Die Hochdruckposition könnte kurz vor Ostern noch für eine spannende Wetterentwicklung sorgen. Denn geht es nach dem europäischen Wettermodell, so stellt sich bis zum 23. März eine Trogwetterlage Mitteleuropa ein, bei der kalte Luftmassen arktischen Ursprungs bis nach Deutschland, Österreich und der Schweiz geführt werden könnten. Das ist sicherlich ein "Extrem", jedoch entsprechender der Jahreszeit nicht untypisch. Anders hingegen das amerikanische Wettermodell, welches zwar auch ein Hochdrucksystem westlich von Mitteleuropa simuliert, dessen Gradientenachse jedoch nicht von Nord nach Süd, sondern von West nach Ost berechnet und somit die Zufuhr kälterer Luftmassen blockiert, bzw. über das östliche Europa ablenkt (Details s. Wetter Frühling ).

Was kann das für Auswirkungen auf das Wetter Ostern 2016 haben? Auffällig ist in den heutigen Simulationen die Gemeinsamkeit beider Wettermodelle im Zeitraum bis zum 23./25. März mit einer westlichen Hochdruckposition im Bereich zwischen England, Frankreich, Spanien, Island und Grönland und einem Tiefdruckzentrum über dem skandinavischen Raum / Barentssee. Das daraus wahrscheinlich resultierende Strömungsmuster ist somit nordwestlich bis nördlich orientiert. Ob kaltes Wetter mit Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer, nasskaltes Wetter mit frischen Wind und unbeständigen Wettercharakter oder gar mit Sonnenschein und milden Temperaturwerten an Ostern 2016 vorherrschend sein wird, hängt im Detail von der Hochdruckposition ab.

Die Kontrollläufe simulieren im Zeitraum zwischen dem 23./28. März mehrheitlich den Abbau von hohem Luftdruck über Deutschland, Österreich und der Schweiz, was im Zeitraum vor und über Ostern die Niederschlagswahrscheinlichkeit gegenüber der weitgehend trockenen Wetterperiode bis zum 23. März leicht ansteigen lässt.

Das spricht für die westliche Verlagerung des Hochdrucksystems mit vermehrten Einfluss der Tiefdrucksysteme aus nordwestlichen Richtungen. Betrachtet man das Temperaturspektrum, so liegt dies an Ostern am Ostersonntag (27. März) bei möglichen -1/+17 Grad (Mittelwert: +6/+8 Grad) und am Ostermontag (28. März) bei möglichen -2/+17 Grad (Mittelwert: +7/+8 Grad). Ein etwas genaueres Bild des Temperaturtrends vor und über Ostern zeigen die Verhältnisse der Kontrollläufe von zu kalt (<+5) / normal (+6/+11) / zu warm (>+12), welche am 25. März (Karfreitag) bei 15/60/25 und am 28. März (Ostermontag) bei 40/45/15 liegen.

Anzeige

 

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!