Skip to main content

Wetter News - Wetterprognose und Wettervorhersage

Halbzeitbilanz Oktober 2020: Zu warm, zu nass und zu dunkel

| M. Hoffmann
Der Oktober 2020 war zu warm, zu nass und zu dunkel

Der Oktober kann Herbst, obwohl seine erste Dekade deutlich zu warm ausfiel, doch seit einigen Tagen haben sich herbstliche Kaltluftmassen durchsetzen und den Temperaturüberschuss abmildern können.

Eine gestörte Zirkulation sorgte in der ersten Oktober-Hälfte für einen durchwachsenen Wettercharakter und eine deutliche Zweiteilung der Temperaturwerte. Von Spätsommer bis Frost und Vollherbst war bislang alles dabei.

Die Temperaturen in der ersten Oktober-Hälfte

Warm startete der Oktober 2020 und hatte am 3. Oktober mit +24,6 Grad über Kiefersfelden-Gach (Bayern) zugleich seinen Höchstwert erreichen können. Im Mittel war der Oktober im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert von 1961-1990 um +1,28 Grad zu warm und brachte es auf eine durchschnittliche Temperatur von +10,28 Grad. Trotz des Temperaturüberschusses fühlt sich der Oktober bisweilen normal an.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen

Was berechnen die Langfristprognosen für den Herbst und den Winter 2020/2021

| M. Hoffmann
Der Herbst ist im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert aktuell um rund +1,8 Grad zu warm und nach wie vor wird die Großwetterlage von einer meridionalen Grundströmung bestimmt. Zum Beginn der zweiten Oktober-Dekade steht sogar eine zu kühle Temperaturentwicklung bevor, was die Schneefallgrenze bis auf 1.000 Meter absinken lassen kann. Zeit, um die Langfristprognosen der Vo...

Hat das Wetter im Oktober Auswirkungen auf den Winter?

| P. Stratmann
Der Oktober überrascht derzeit mit einen typischen Herbstwetter und einer meridional verlaufenden Struktur. Dieses gestörte Zirkulationsmuster beeinträchtige das Wetterjahr 2020 weitgehend - was sagt das über den kommenden Winter aus? Einige Anfragen haben wir in den letzten Tagen erhalten, ob das Strömungsmuster und die Temperaturen im Oktober einen Einfluss auf die Ent...

Wie wird das Wetter im Herbst und wie im Winter? Ein Blick auf die Langfristprognosen

| M. Hoffmann
Der Herbst startete mit dem September viel zu warm, doch die Großwetterlage wird nach wie vor von einer meridionalen Grundströmung bestimmt, die den Temperaturcharakter schnell in die zu kalte, aber auch zu warme Richtung kippen lassen kann. Was berechnen die Langfristprognosen für den Herbst und Winter 2020/2021 - bleibt die gestörte Zirkulation erhalten? Der Septe...

Wetterregeln: Warum es für eine Winterprognose zu früh ist

| Leon R.
Lässt sich das Wetter und die Jahreszeiten mit bestimmten Wetterregeln vorhersagen und ab wann macht eine Winterprognose überhaupt Sinn? Viele sehnen sich nach einer gefühlten Ewigkeit endlich mal wieder nach einem richtigen Winter, also jenem, der seinem Namen alle Ehre macht. Andere jedoch erfreuen sich an dem mittlerweile geringem Aufwand, der ihnen im Winter durch ...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)