Skip to main content

Wetter News - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann
Schneeschauer in der zweiten März-Dekade

Der März war bis zu seiner Halbzeit außergewöhnlich und hatte neben einer sehr trockenen auch eine stürmische und nachfolgend kühle Wetterentwicklung zur Folge, die mancherorts zu spätwinterlichen Wetterereignissen führte. Damit ist das Wetter im März bisweilen sehr kontrastreich und alles andere als langweilig.

Hoher Luftdruck dominierte das Wetter über Deutschland in der ersten März-Dekade. Doch lag das Hoch für den Frühling an falscher Position und führte gemäßigt kühle Luftmassen nach Deutschland. Insbesondere die klaren und noch langen Nächte sorgen verbreitet für Frost und damit einer unterkühlten ersten März-Dekade.

Die Temperaturen in der ersten März-Hälfte

Ein Sturm fegte zum Beginn der zweiten März-Dekade über Deutschland hinweg und führte nach einer kurzen Warmphase deutlich frischere Luftmassen nach Europa. Der höchste Temperaturwert stammt mit +18,8 Grad vom 2. März und wurde über Elzach-Fisnacht über Baden-Württemberg registriert.

Der niedrigste Wert wurde abseits der Bergregionen mit -9,9 Grad über Bad Königshofen (289 Meter; Bayern) gemessen.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen
| M. Hoffmann
Der Frühling dümpelt so vor sich hin und wirklich warm ist der März bislang nicht und nach dem Sturm sieht es für den Frühling nicht viel besser aus. Der Grund hierfür ist eine meridional verlaufende Grundströmung. Hat das auch Auswirkungen auf den weiteren Verlauf vom Frühling und Sommer 2021 und wie sieht die Wetterprognose der Langfristmodelle aus? Nasskalt. Der Mä...
| M. Hoffmann
Der Februar war bislang ein Monat voller Gegensätze und neigt in bestimmten Kategorien zu einem Rekordmonat. Außergewöhnlich aber waren zur Halbzeit nicht nur die Temperaturen, sondern auch das Wetter hatte einige interessante Aspekte zu bieten. Der Februar begann richtig warm und hatte mit +14,3 Grad am 6. Februar über Garmisch-Partenkirchen (Bayern) einen Frühlingstag...
| M. Hoffmann
Schneefall sorgte über weite Teile von Deutschland für teils chaotische Verhältnisse. Über manchen Regionen kam so viel Schnee herunter, dass neue Stationsrekorde aufgestellt wurden. Nachfolgend setzte sich ein Hochdrucksystem durch und sorgte mit viel Sonnenschein für schönstes - aber auch eisig kaltes Winterwetter. Der Februar 2021 ist Monat der Rekorde werden. Der Gr...
| M. Hoffmann
Über Deutschland braut sich eine Unwetterlage zusammen, was neben Schnee auch zu Eisregen führen kann, der mancherorts länger andauernd ausfallen und zu katastrophalen Ereignissen führen kann. Die kommende Wetterentwicklung ist weitgehend gesichert. Von Norden strömen kalte Luftmassen arktischen Ursprung nach Deutschland und prallen - über der Mitte - auf warme Luftm...
| C. Bertram
Die Reichweite und die Intensität der Helligkeit durch uns Menschen nimmt auf der Erde jedes Jahr um rd. 2 % zu. Das hat eine britisch-französische Forschergruppe herausgefunden. Doch welche Auswirkungen hat das Licht auf Menschen, Tiere und die Pflanzenwelt? Die menschengemachte Helligkeit kann positive Effekte auf manche Tierarten und auch Pflanzen haben. Pflanzen w...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)