Deutschland befindet sich zwischen einem Hochdrucksystem über Skandinavien und einem Tiefdruckgebiet zwischen England und Frankreich. Zwischen den Fronten liegend wird der Wettercharakter über Deutschland in den kommenden Tagen zunehmend unbeständiger.

Das Aprilwochenende wird größtenteils sonnig, trocken und warm verlaufen. Lediglich über dem Westen können immer wieder Wolkenfelder vorüberziehen und den Sonnenschein etwas eintrüben. Die Temperaturen erreichen am heutigen Samstag +16 bis +22 Grad und können über dem Westen und Südwesten örtlich bis auf +24 Grad ansteigen. Am Sonntag kann es mit +17 bis +23 Grad und über dem Westen und Südwesten örtlich bis über +25 Grad noch etwas wärmer werden, so dass in manchen Regionen auch der erste Sommertag im April erreicht werden kann. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus östlichen bis südöstlichen Richtungen und kann in Böen zeitweilig auffrischen.

Anzeige

Wetter im April 2018: Warm und unbeständig

Zum Start in die neue Aprilwoche verlagert sich ein Tiefdrucksystem von England weiter nach Süden in Richtung Spanien und Frankreich. Gleichzeitig bildet sich über Skandinavien ein Hochdrucksystem aus und Deutschland gelangt im Zeitraum vom 9. bis 12. April zwischen die Fronten dieser beiden Wettersysteme.

Unbeständiger Wettercharakter

Die Bewölkung nimmt am 9. April zu und sorgt bis zum Donnerstag für wechselnde bis starke Bewölkung. Die Chancen auf eine längere Sonnenscheindauer sind über dem Osten höher als über dem Westen einzustufen. Der Wind kommt überwiegend aus östlichen Richtungen und kann vor allem in Schauernähe, sowie entlang der Küstenregionen von Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen stark böig auffrischen.

Der Frühling setzt sich im April durch
Der Frühling setzt sich im April durch

Aprilschauer und Gewitter

Das Tiefdrucksystem über Frankreich sorgt für die Zufuhr feuchter Luftmassen, was die Schauerneigung am Montag zunächst nur lokal über dem Südwesten ansteigen lassen, sich aber von Dienstag bis Donnerstag über ganz Deutschland ausdehnen kann. Mitunter können die Schauer auch kräftiger ausfallen und mancherorts auch von Gewittern begleitet werden.

Für April außergewöhnlich warm

Die Temperaturen erreichen meist Werte von +17 bis +23 Grad und können mit entsprechender Sonnenscheindauer auf bis +25 Grad ansteigen. Etwas kühler wird es mit den Schauern, wo sich die Temperaturen auf +12 bis +17 Grad abkühlen können. Im Vergleich mit dem vieljährigen Mittelwert liegen die Temperaturen etwa um 10 Grad über dem, was für die Jahreszeit typisch wäre.

Wetterprognose April: Zusammenfassung

  • Der Frühling dreht in den kommenden Apriltagen richtig auf
  • Am Wochenende vielfach sonnig und trocken
  • Zum Start in die neue Aprilwoche mehr Wolken
  • Am Montag steigt die Schauerneigung von Südwesten an und breitet sich bis zum Dienstag über ganz Deutschland aus
  • Temperaturen pendeln sich auf +17 bis +23 Grad ein
  • Mit länger andauernden Sonnenschein können die Temperaturen auf bis +25 Grad ansteigen, in Schauernähe können die Werte auch kühler bleiben

Entscheidend für die weitere Wetterentwicklung wird sein, wie sich das Hoch und das Tiefdrucksystem zueinander positionieren. Mehr dazu gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wettervorhersage Frühling und Sommer 2018.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen