Nördlich einer Linie Köln - Dresden bleiben die Temperaturen dank der Bewölkung mit 0 bis -2 Grad im moderaten Bereich. Direkt an der Küste können auch bis +4 Grad vorherrschen. Zudem gesellt sich nördlich dieser Linie leichter Niederschlag in Form von Schneegriesel oder Nieselregen, der auf dem gefrorenen Boden schnell zu Glatteis führen kann. Die Niederschlagsmengen sind jedoch als sehr gering anzusehen. In einem Dreieck Bremen - Berlin - Rügen ist der Wind in der Silvester Nacht recht frisch. Südlich der Linie Köln - Dresden ist es vielerorts neblig trüb oder diesig. Die größten Chancen auf eine wolkenfreie Silvester Nacht besteht in Baden-Württemberg. Dort, wie sonst überall wo die Bewölkung oder der Nebel sich auflockert, können die Temperaturen bis -10 Grad absinken, stellenweise auch bis -15 Grad. Sonst liegen die Temperaturen zwischen 0 Grad und -7 Grad.

Wir wünschen unseren Lesern einen guten Rutsch in das neue Jahr 2011

Anzeige

Nun sind auch die Details klar. Recht windig wird es, wie gestern schon beschrieben, in einem Dreieck Bremen - Berlin - Rügen. Dort werden die Raketen in der Silvester Nacht nicht senkrecht nach oben steigen. Nördlich einer Linie Köln - Nürnberg wird es zudem bewölkt sein, so dass die Temperaturen mit 0 bis -3 Grad noch moderat sind. Südlich dieser Linie (und die ist wie mit einem Messer geschnitten), liegen die Temperaturen zwischen -5 und stellenweise bis -15 Grad - im Mittel um die -8 Grad. Nördlich der oben genannten Linie ist zudem leichter Niederschlag möglich - Schneegrieseln oder leichter Nieselregen, der zu Glatteis führen kann - jedoch sind die Niederschlagsmengen als sehr gering anzusehen. Im Süden könnte Hochnebel, bzw. Nebel in den Flusstälern vorherrschen. Alles in Allem eigentlich das typische Silvester Wetter.
Gleich vorweg - die Modelle sind sich im Detail noch immer nicht einig. Jedoch dürfte der Wind in der Nordhälfte eine große Rolle spielen, wenn in der Silvester Nacht die Raketen fliegen. Nach heutigem Stand bläst der Wind an Silvester in einem Dreieck Rügen - Bremen - Berlin stark bis mäßig - je nachdem wie das Tief herein zieht. Nördlich einer Linie Köln - Dresden pendeln sich die Temperaturen in der Nacht um den Gefrierpunkt ein, während an der Küste und in Schleswig-Holstein die Temperaturen leicht ins Positive steigen (0 bis +3 Grad). Da auch der Taupunkt positiv ist, ist damit zu rechnen, dass dort der vorhandene Schnee antaut - das gibt dann den "ekligen" Schneematsch. Zudem nieselt es nördlich dieser Linie leicht - evtl. spielt dann auch Glatteis eine Rolle - das muss im Detail aber noch abgewartet werden. Südlich der Linie Köln - Dresden bleibt es beim Frost von -3 bis -15 Grad. Der Wind spielt südlich der Mittelgebirge keine Rolle. Im Süden kann hingegen Nebel - vor allem in Flusstälern - auftreten, wobei südlich der Mittelgebirge kaum Bewölkung vorherrscht (deshalb auch die tiefen Temperaturen).
Heute sieht die Sache schon wieder etwas anders aus - es ist auch davon auszugehen, dass die Situation in der Silvesternacht sich noch ein paar mal ändern kann. Das amerikanische Wettermodell geht davon aus, dass in der Silvester Nacht das bereits angekündigte Tiefdruckgebiet bis zu einer Linie Köln - Dresden vorankommt. Leichter Niederschlag ist also nördlich davon möglich, stellenweise kann es auch Nebel geben. Mit dem Tief kommen auch die Wolken, welche einen breiten Bedeckungsgrad von 100% haben. Überall dort wo Wolken sind, liegen die Temperaturen nur leicht im negativen Bereich (0 bis -2 Grad). Südlich dieser Linie kann der Himmel aufklaren und die Temperaturen rasen in den "Keller". Stellenweise ist mit bis -15 Grad zu rechnen und verbreitet bis -10 Grad. Wie Sie aber anhand der Prognose Updates sehen, ändert sich das stetig. Es kommt erstens darauf an, wo das Tief in der Silvesternacht liegt und zweitens wie die Bewölkung in der Silvester Nacht ist. Die Wetterlage an sich ist klar - nur mit den Details - die an Silvester wichtig sein können - ist man sich noch unsicher.
Die ganze Woche über bis Silvester herrscht überwiegend ruhiges Winterwetter mit teils mäßigem Nachtfrost vor. Tagsüber klettert das Thermometer vor allem westlich einer Linie Hamburg - Ulm leicht über die 0 Grad (bevorzugt entlang des Rheins). Hin und wieder kann es auch leicht nieseln oder schneien. Der Grund dafür ist ein ostantlantisches Tiefdrucksystem, welches mit seinen Ausläufern uns gerade noch so streift. An Silvester 2010 selbst schiebt sich von Norden her langsam eine Niederschlagsfront nach Süden voran, wobei die Niederschläge im Norden (Linie Köln-Berlin) als Regen fallen dürften. Tagsüber bewegen sich die Temperaturen um die 0 Grad, im Norden mit +1 bis +3 Grad auch darüber. In der Silvesternacht liegen die Reste der Niederschlagsfront noch quer über Deutschland (südlich Linie Hamburg - Dresden). Stellenweise kann es aus diesen Wolken leicht grieseln - nennenswerter Niederschlag soll aber nach heutigem Stand nicht fallen. Die Wolkendecke verhindert die ganz tiefen Temperaturen, jedoch wird es verbreitet mit -2 bis -10 Grad recht frisch. Im Nordosten bei Aufklaren auch bis -15 Grad möglich. Sie sehen aber anhand unserer täglichen Prognose Updates, dass da noch gewisse Unsicherheiten vorhanden sind, vor allem in welcher Art und Weise das Tiefdrucksystem zu uns rein kommt. Diese Vorhersage steht also noch nicht auf sicheren Beinen.