Wetter Frühling 2015 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter im Frühling 2015 - Wetterprognose vom 5. Mai

Das Zirkulationsmuster ändert sich im Wochenverlauf nach den gängigsten Simulationen der Wettermodelle nicht und bleibt über Mitteleuropa weitgehend südwestlich eingestellt. Die Tiefdruckrinne verläuft zwischen Neufundland, den Azoren, England und Skandinavien weit südlich, jedoch können die Tiefdruckausläufer über Deutschland für einen unbeständigen Wettercharakter sorgen und die Temperaturen können sich - je nach Niederschlagssituation - im mäßig milden bis milden Bereich bewegen. Spannend bleibt die Wetterentwicklung in der kommenden Woche. Warum? Zum einen gibt es die Wettersingularität der sog. Eisheiligen, welche vermehrt im Zeitraum 8./18. Mai mit kühlem und wechselhaften Wetter in Erscheinung treten können und zum andern befindet sich die "Endstation" der Tiefdruckrinne über dem skandinavischen Raum. Sollte sich dort ein Tiefdruckkern stabilisieren können, so würde sich in Folge daraus das Zirkulationsmuster auf westliche Richtungen verändern können und nachfolgend kühlere Luftmassen nach Deutschland führen. Liegt die Zugbahn der Tiefdruckrinne hingegen weiterhin südlich über die Azoren verschoben, gelangt Deutschland in den "Genuss" warmer, teils auch schon heißer Luftmassen. Das amerikanische Wettermodell simuliert im Zeitraum 10./13. Mai den Aufbau eines Hochdruckkeils über Mitteleuropa, so dass der Tiefdruckkern auf dem Atlantik zwischen Grönland und den Azoren liegen kann. Vorderseitig wird im Verbund beider Systeme zueinander ein sehr warmer Luftstrom aus südlichen bis südwestlichen Richtungen ermöglicht. Zum 14. Mai (Vatertag, bzw. Christi Himmelfahrt) verlagert sich das Tief weiter nach Osten, wird jedoch durch den Hochdruckkeil über Mitteleuropa weiter nach Norden abgelenkt, so dass über Deutschland eine relativ warme und leicht wechselhafte Südwestwetterlage bis zum 17. Mai erhalten bleiben kann. Geht es nach dem europäischen Wettermodell, so ist im Zeitraum 10./13. Mai die Wetterentwicklung eine ähnliche, jedoch können im Hochdrucksystem eingelagerte Störungen für einen wechselhaften Grundcharakter beim Wetter sorgen. Im Zeitraum 14./15. Mai verlagert sich das Tiefdrucksystem vom Atlantik kommend zwischen Island und England, so dass Vorderseitig noch relativ warme Luftmassen nach Deutschland geführt werden können, wobei auch hier der Grundcharakter unbeständig bleiben kann. Fasst man die Simulationen der Wettermodelle zusammen, so ist heute eine höhere Wahrscheinlichkeit für eine normale bis zu warme Temperaturentwicklung zum Vatertag zu erkennen. Blickt man auf die Kontrollläufe, so zeigt sich noch ein breiteres Spektrum an Entwicklungsmöglichkeiten im Zeitraum 14./17. Mai, so dass der normale bis leicht zu warme Trend zum heutigen Stand eben nur einen Trend darstellt. Das Temperaturspektrum liegt am 14. Mai zwischen +6/+26 Grad (Mittelwert: +14/+16 Grad) und am 17. Mai zwischen +7/+26 Grad (Mittelwert: +16/+18 Grad). Die Verhältnisse der Kontrollläufe von zu kalt (<+13) / normal (+14/+18) / zu warm (>+19) liegen am 14. Mai bei 35/30/35 (gestern: 35/30/35) und am 17. Mai bei 25/30/45 (gestern: 35/35/30) und bestätigen auch heute das breite Spektrum an Entwicklungsmöglichkeiten zum Wetter am Vatertag, bzw. im Zeitraum 14./17. Mai.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

Wetter im Frühling 2015 - Wetterprognose vom 4. Mai

In den gängigsten Varianten der Wettermodelle kommt es am Dienstag und Mittwoch zu einem bemerkenswerten Wetterphänomen, bei dem vieles "passt". Ein Zentraltief positioniert sich über England und von den Azoren, über Portugal bis nach England sorgt ein Ausläufer für einen kräftigen Warmluftschub von Süden und lässt die Temperaturen am Dienstag auf verbreitet +20/+26 Grad, örtlich auch auf bis +26/+31 Grad ansteigen. Im Detail wird es darauf ankommen, wie sich die Niederschlagsaktivität verteilen wird - jedoch ist das Erreichen der +30 Grad Marke im Südosten nicht unwahrscheinlich. Im weiteren Wochenverlauf können sich die Temperaturwerte bei einem leicht wechselhaften Wettercharakter wieder normalisieren und zum kommenden Wochenende simuliert sowohl das amerikanische als auch europäische Wettermodell eine sog. Wiederholungsneigung der Wetterlage, bei der sich auf dem Atlantik - zwischen den Azoren und Grönland - ein neuerliches Tiefdrucksystem etablieren und im Verbund mit hohem Luftdruck über Mitteleuropa erneut wärmere Luftmassen nach Deutschland transportieren kann. So kann das kommende Wochenende mit höherer Wahrscheinlichkeit unbeständig aber mit Temperaturen zwischen +17/+23 Grad weitgehend warm ausfallen. Im Zeitraum zwischen dem 10./15. Mai und somit auch zum nächsten "verlängerten Wochenende" simuliert das amerikanische Wettermodell einen ähnlichen Ablauf wie in dieser Woche. Das Tief auf dem Atlantik kann sich weiter nach Osten positionieren und sorgt auf seiner Vorderseite bis zum 13. Mai für einen weiteren Warmluftschub aus südwestlichen bis südlichen Richtungen, bevor zum 14. Mai die Tiefdruckausläufer mit einem wechselhafteren Grundcharakter und zurückgehenden Temperaturen das Wetter am Vatertag (Christi Himmelfahrt) beeinflussen können. Das europäische Wettermodell simuliert bis zum 14. Mai eine Aufrechterhaltung der leicht wechselhaften aber doch warmen Südwestwetterlage am Vatertag. Welche der Varianten ist wahrscheinlicher? Da der Zeitraum des "verlängerten Wochenendes" um Christi Himmelfahrt im Zeitraum der Wettersingularität der sog. Eisheiligen liegt ist eine Abkühlung wie nach dem amerikanischen Wettermodell aus statistischer Betrachtung nicht unwahrscheinlich. Geht es nach den Kontrollläufen, so ist das Spektrum an Möglichkeiten noch breit gestreut, wobei sich der Mittelwert an den Jahreszeit-typischen Zuständen orientiert. So liegt das Temperaturspektrum am 11. Mai zwischen +6/+25 Grad (Mittelwert: +14/+16 Grad) und am 15. Mai zwischen +8/+26 Grad (Mittelwert: +15/+17 Grad). Die Verhältnisse der Kontrollläufe von zu kalt (<+13) / normal (+14/+18) / zu warm (>+19) liegen am 14. Mai bei 35/30/35 und am 17. Mai bei 35/35/30 und bestätigen das breite Spektrum an Entwicklungsmöglichkeiten zum Wetter am Vatertag, bzw. im Zeitraum 14./17. Mai.

Wetter im Frühling 2015 - Wetterprognose vom 3. Mai

Aufgrund zur Nähe einer Tiefdruckrinne, welche in der kommenden Woche zwischen Neufundland, Azoren, England und Skandinavien verlaufen kann, bleibt der Wettercharakter über Deutschland leicht unbeständig. Vorderseitig können am Dienstag sehr warme Luftmassen nach Deutschland geführt werden, so dass die Temperaturen verbreitet über die +20 Grad Marke ansteigen können und vielerorts Werte zwischen +22/+26 Grad, örtlich auch bis +26/+29 Grad erreichen können. Im weiteren Wochenverlauf können sich die Temperaturen bis zum Freitag mit Werten zwischen +14/+18 Grad, über dem Norden auch +10/+15 Grad wieder weitgehend normalisieren. Im Zeitraum zwischen dem 8./12. Mai simuliert das amerikanische Wettermodell kaum eine Veränderung der Großwetterlage - ein Tiefdrucksystem nach dem anderen hält das südwestlich ausgerichtete Zirkulationsmuster aufrecht, so dass die Temperaturen sich auf Jahreszeit-typischen Niveau bewegen können. Eine grundsätzliche Niederschlagserwartung ist in dieser Konstellation der Systeme zueinander gegeben, so dass stabile Wetterverhältnisse nach der Simulation des amerikanischen Wettermodells bis zum 12. Mai weniger wahrscheinlich sind. Das europäische Wettermodell simuliert zunächst einen ähnlichen Ansatz wie das amerikanische Wettermodell, jedoch kann sich am 9./10. Mai eine schmale Hochdruckbrücke vom westlichen Mittelmeer bis über das europäische Nordmeer aufbauen, so dass das Zirkulationsmuster nicht südwestlich, sondern nördlich bis östlich ausgerichtet sein kann. In Folge daraus ist nach dem europäischen Wettermodell eine geringere Niederschlagsneigung zu erwarten, wobei die Temperaturwerte durchaus auch den Jahreszeit-typischen Werten entsprechen können. Wie hoch sind die Jahreszeit-typischen Werte? +13/+17 Grad. Wie sieht der Wettertrend für das Wetter an Vatertag, bzw. Christi Himmelfahrt aus? Im Zeitraum 12./15. Mai simuliert das amerikanische Wettermodell eine höhere Wahrscheinlichkeit zur Veränderung des südwestlich orientierten Zirkulationsmusters. Den Takt gibt dabei ein Tiefdruckausläufer über Skandinavien vor, so dass der Wind über Mitteleuropa zunehmend aus westlichen, später auch aus nordwestlichen Richtungen kommen kann. Die Temperaturen könnten in Folge der westlichen Winde und einem unbeständigem Wettercharakter eine normale bis leicht zu kühle Entwicklung annehmen. Geht es nach dem europäischen Wettermodell , so zeigt sich demnach zum 13. Mai eine höhere Wahrscheinlichkeit für einen Erhalt des südwestlich orientierten Zirkulationsmusters mit einer erhöhten Neigung für hohen Luftdruck über Mitteleuropa. In Konsequenz daraus ergäbe sich eine geringere Niederschlagserwartung bei einer normalen bis leicht positiven Temperaturtendenz. Warm, normal oder kalt - was ist wahrscheinlicher? Die Kontrollläufe simulieren im Zeitraum 10./15. Mai eine breite Differenzierung zueinander, wobei die Niederschlagsneigung leicht erhöht ist. So liegt das Temperaturspektrum bspw. am 10. Mai zwischen +6/+22 Grad (Mittelwert: +13/+15 Grad) und am 14. Mai (Vatertag) zwischen +8/+24 Grad (Mittelwert: +16/+17 Grad) . Der Temperaturtrend verläuft zum heutigen Stand nach den Kontrollläufen im zweiten Mai-Drittel normal bis leicht positiv. Die ausgeglichenen Wahrscheinlichkeiten zwischen kalt, normal und warm zeigen sich auch in den Verhältnissen der Kontrollläufe von zu kalt (<+13) / normal (+14/+18) / zu warm (>+19), welche am 12. Mai bei 30/35/35 (gestern: 25/35/40) und am 15. Mai bei 25/40/35 (gestern: 25/15/60) liegen. Das Langfristmodell bleibt seiner Wettervorhersage für Mai der letzten Tage treu und simuliert einen gegenüber dem langjährigen Mittelwert eine überwiegend normale Abweichung zwischen -0,5/+0,5 Grad, welche im Nordosten mit einer Abweichung von bis -1 Grad auch leicht zu kühl ausfallen kann. In der Niederschlagserwartung zeigt sich nördlich der Mittelgebirge eine leicht zu trockene und im Süden eine leicht positive Tendenz.

Wetter im Frühling 2015 - Wetterprognose vom 2. Mai

In den kommenden Tage zeichnet sich bei wechselhaften Wetter ein deutlich positiver Temperaturtrend ab. So werden von den Wettermodellen bspw. am Dienstag Höchsttemperaturen von verbreitet +19/+25 Grad - örtlich sogar bis +28 Grad simuliert. Der Grund für den rasanten Temperaturanstieg ist ein Tiefdrucksystem auf dem Atlantik, dessen Einfluss auf das Wetter über Mitteleuropa zum Start in die neue Woche zunehmend größer wird. Deutschland liegt zunächst auf der sehr warmen Vorderseite und gelangt im weiteren Wochenverlauf zunehmend auf die kühlere Rückseite. In Folge daraus können im Zeitraum 6./10. Mai die Temperaturen wieder etwas zurückgehen, weisen jedoch mit +13/+18 Grad mehrheitlich einen Jahreszeit-typischen Temperaturverlauf aus. Die Niederschlagsneigung ist ausgeprägt, jedoch - zum heutigen Stand - nicht flächendeckend, so dass der Wettercharakter als leicht wechselhaft bezeichnet werden kann. Die Kontrollläufe stützen den leicht wechselhaften Grundcharakter bis 10. Mai mehrheitlich, wobei auch hier ein Normalisierungstrend der Temperaturen zu beobachten ist. So liegt das Temperaturspektrum bspw. am 5. Mai zwischen +14/+28 Grad (Mittelwert: +20/+22 Grad im Westen, Süden und Osten und +16 Grad im Norden) und am 10. Mai zwischen +6/+21 Grad (Mittelwert: +14/+15 Grad). Wie sieht der Wettertrend zum Wetter Vatertag, bzw. Christi Himmelfahrt aus? Das amerikanische Wettermodell simuliert eine weiter anhaltende und südliche verschobene Tiefdruckrinne auf dem Atlantik, welche von Neufundland über die Azoren nach England bis über den skandinavischen Raum verlaufen kann. In Folge daraus kann Deutschland im überwiegend warmen Bereich der daraus resultierenden Südwestströmung liegen - allerdings sind die Luftmassen auch entsprechend feucht-warm, so dass der Grundcharakter des Wetter am Vatertag als mild und wechselhaft zu bezeichnen wäre. Geht es nach dem europäischen Wettermodell, so gelingt es zum 10. Mai dem Azorenhoch einen recht dünnen Hochdruckkeil nach Norden bis nach Grönland hin aufzubauen, so dass Deutschland auf die kühle Rückseite des Hochdrucksystems gelangen kann. Auf dem Atlantik steht jedoch schon das nächste Tiefdrucksystem bereit und "drückt" in der heutigen Simulation das Hochdrucksystem weiter nach Osten weg, so dass dessen Position sich bis zum 12. Mai direkt über Deutschland befinden kann. Kalt, normal oder zu warm - was ist wahrscheinlicher zu Christi Himmelfahrt? Die Verhältnisse der Kontrollläufe von zu kalt (<+13) / normal (+14/+18) / zu warm (>+19) liegen am 12. Mai bei 25/35/40 (gestern: 20/45/35) und am 15. Mai bei 25/15/60 (gestern: 35/20/45). Statistisch fällt der Zeitraum Christi Himmelfahrt / Vatertag in den Bereich der sog. Eisheiligen, welche eine häufig auftretende Wettersingularität im Zeitraum 8./18. Mai sind - insofern zeigt der Wettertrend heute eine höhere Wahrscheinlichkeit zur Abweichung gegenüber der Wettersingularität der Eisheiligen.

Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +5,0 +2,4 +1,1 208,7 l/m² - zu trocken
Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns