Die turbulente Wetterphase um und nach Weihnachten lässt im wesentlichen an Silvester zwei Wetterlagen zu. Die Eine ist die anhaltende, teils stürmische Westwetterlage, die Zweite eine ist eine zur "Ruhe" kommende gradientenschwache Wetterlage, die zum einen mit Hochdruck einhergehen kann, oder als Troglage, welche in höheren Lagen für so etwas wie Winterwetter sorgen kann. Entscheidend wird sein, wo sich um Weihnachten herum das Sturmtief platzieren wird. Schafft es die Frontalzone es sich weit nach Osten hin durchzusetzen, so kann auf deren Rückseite kühle bis kalte Luftmassen nach Mitteleuropa einfließen. Schafft sie es nicht, so bleibt das dynamisch turbulente Wetter bis zum Neujahrstag erhalten.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen