Die Wetterstation TemeoTrend WFS von Bresser* ist eine einfache Wetterstation mit einem Außensensor, welcher Daten wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit erfasst. Die Basisstation erfasst darüber hinaus noch die Innentemperatur und Luftfeuchtigkeit, den Luftdruck (absolut und relativ richtig einstellen), sowie das standardisierte Funksignal für die Uhr.


Aufbau & Montage:

Der Aufbau und die Montage ist schnell und einfach. Die mitgelieferten Batterien befinden sich bereits im Batteriefach und müssen nur noch durch das Abziehen des Plastikfähnchens aktiviert werden. Es handelt sich dabei um handelsübliche Batterien. Nun bringt man den Außensensor noch in eine Höhe von ca. 2 Meter an einem schattigen Platz an und schon zeigt die Wetterstation* die entsprechenden Werte an [Optimaler Standort Außensensor]. Durch das Funksignal wird die Uhrzeit und das Datum automatisch eingestellt. Der Aufbau ist selbst erklärend und konnte im Test ohne einen Blick in die Anleitung durchgeführt werden.



Lieferumfang

  • Basisstation
  • Außensensor
  • Bedienungsanleitung
  • Maße Basisstation: 165mm x 29mm x 130mm, Gewicht: 255 g
  • Alle Einheiten waren mit entsprechend passenden Batterien ausgestattet

Das Display zeigt folgende Daten:

  • Wettervorhersage der nächsten 6 Stunden
  • Temperaturtrend (wie hat sich die Temperatur entwickelt)
  • Innen- und Außenluftfeuchtigkeit
  • Innen- und Außentemperatur
  • Luftdruck (relativ und absolut)
  • Datum und Uhrzeit 
  • Sonnenaufgang und Sonnenuntergang (Stadt einstellbar)
  • Mondphasen
  • Gezeiten
  • Klimaindikator
  • Anzeige Allgemeine Wetterlage (Wetterfrosch)
  • Temperatur- und Frostwarnung
  • Duale Weckzeit

Wie hat uns die Wetterstation gefallen?


Die Wetterstation* ist übersichtlich, aber die Beschreibung auf dem Display ist leider in englischer Sprache. Das Gehäuse ist zweckmäßig, einfach und für den Preis absolut in Ordnung. Nachteilig ist die fehlende Gummierung des Batteriefaches am Außensensor, was nach einiger Zeit die Luftfeuchtigkeit in den Innenteil des Batteriefachs führen kann.

Vorteile:

  • Gut ablesbares Display mit Beleuchtung
  • Auf bis zu drei Außensensoren erweiterbar
  • Außensensoranzeige in Rotation, so muss man nicht immer den Kanal einstellen, sondern hat abwechselnd alle Sensoren im Überblick
  • Basisstation Batteriebetrieben - ermöglicht einen leichten Standortwechsel
  • Luftdruckanzeige relativ und absolut (ist aber nicht so einfach zu verstellen, steht aber in der Anleitung unter "History")
  • Alarmfunktion falls bestimmte Werte erreicht werden
  • Wetterstation hat einen Standfuß und auf der Rückseite auch eine Vorrichtung für die Befestigung an der Wand
  • Trend des Luftdrucks in Form eines Pfeils - so erkennt man schnell, wie sich der Luftdruck im Trend aufgrund der Basisdaten der letzten Stunden entwickeln wird
  • Luftdruck Balkendiagramm der letzten 12 Stunden (-12, -6, -3, -2, -1, 0)
  • Sonnenauf- und Untergangszeiten mit Mondphasen

Nachteile

  • Wetterfrosch "zeigt den Trend" in visueller Sprache, allerdings erkennt man nicht was Bewölkt, Regen, Sonne ist. Lediglich bei Schnee hat der Frosch eine Mütze und einen Schal an
  • Wetterlage: fünf durchaus verständliche Symbole zeigen an, wie die aktuelle Wetterlage ist. Wie so häufig stimmt das seltener mit der Realität überein. Diesen Nachteil haben aber alle Wetterstationen, welche diese Funktion anbieten
  • Funktionstasten sind nur mit Symbolen abgebildet, deren eindeutige Bestimmung nicht klar und somit die Bedienung nicht einfach macht
  • Das Klimalevel zeigt das Verhältnis zwischen Innentemperatur und Luftfeuchtigkeit in Form eines Smileys an. Als optimal wird ausgegeben: Luftfeuchtigkeit zwischen 40-70 Prozent bei einer Temperatur zwischen 20 bis 27 Grad). Man stelle sich vor, die Luftfeuchtigkeit liegt bei 69 Prozent bei einer Temperatur von 26,9 Grad - da fühlt man sich nicht mehr wohl

Fazit:

Aufgrund des günstigen Preises und der dann doch recht umfangreichen Darstellung von Daten, eignet sich die Wetterstation* durchaus für Anfänger, für Wetterinteressierte und für Kinder, die an das Thema Wetter herangeführt werden sollen. Sie eignet sich auch gut als "funktionserweiterter" Wecker mit Schlummerfunktion und beleuchtetes Display (was sehr gut beleuchtet wird). Vor allem für Kinder ist auch die Anzeige von Sonnenauf- und Untergang, sowie die aktuelle Mondphase interessant. Exportieren lassen sich die gespeicherten Daten nicht, sind aber über eine Min und Max Funktion abrufbar.

Eignung nach Personengruppen

Test Wetterstation BRESSER TemeoTrend WFS
Weitere Informationen zu den Personengruppen.

Bewertung der Wetterstation BRESSER TemeoTrend WFS

Test Wetterstation BRESSER TemeoTrend WFS

Gesamtergebnis der Wetterstation BRESSER TemeoTrend WFS

Test Wetterstation BRESSER TemeoTrend WFS

Preisvergleiche*



Vielen Dank an dieser Stelle gilt der Firma BRESSER für die zur Verfügung Stellung der Testgeräte.

Anzeige

 

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!