Nach dem kalten Start in den Mai und den zwischenzeitlich eingetretenen "Eisheiligen" steht voraussichtlich ein trockenes und zunehmend warmes Wetter am Wochenende bevor. Der Grund hierfür liegt in der Konstellation der Wettersysteme zueinander welche sich heute gefestigt zeigen, so dass die Wahrscheinlichkeit für ein Eintreffen deutlich höher geworden ist. Sowohl das amerikanische als auch das europäische Wettermodell simulieren auf dem Atlantik ein blockierendes Hochdrucksystem, zwischen Island, England und Portugal ein abtropfendes Tiefdrucksystem, welches an der Östwartsbewegung durch ein Hoch über dem östlichen Skandinavien gehindert wird. Es entsteht eine Art "Pattsituation", bei der Deutschland in eine relativ warme Vorderseitenströmung gelangt, bei der die Niederschlagsneigung im Westen höher als im Osten einzustufen ist. So haben die Temperaturen zwischen dem 17./23. Mai eine grundsätzlich steigende Tendenz, wobei die exakte Position des Tiefdrucksystems erst noch berücksichtigt werden muss. Greift das Tief etwas mehr auf den Osten über, so können mit einer westlichen Strömung auch kühlere Luftmassen nach Deutschland strömen. Die Kontrollläufe spiegeln die Unsicherheiten der Tiefdruckposition recht gut wieder. So liegt das Temperaturspektrum bspw. am 20. Mai zwischen +7/+25 Grad, wobei der Mittelwert von +19 Grad die wahrscheinlichste Entwicklung vorgibt. Über den 20. Mai hinaus simulieren die Wettermodelle weiterhin ein Hochdrucksystem über dem skandinavischen Raum mit weiteren Tiefdrucksystemen zwischen Island und England. Sollte diese Konstellation eintreten, sind zwei mögliche Wettervarianten für das letzte Mai-Drittel am wahrscheinlichsten. Zum eine eine wechselhafte, teils mäßig warme Südwestwetterlage, bei der das Hoch von Süden her langsam unterwandert wird. Die zweite Variante wäre eine blockierende Situation über dem skandinavischen Raum, so dass Deutschland in eine trockene bis feucht-warme Ost-, bzw. Südostströmung gelangt. Sollte sich die zweite Variante durchsetzen, so sind im letzten Mai-Drittel sommerliche Temperaturen nicht auszuschließen.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen