Der Wettertrend der kommenden Woche geht in Richtung warmes und wechselhaftes Wetter. Der Grund hierfür liegt in einem Hochdrucksystem über dem nördlichen Europa und einem Tiefdruckkomplex zwischen Neufundland und England, welches zeitweise das Hochdrucksystem im Norden "unterwandern" kann. Nun sind Hochdruckgebiete über dem skandinavischen Raum keine "Eintagsfliegen" und können das Wetter durchaus für längere Zeit beeinflussen. Geht es nach den aktuellen Simulationen der Wettermodelle, so wird das Hoch wohl bis Ende April die dominierende Rolle für das Wetter in Mitteleuropa übernehmen. Zeitgleich müssen die Tiefdrucksysteme auf eine südlicher Bahn ausweichen, so dass diese bis über die Mittelmeerregion vorstoßen können. Ist das der Fall, so ergeben sich im Zeitraum zwischen dem 24./30. April drei mögliche Varianten. Zum einen können beide Systeme zusammen in "Harmonie" nebeneinander, bzw untereinander existieren und es kommt zu einer recht niederschlagsreichen Wetterlage im Süden und einer relativ trockenen Phase im Norden. In der zweiten Variante kann es dem Tiefdrucksystem über dem Mittelmeerraum gelingen einen Trog über Mitteleuropa zu induzieren, was kühles und wechselhaftes Wetter zur Folge haben kann. In der dritten Variante "kippt" das Hoch in Richtung Südosten und es kommt zu einer relativ warmen Südwestwetterlage über Mitteleuropa, bei der im Nordwesten mehr Niederschläge als im Südosten zu erwarten sind. Welche der Varianten ist wahrscheinlicher? Die Kontrollläufe zeigen einen wechselhaften und leicht zu warmen Verlauf im letzten April-Drittel, wobei im Norden deutlich weniger Niederschläge simuliert werden, als das im Süden der Fall ist. Anders ausgedrückt ist die erste Variante mit einem Hoch im Norden und einem Mittelmeertief die aktuell wahrscheinlichere Variante. Für das Wetter im Mai zeigt das Langfristmodell gegenüber dem langjährigen Temperaturmittel einen normalen bis leicht zu kühlen Wetterverlauf (Abweichung: +1/-0,5 Grad) bei einer normalen Niederschlagserwartung.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen