Der meteorologische Frühling 2012 beginnt exakt am 1. März - ist der Winter damit vorbei? Nein! Vielleicht kennen Sie den Begriff "Märzwinter"? Zwar steigt der Sonnenstand immer mehr an und die Sonne gewinnt an Kraft, aber genau das kann einen Märzwinter auslösen, indem die noch relativ kalten Luftmassen vom Winter sich allmählich in Bewegung setzen. Nachdem der Winter 2011/2012 bis jetzt viel zu mild ausgefallen ist, steigt zudem die Wahrscheinlichkeit, dass sich eine typische Winterwetterlage im Februar einstellen kann und bis in den März 2012 hinein anhält. Das ist nichts außergewöhnliches, aber ab Mitte März zeigen sich zumeist schon die ersten Frühlingsboten. Nach den sehr wechselhaften Wettermonaten des Winters steigt zudem die Wahrscheinlichkeit für trockene Hochdruckgebiete über Mitteleuropa in den Frühlings-Monaten. Das Langfristmodell zeigt für den Frühling 2012 relativ normales Wetter sowohl bei den Temperaturen als auch beim Niederschlag. Das Langfristmodell des Deutschen Wetterdienstes zeigt den Frühling 2012 mit einer Wahrscheinlichkeit von rund 59% als zu warm (23% normal, 17% zu kalt). An dieser Stelle möchten wir gerne noch auf die Prognosegüte für das Wetter im Frühling hinweisen.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen