1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>

Wetter Weihnachten 2011- Gibt es weiße Weihnachten?

Das Wetter über Weihnachten 2011 - Wettervorhersage vom 24. Dezember

Derzeit liegt ein Niederschlagsband quer über Deutschland und bringt am 24. Dezember verbreitet Regen. Im Tagesverlauf lockern die Wolken von Westen und Nordwesten her allmählich auf (Wolkenradar) und die Sonne kann zum Vorschein kommen. Mit Durchzug des Niederschlagsbandes wird es auch etwas kühler und die Schneefallgrenze sinkt etwa auf 600 bis 400 Meter hin ab. Das kann vor allem für die Gebiete südlich des Mains noch spannend werden, denn vielleicht reicht es noch für eine weiße "Anzuckerung" der Landschaft mit ein paar cm Schnee. Die Temperaturen gehen im Laufe des Tages auf Werte zwischen 0/+3 Grad im Süden, +3/+6 Grad in der Mitte und +4/+7 Grad im Norden zurück.

In der Nacht auf den ersten Weihnachtsfeiertag gibt es südlich der Mittelgebirge verbreitet Frost zwischen 0 und -5 Grad, nördlich davon +1 bis +6 Grad. Am ersten Weihnachtsfeiertag zieht in Norden ein erneutes Tiefdruckgebiet auf und bringt nachfolgend etwas Regen mit sich. Der Wind frischt im Tagesverlauf auf und kann in den Abendstunden vor allem an Richtung Küste auch stürmische Böen mit sich führen. Südlich des Mains bleibt es überwiegend trocken und stark bewölkt, sonst leichter Niederschlag, der an der Nordwestküste auch kräftiger sein kann. Die Schneefallgrenze steigt von Anfangs 400 Meter allmählich auf etwa 1.000 Meter an. Die Temperaturen bewegen sich im Süden bei 0/+3 Grad, in der Mitte +3/+7 Grad und im Norden bei +6/+10 Grad.

In der Nacht auf den zweiten Weihnachtsfeiertag nur noch südlich den Mains leichter Frost zwischen 0 und -3 Grad möglich, sonst +2 bis +7 Grad. Tagsüber oft stark bewölkt, in höheren Lagen auch stellenweise neblig trüb. Die größten Chancen auf Sonnenschein hat der Südwesten, sonst leichter Nieselregen möglich. Wo genau die Sonne herauskommen wird, können Sie anhand des Wolkenradars erkennen. Nördlich der Mittelgebirge werden +7 bis +12 Grad erwartet, während es im Süden mit +2 bis +6 Grad etwas kälter bleibt.

Der Wind bläst über die Feiertage frisch, an der Küste und in den Hochlagen auch stürmisch zumeist aus westlichen Richtungen.
Wir wünschen unseren Lesern eine besinnliche Weihnacht 2011 mit einer besonders erhellenden Erkentniss:
Ein Philosophieprofessor eröffnete seine Vorlesung mit folgenden Worten: “Es geht heute um das Thema “Zeitmanagement” und wir werden dazu ein Experiment machen”.
Er nahm ein Goldfischglas, stellte es auf den Tisch und füllte es mit einigen großen Steinen, bis kein weiterer mehr hineinpasste.

Nun blickte er in die Runde und fragte: “Ist das Glas voll?”

Die Studenten antworteten im Chor: “Ja!”

“Wirklich?”

Der Professor nahm eine Schachtel, öffnete sie und kippte vorsichtig Kieselsteine in das Glas und schüttelte es dabei leicht. Der Kies füllte die Zwischenräume zwischen den großen Steinen.

Dann blickte er wieder in die Runde und fragte erneut: “Ist dieses Glas voll?”.

Dieses Mal durchschauten die Studenten sein Spielchen.

Einer davon antwortete: “Sehr wahrscheinlich nicht!”

“Gut”, antwortete der Professor. Nun nahm er einen Beutel, öffnete ihn und begann behutsam Sand in das Glas zu schütten. Der Sand füllte die Löcher zwischen den Steinen und dem Kies.

Er blickte dann auf seine Gruppe und fragte: “Welche Erkenntnis lässt sich mit diesem Experiment demonstrieren?”

Ein Student, nachdem er über das Thema des Kurses nachgedacht hatte, antwortete: “Das beweist, dass auch wenn man glaubt, die Agenda sei vollständig voll, man dennoch immer neue Termine hinzufügen kann, wenn man wirklich will”.

“Nein”, antwortete der Professor, “genau das bedeutet es nicht. Die Erkenntnis, die wir aus diesem Experiment gewinnen können, ist die folgende:

Wenn man nicht zuallererst die großen Steine in das Glas legt, finden sie später keinen Platz mehr!”

Die Studenten schwiegen und dachten über diese Aussage nach.

Dann fragte der Professor: “Welches sind denn die großen Steine in Euren Leben?
Gesundheit,
Familie,
Kinder,
Freunde,
Träume,
lernen,
lachen
sich verwirklichen

Was man sich merken muss, ist wie wichtig diese großen Steine in unserem Leben sind. Wenn man Sie nicht zuallererst in unser Leben bringt, läuft man die Gefahr, das Leben zum Scheitern zu bringen. Wenn man der Lappalie (Der Kies, der Sand) den Vorrang gibt, füllt man sein Leben mit Nichtigkeiten und die kostbare Zeit, um uns der wichtigsten Elemente unseres Lebens zu widmen wird, uns zum Teil fehlen.

Also vergisst nicht, Euch die Frage zu stellen: „Welches sind die GROSSEN STEINE meines Lebens? Danach legt IHR sie zuallererst in Euer Glas (Leben)"

Mit einer freundlichen Handbewegung verabschiedete sich der alte Professor von seinem Publikum und verließ langsam den Saal....

von Stephen R. Covey

Wetter an Weihnachten 2011 - Wettervorhersage vom 22. Dezember

Das Wetter über Weihnachten 2011 steht nun mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit fest.
Am 24. Dezember zieht ein weiteres Niederschlagsband von Nordwest nach Südost und führt nachfolgend wieder kältere Luft mit sich, so dass die Schneefallgrenze im Tagesverlauf auf etwa 600 Meter absinkt. Am wahrscheinlichsten sind weiße Weihnachten nur noch in Teilen Bayerns oberhalb etwa 600 Meter und in den Regionen, wo bereits jetzt schon mehr als 30 cm Schnee liegt. Am heiligen Abend selbst ist das Wetter überwiegend niederschlagsfrei und die Temperaturen bewegen sich im Süden zwischen +1/+3 Grad, in der Mitte +2/+5 Grad und im Norden bei +4/+7 Grad.

In der Nacht auf den ersten Weihnachtsfeiertag gibt es südlich der Mittelgebirge verbreitet Frost zwischen 0 und -4 Grad, nördlich davon +1 bis +6 Grad. Im Norden ziehen rasch dickere Wolken auf und bringen nachfolgend etwas Niederschlag mit sich (2-5 l/m²) - der Wind nimmt zu und erreicht an der Küste in Böen durchaus 70 bis 80 km/h, sonst frischer Wind aus West. Im Süden dagegen ruhiges, überwiegend trübes Hochdruckwetter mit örtlichen Chancen auf Sonnenschein (wer einen Ausflug plant, kann auf dem Wolkenradar die sonnigen Lücken erkennen). Die Temperaturen bewegen sich im Süden zwischen -1/+3 Grad, in der Mitte +2/+5 Grad, im Norden +4/+7 Grad.

In der Nacht auf den zweiten Weihnachtsfeiertag bleibt es südlich der Mittelgebirge mit 0 bis -4 Grad frostig, nördlich davon mit +2 bis +7 Grad frostfrei. Tagsüber weiterhin Hochdruckeinfluss im Süden mit vermehrter Chance auf Sonnenschein. Im Norden lässt der Wind allmählich wieder nach und die Temperaturen steigen etwas an - im Süden werden +2/+6 Grad, in der Mitte +3/+7 Grad und im Norden +5/+9 Grad erreicht.

Wetter an Weihnachten 2011 - Wettervorhersage vom 21. Dezember

Bereits in der Nacht zum 24. Dezember überquert ein Niederschlagsband Deutschland von Nordwest nach Südost und führt im Tagesverlauf kurzfristig kühlere Luft mit sich. Die Schneefallgrenze sinkt im Tagesverlauf von 1.200 Meter auf etwa 600 Meter ab. Somit gibt es eine weiße Weihnacht nur in Gebieten oberhalb etwa 600 bis 800 Meter. Der heilige Abend gestaltet sich zum heutigen Stand - abgesehen vom äußersten Südosten - überwiegend trocken bei Temperaturen zwischen +1 Grad an den Alpen und +8 Grad an der Küste.

In der Nacht auf den ersten Weihnachtsfeiertag gibt es südlich einer Linie Köln - Berlin verbreitet Frost zwischen -1 bis -4 Grad. Am ersten Weihnachtsfeiertag selbst bleibt es niederschlagsfrei, wobei der Wind nördlich der Mittelgebirge zunimmt und in der Spitze zwischen 40 bis 70 km/h erreichen kann. Die Temperaturen steigen im Süden auf etwa -1/+4 Grad, in der Mitte auf +2/+6 Grad im Norden auf +4/+8 Grad.

In der Nacht auf den zweiten Weihnachtsfeiertag gibt es südlich der Mittelgebirge Frost zwischen 0 und -3 Grad, nördlich davon mit +1 bis +7 Grad an der Küste deutlich milder. Am zweiten Weihnachtsfeiertag bleibt es im Norden stark bewölkt und es kann ein wenig Niederschlag geben. Der Wind lässt etwas nach und die Temperaturen steigen im Norden auf Werte zwischen +5/+9 Grad, in der Mitte auf +3/+7 Grad und im Süden auf +1/+5 Grad. Südlich der Mittelgebirge breitet sich über die Feiertage ein Hochdruckgebiet aus, welches örtlich zu Sonnenschein führen kann, oft ist der Himmel aber bedeckt, bzw. es ist neblig trüb.

Wetter an Weihnachten 2011 - Wetterprognose vom 20. Dezember

Auch in diesem Jahr schlägt das Weihnachtstauwetter zu. Besonders am Freitag wird es mit +1 Grad am Alpenrand und bis zu +10 Grad an den Küsten so warm, dass der derzeitige Schnee etwa unterhalb 500 Meter rasch wegtauen wird. Aber einen "Hoffnungsschimmer" gibt es noch, denn am Samstag soll erneut kalte Luft nach Deutschland einfließen. Somit ist das letzte Wort zu einer möglich weißen Weihnacht oder Schneefall an Weihnachten noch nicht gesprochen. Zum heutigen Stand begrenzt sich die Chance aber lediglich auf die Gebiete südlich der Mittelgebirge und dort insbesondere auf Bayern in Lagen oberhalb 400 Meter. Im übrigen Deutschland wird es zwar auch kälter, es soll aber keinen Niederschlag geben. Oberhalb etwa 800 Meter ist eine weiße Weihnacht ziemlich sicher, zwischen 400 und 800 Meter fraglich, unterhalb 400 Meter unwahrscheinlich. Über die Weihnachtsfeiertage breitet sich über Süddeutschland ein Hochdruckgebiet aus und sorgt für teils neblig trübes und örtlich sonnigem Wetter. Die Temperaturen bewegen sich im Süden zwischen -1/+2 Grad, in der Mitte bei +4/+6 Grad und bis +8 Grad an der Küste. In den Nächten kann insbesonders bei Aufklaren und über Schnee die Temperatur auf bis zu -8 Grad absinken, sonst zwischen -3 Grad im Süden bis +5 Grad an der Küste.

Wetter an Weihnachten 2011 - Wetterprognose vom 19. Dezember

Noch immer ist nicht zu 100% klar, wie das Wetter zu Weihnachten werden wird. Der Trend ist jedoch sehr eindeutig - am Donnerstag und Freitag wird es deutlich wärmer und die Schneefallgrenze steigt auf etwa 1.000 Meter an - somit ist eine möglich vorhandene Schneedecke rasch abgetaut. Allerdings simulieren die Wettermodelle für den Samstag, 24. Dezember immer wieder eine kühlere Nordwestwetterlage, welche zumindest für eine dünne Schneedecke oberhalb etwa 400 Meter sorgen könnte - so auch im heutigen Lauf des amerikanischen Wettermodells. Realistisch betrachtet sind die Chancen auf weiße Weihnachten 2011 unter 400 Meter mit 10% Wahrscheinlichkeit aber deutlich gesunken. Vielmehr wird es mit +2/+4 Grad im Süden bis +4/+8 Grad im Norden ein kühles, bzw. mildes Vergnügen werden. Zumindest sollen nach heutigem Stand die Feiertage niederschlagsfrei bleiben - was die Feiertagsspaziergänger sicherlich freuen wird.

Das eigene T-Shirt

Das eigene T-ShirtJetzt NEU: gestalten Sie ihr eigenes T-Shirt ganz individuell mit tollen Motiven und lustigen Sprüchen nach Ihren eigenen Wünschen.

Umfragen

Haben Sie vor dem Klimawandel und dessen Folgen Angst?

 

 

 

 


  Ergebnis