Skip to main content

Wetter September 2020 - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann
Der Sommer dreht im September nochmals richtig auf und sorgt verbreitet für einen ungewöhnlichen Temperaturcharakter

Das Wetter ist im Verlauf der Woche alles andere als gewöhnlich und wird zum Wochenende noch ungewöhnlicher.

Nördlich der Linie von Köln und Berlin ziehen heute immer wieder dichte Wolkenfelder vorüber, die über Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern für etwas Niederschlag sorgen können - viel ist nicht zu erwarten und zum Nachmittag bekommt die Wolkendecke zunehmend mehr Lücken (Wolkenradar). Weiter nach Süden scheint verbreitet die Sonne von einem nahezu wolkenlosen Himmel. Die Temperaturen erreichen über dem Norden +16 bis +21 Grad und weiter nach Süden sind +18 bis +24 Grad möglich. Ganz über dem Südwesten und entlang des Rheingrabens können es auch +26 Grad werden. Der Wind frischt nach Norden auf und kann über den Küstenregionen zu stürmischen Windböen führen.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen
| M. Hoffmann
Das Wetter im Verlauf der September-Woche wird mehr an den Sommer, als an den Herbst erinnern. Örtlich ist das Erreichen der hochsommerlichen +30 Grad nicht auszuschließen. Verbreitet scheint heute die Sonne von einem nahezu wolkenlosen Himmel. Lediglich über dem Alpenraum, dem Bayerischen Wald und den östlichen Mittelgebirgen ziehen Wolkenfelder vorüber. Mit Nieders...
| M. Hoffmann
Hoher Luftdruck dominiert weiterhin das September-Wetter, doch gelegentlich streift der eine oder andere Tiefdruckausläufer Deutschland. Wechselnd bewölkt beginnt der Tag, doch an den Alpen stauen sich die Wolken an und so verdichtet sich die Bewölkung etwa südlich der Linie von Köln und Dresden. Nennenswerter Niederschlag aber ist nur direkt am Alpenrand zu erwarten. W...
| M. Hoffmann
Der September schwankt zwischen einem sommerlichen bis spätsommerlichen Temperaturcharakter, doch auch das Wetter zieht phasenweise mit und erinnert mehr an den Sommer, als an den Herbst. Der Regen der Nacht über Norddeutschland zieht am Vormittag nach Nordosten ab und im Tagesverlauf lockert mehr und mehr die Bewölkung auf. Verbreitet kommt die Sonne zum Vorschein und z...
| M. Hoffmann
Kräftiger Niederschlag ist über der Nordhälfte in der Nacht auf Samstag zu erwarten, sonst zeigt sich das September-Wetter zunehmend von seiner ruhigen und spätsommerlichen Seite. Südlich der Linie von Köln und Dresden scheint heute bei wechselnder Bewölkung verbreitet die Sonne und mit Niederschlag ist nicht zu rechnen. Weiter nach Norden ziehen dichtere Wolkenfelder vo...
| M. Hoffmann
Für die kommenden September-Tage zeichnet sich ein abwechslungsreicher Wettercharakter ab, der über manchen Regionen vom Sommer, zum Spätsommer bis zum Frühherbst führen kann - auch ein erhöhtes Unwetterpotential ist auszumachen. Nördlich von Baden-Württemberg und Bayern trüben dichte Wolkenfelder den Sonnenschein weitgehend ein und nördlich der Linie von Köln und Us...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)