Über dem Norden liegt ein kräftiges Hochdrucksystem und über dem Süden macht sich der Einfluss eines Italientiefs bemerkbar. Daraus können interessante Wetterentwicklungen entstehen.

Der Freitag beginnt verbreitet mit starker Bewölkung, welche im Tagesverlauf über dem Norden weiter auflockert und häufiger Sonnenschein ermöglicht. Weiter nach Süden bleibt es über Bayern und Baden-Württemberg meist stark bewölkt und hier ziehen zum Nachmittag von den Alpen her Niederschläge auf, welche südlich der Linie von Stuttgart und Regensburg auch kräftiger ausfallen können. Die Temperaturen erreichen bei einem schwachen und an den Küsten mäßigen Wind aus nördlichen Richtungen +17 bis +23 Grad.

Anzeige

Von Westen baut sich hoher Luftdruck auf

Am Samstag ist es etwa östlich der Linie von Stuttgart und Berlin wechselnd bis stark bewölkt und über dem südlichen Bayern und Baden-Württemberg ist etwas Regen möglich. Sonst setzt sich von Westen immer häufiger die Sonne durch und es bleibt weitgehend trocken. Der Wind kommt weiterhin aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +17 bis +23 Grad und können über dem Südosten mit +15 bis +20 Grad etwas kühler ausfallen.

Spätsommerliches Wetter im September 2018
Spätsommerlicher Wetterauftakt im September 2018

loading...
  Aktuelle Wetterkarten
  Regenradar

Regenradar

Regenradar Deutschland
Regenradar mit erweiterten Funktionen
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Leicht unbeständiger Süden

Die Ausläufer eines Tiefdrucksystems über Italien machen sich m Sonntag über Baden-Württemberg und Bayern mit wechselnder bis starker Bewölkung und einer geringen Niederschlagsneigung bemerkbar. Zum späten Nachmittag dehnen sich die Schauer und örtlichen Gewitter etwa bis an den östlichen Mittelgebirgsrand aus. Etwa nördlich er Linie von Köln und Berlin scheint hingegen die Sonne von einem fast wolkenlosen Himmel und es bleibt trocken. Der Wind frischt unangenehm böig auf und dreht auf östliche Richtungen. Die Temperaturen erreichen über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern +17 bis +23 Grad, sonst sind spätsommerlich warme +20 bis +25 Grad und örtlich sommerliche +27 Grad möglich.

Ein Italientief dehnt sich nach Norden aus

Zum Start in die neue Woche vermehrten sich die Wolkenfelder von Süden und etwa südlich der Linie von Köln und Berlin sind Schauer und Gewitter zu erwarten, welche vereinzelt auch über dem Nordwesten auftreten können. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen über dem Süden angenehme +19 bis +24 Grad und über dem Norden sind sommerlich warme +24 bis +28 möglich.

Anzeige

Schauer und Gewitter

Der Einfluss der feucht-warmen Luftmassen ist auch am Dienstag in Form von einer zum Nachmittag auflebenden - regionalen - Schauer- und Gewitteraktivität zu spüren. Zwischendurch gibt es Sonnenschein und die Temperaturen erreichen bei einem schwachen Wind aus nordöstlichen Richtungen mit +24 bis +28 Grad für einen September viel zu warme Werte. Der Wettercharakter erinnert eher an den August.

Spätsommerlicher Septembertag

Am Mittwoch scheint zunächst verbreitet die Sonne, bevor zu den Nachmittagsstunden von Westen Wolken aufziehen und den Sonnenschein etwa westlich der Linie von Köln und München eintrüben können. Niederschläge sind aber erst zu den Abendstunden in Form von regionalen Schauern und Gewittern zu erwarten. Die Temperaturen steigen auf +21 bis +26 Grad an und können örtlich bis +28 Grad erreichen. Das sind für September sehr warme Temperaturen.

Niederschlagsprognose

Etwa südlich der Linie von Köln und Dresden sind mit 0 bis 10 l/m² nennenswerte Niederschläge zu erwarten. Südlich von Mannheim und Dresden können 12 bis 30 l/m² und im Stau der Alpen, sowie über dem Südosten bi 60 l/m² an Niederschlag erwartet werden. Nördlich der Linie von Köln und Dresden kann es mit 0 bis 5 l/m² weitergehen trocken bleiben.

Kurzübersicht der Wettervorhersage
Tag Tem­peratur Nieder­schlag
Freitag
31. August
+18 bis +24 Grad Viel Regen über dem Süden und Südosten, sonst wechselnd bewölkt, wenig Niederschlag
Samstag
1. September
+19 bis +24 Grad Mehr Sonne über dem Westen und Norden, über dem Osten und Süden unbeständig
Sonntag
2. September
+19 bis +27 Grad Von Osten zunehmende Bewölkung, geringfügiger Niederschlag über dem Süden, sonst sonnig und trocken
Montag
3. September
+17 bis +28 Grad Wolkenfelder ziehen von Süden auf; Schauer und Gewitter
Dienstag
4. September
+20 bis +28 Grad Schauer und Gewitter
Mittwoch
5. September
+21 bis +28 Grad Zum Abend über dem Süden aufziehende Schauer und Gewitter

Wie sich das Wetter darüber hinaus entwickeln kann, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Herbst und Winter 2018/19.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen