Der Sommer verabschiedet sich im September langsam aber sicher und endet aus meteorologischer Sicht am 31. August und kalendarisch am Freitag, den 22. September und damit beginnt auch der Herbst. Das zeigt aber auch, dass sommerlich warme Temperaturen noch weit bis in den September hinein möglich sind und nicht selten profitiert das Septemberwetter noch von den stabilen Hochdruckwetterlagen aus den August und der angeglichenen Wasser- und Landtemperaturen, was Turbulenzen beim Wetter weniger wahrscheinlich macht.

Abnehmender Sonnenstand sorgt für zurückgehende Temperaturen

Anfang September können die Temperaturen unter optimalen Bedingungen noch bis knapp an die +30 Grad Marke heran reichen, während Ende September nur noch ab und an die +15 Grad Marke überschritten werden kann. Maßgeblich dafür verantwortlich ist der sinkende Sonnenstand, welcher so langsam auf den Winter vorbereitet. Ab Mitte September sind sogar die ersten Nachtfröste möglich und im Vergleich zum August mit einem Durchschnittswert von +16,9 Grad zeigt sich im September mit einem Mittelwert +13,9 Grad doch ein spürbarer Rückgang der Temperaturen und zeigt, wie schnell sich das Temperaturniveau von Sommer zu Herbst verändern kann. Das veranlasst die Natur dazu, sich langsam bunt einzufärben und insbesondere für Fotografen ergeben sich tolle Motive.

Typisches Wetter im September
Typisches Wetter im September

Statistische Auffälligkeiten im September

  • Häufige Schönwetterphasen bis 8. September
  • Zweite Schönewetterphase Mitte September
  • Spätsommer meist im Zeitraum 22. bis 29. September (Altweibersommer)
  • Nachtfröste ab Mitte September möglich

Die Abweichung der Temperaturen der Septembermonate in Dekaden

Abweichungen gegenüber dem langjährigen Mittelwert von 1961-1980
September­monate Tem­peratur Ab­weichung
September 2011-2016 14,5 Grad +1,3 Grad
September 2001-2010 13,7 Grad +0,4 Grad
September 1991-2000 13,5 Grad +0,2 Grad
September 1981-1990 13,4 Grad +0,1 Grad
September 1971-1980 12,9 Grad -0,4 Grad
September 1961-1970 13,6 Grad +0,3 Grad

Auffällig ist die jüngste Dekade, bei der die Septembermonate immer wärmer werden und nicht zuletzt im September 2016 einen Wärmerekord aufgestellt hatten. Der Umkehrschluss daraus ist, dass der September in Folge des Klimawandels generell wärmer wird, was die Wahrscheinlichkeit für einen zu warmen Septembermonat auch in 2017 erhöht.

Langfristmodelle: Normales Wetter im September 2017

Das Langfristmodell berechnet in seiner aktuellen Wetterprognose für September 2017 in der Aktualisierung vom 17. August eine Abweichung gegenüber dem langjährigen Mittelwert von -0,5 bis +1 Grad, was einer Jahreszeit typischen Temperaturentwicklung entspricht und im Trend etwas zu warm ausfallen kann. Im Niederschlagsverhalten zeichnen sich noch keine besonderen Auffälligkeiten ab, so dass zum heutigen Stand die Wetterentwicklung im September nach dem Langfristmodell als normal bezeichnet werden kann. Regelmäßige Aktualisierungen zum Wetter September 2017 erfolgen in Witterungstrends, Wettertrends, Wetterprognosen und Wettervorhersagen ab Freitag, den 18. August.

Wissenswertes zum Wetter im Herbst und Winter

Wettervorhersagen zum Herbst und Winter

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!