Bei vielfach wechselnder Bewölkung ist heute über dem Nordosten, etwa östlich einer Linie Hamburg - Leipzig mit ein paar Regentropfen zu rechnen, sonst kann es nach Nebelauflösung weitgehend trocken bleiben und des Öfteren die Sonne zum Vorschein kommen. Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - auf +14/+18 Grad, bzw. über dem Westen und Nordwesten auf +15/+20 Grad.

Am Donnerstag setzt sich bei einem schwachen Wind aus unterschiedlichen Richtungen nach Nebelauflösung häufiger die Sonne durch und es bleibt weitgehend trocken. Die Temperaturen erreichen meist Werte, welche mit +16/+22 Grad, örtlich bis +24 Grad im für die Jahreszeit angenehmen Bereich liegen können.

Eine schwache Störung sorgt am Freitag über dem Norden für wechselnde bis starke Bewölkung und auch der eine oder andere Regentropfen ist nicht auszuschließen - viel an Niederschlag wird jedoch nicht erwartet. Nach Süden hin lässt die Niederschlagsneigung nach und es kann dort bei wechselnder Bewölkung weitgehend trocken bleiben. Die Temperaturen verändern sich mit +16/+22 Grad, örtlich bis +24 Grad gegenüber dem Donnerstag kaum.

Am Samstag und Sonntag setzt sich hoher Luftdruck über Deutschland durch. Der Wind dreht auf südliche Richtungen und führt wärmere Luftmassen nach Deutschland. So bleibt es nach Nebelauflösung weitgehend trocken und - abhängig von der Sonnenscheindauer - steigen die Temperaturen auf +19/+24 Grad und örtlich auf bis zu +26 Grad. Erst zum späten Sonntagnachmittag und in den Abendstunden kann über dem äußersten Westen die Bewölkung zunehmen und etwas Niederschlag einsetzen.

Das Niederschlagsband kommt in der Nacht auf Montag weiter nach Osten voran, so dass tagsüber in ganz Deutschland mit einem wechselhaften und unbeständigen Wettercharakter gerechnet werden kann. Der Wind dreht auf nordwestliche Richtungen und führt etwas frischere Luftmassen heran, was die Temperaturen mit +11/+17 Grad, örtlich bis +19 Grad zurückgehen lassen kann - lediglich über dem Osten könnten nochmals Temperaturwerte um die +20 Grad Marke herum erreicht werden. Ob sich nun der Herbst durchsetzen, oder ob rasch ein Hochdrucksystem nachfolgen wird, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Herbst - Winter 2016/2017 und gegen 17:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Wetter Oktober 2016.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!