Nach örtlicher Nebelauflösung scheint heute verbreitet die Sonne, bevor zum Nachmittag über dem Südosten der eine oder andere - meist leichte - Regenschauer nicht auszuschließen ist. Die Temperaturen steigen über dem Nordwesten auf +20/+25 Grad, sonst sind verbreitet +24/+28 Grad, örtlich bis +30 Grad zu erwarten.

Am Samstag ist im Verlauf des Nachmittags mit einer lokal leicht erhöhten Wahrscheinlichkeit für Schauer und Gewitter zu rechnen, sonst bleibt es erneut mit viel Sonnenschein weitgehend trocken. Mit Wind aus südlichen Richtungen steigen die Temperaturen mit +24/+28 Grad, örtlich bis +32 Grad sogar noch etwas an.

Die Schauer- und Gewitterneigung ist am Sonntag etwa östlich einer Linie Bodensee - Berlin höher einzustufen, als westlich davon, so dass erneut der eine oder andere gewittrige Schauer nicht auszuschließen ist. Die Temperaturen bleiben mit +24/+28 Grad, örtlich bis +30 Grad auf einem hohen Niveau, können aber über dem Nordwesten mit +20/+25 Grad etwas kühler ausfallen.

Der Wind dreht am Montag auf südöstliche Richtungen und sorgt für eine nachlassende Schaueraktivität. Die Temperaturen können mit +25/+30 Grad, örtlich bis +32 Grad gegenüber dem Sonntag sogar noch etwas ansteigen.

Von Dienstag bis Mittwoch ändert sich wenig. Mit viel Sonnenschein bleibt es weitgehend trocken und die Temperaturen bleiben mit +25/+30 Grad auf einem sommerlichen bis hoch sommerlichem Niveau. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Herbst Winter 2016/17.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!