Der Himmel zeigt sich heute vielfach stark - teils auch wechselnd - bewölkt und mit zeitweiligen Schauern ist zu rechnen. Erst zum Nachmittag hin können die sonnigen Lücken zunehmen und die Sonne bei +11/+16 Grad, bzw. +15/+19 Grad des Öfteren zum Vorschein bringen. Am Montag können sich etwa südlich der Mittelgebirge die Wolken weiter auflockern, was dort - nach Auflösung örtlicher Nebelfelder - für Sonnenschein sorgen kann, während über den Gebieten nördlich der Mittelgebirge meist starke bis wechselnde Bewölkung inkl. leichter Niederschläge vorzufinden ist. Die Temperaturen steigen mit Sonnenschein auf +15/+19 Grad und mit entsprechender Bewölkung sind +11/+16 Grad zu erwarten. Am Dienstag zieht das nächste Wolkenband von Westen nach Deutschland und sorgt bereits zu den Vormittagsstunden für Schauer, welche im Tagesverlauf bei Temperaturen zwischen +14/+19 Grad weiter nach Osten vorankommen können. Am Mittwoch, bzw. schon in der Nacht auf Mittwoch zeigt sich in den gängigsten Simulationen der Wettermodelle eine Intensivierung der Niederschläge über den südlichen Regionen, welche tagsüber nur sehr langsam nach Osten abziehen. In den nördlichen Regionen sind hingegen Schauer zu erwarten. Die Temperaturen steigen über dem Süden auf kühle +8/+14 Grad, sonst sind +13/+17 Grad und mit etwas Sonnenschein bis +19 Grad zu erwarten. Am Donnerstag und Freitag kann sich mit einer südlichen bis südwestlichen Strömung zunehmend sonniges und vermehrt auch trockenes Wetter durchsetzen, wenngleich über dem Nordwesten und Westen eine leichte Niederschlagsneigung bestehen bleiben kann. Die Temperaturen können etwas ansteigen und erreichen voraussichtlich verbreitet Werte zwischen +16/+22 Grad. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Herbst Winter 2015/16.

Anzeige