Von den Mittelgebirgen bis über den südöstlichen Alpenrand ist heute bei wechselnder Bewölkung mit zeitweiligen Schauern zu rechnen, sonst kann die Bewölkung in Richtung Nordosten mehr und mehr auflockern, so dass dort bei längerem Sonnenschein kaum mehr Schauer zu erwarten sind. Die Temperaturen steigen über dem Norden auf +15/+20 Grad und über dem Süden auf +14/+18 Grad, bei stärkerer Bewölkung können die Werte mit +11/+16 Grad auch darunter liegen. Am Dienstag kommt der Wind weiterhin aus nördlichen Richtungen, schwächt sich jedoch zunehmend ab, so dass bei wechselnder, teils auch aufgelockerter Bewölkung mit gelegentlichen, leichten und regional begrenzten Schauern bei Temperaturen zwischen +16/+21 Grad zu rechnen ist. Am Mittwoch dreht der Wind zunehmend auf östliche Richtungen und kann über den östlichen Landesteilen noch für geringfügigen Niederschlag sorgen, sonst kann die Anzahl der Sonnenstunden von Westen und Norden her stetig zunehmen und es bleibt weitgehend trocken. Die Temperaturen steigen mit entsprechender Sonnenscheindauer etwas an und können über dem Westen +17/+23 Grad und über dem Osten +16/+21 Grad erreichen. Am Donnerstag dreht der Wind auf nordöstliche Richtungen und führt mit etwas feuchteren Luftmassen zu einer leicht erhöhten Niederschlagsneigung über dem Nordosten, sonst ist erneut mit viel Sonnenschein zu rechnen was die Temperaturen auf +18/+23 Grad über dem Westen - örtlich auch auf bis +25 Grad - und über dem Osten auf +16/+21 Grad ansteigen lassen kann. Am Freitag können sich voraussichtlich die feuchten Luftmassen aus dem Nordosten weiter nach Südwesten ausweiten, so dass tagsüber mit einer zunehmenden Schaueraktivität zu rechnen ist. Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - auf +14/+19 Grad, bzw. +17/+23 Grad. Am Samstag sorgt nach den aktuellen Berechnungen des amerikanischen Wettermodells ein kleiner Tiefdruckwirbel über den Alpen für eine erhöhte und teils kräftige Niederschlagsneigung, welche in ihrer Regionalität, Intensität und Dauer im Detail noch nicht feststeht. Die Temperaturen steigen demnach über dem Norden auf +19/+24 Grad und über dem Süden auf +16/+21 Grad. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Herbst / Winter 2015/2016.

Anzeige