Heute kommt es bei wechselnder Bewölkung zu gelegentlichen Schauern, welche über dem Südosten und Nordwesten häufiger als über der Mitte auftreten können. Zwischendurch kann auch mal die Sonne für einige Zeit zum Vorschein kommen. Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - auf +14/+19 Grad, bzw. +17/+22 Grad. Am Samstag "drückt" der auflebende Wind aus nordwestlichen Richtungen feuchte Luftmassen von der Nordsee nach Deutschland, so dass mit einer regen Schauerneigung zu rechnen ist, welche über dem Nordwesten stärker als über dem Südosten ausgeprägt sein kann. Die Temperaturen können mit +13/+18 Grad, bzw. +16/+19 Grad noch etwas zurückgehen. Am Sonntag setzt sich der unbeständige, windige und mit +11/+18 Grad relativ kühle Wettercharakter weiter fort und auch am Montag treibt der Wind aus nördlichen Richtungen bei nahezu unveränderten Temperaturen weitere Schauer von Nord nach Süd. Am Dienstag und Mittwoch dreht der Wind langsam auf östliche Richtungen, so dass die Niederschlagsneigung bis zum Mittwoch allgemein nachlassen und vermehrt die Sonne zum Vorschein kommen kann. Die Temperaturen steigen etwas an und können am Dienstag +15/+19 Grad und am Mittwoch +16/+22 Grad erreichen. Insbesondere in den Nächten kann es mit Temperaturen um die +10 Grad Marke recht frisch werden, wobei mit teils sternenklarem Himmel die Temperaturen rasch auf die +5 Grad Marke absinken können - örtlicher Bodenfrost ist in den Nächten von Sonntag bis Dienstag nicht auszuschließen. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Herbst / Winter 2015/2016.

Anzeige