Wetter September 2012 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter im September 2012 - Wettertrend vom 17. August

Die Tendenz zu einer wechselhaften, vom Atlantik her geprägten Westwindwetterlage zum Ende August hin, wird immer wahrscheinlicher. Ein Kaltlufteinbruch aber ist derzeitig nicht in Sicht, vielmehr ist es so, dass sich die Temperaturen auf ein Jahreszeiten typisches Maß einstellen werden, was nach der kommenden Hitzewelle auch als Erholung definiert werden kann. Sollte sich das Westwindwetter durchsetzen, so ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sich das wechselhafte Wetter bis Anfang September anhalten kann. Die Wetterprognose des Langfristmodells zeigt weiterhin keinerlei Abweichungen gegenüber dem langjährigen Mittel, sowohl bei den Temperaturen, als auch bei der Niederschlagsprognose - alles im normalen Bereich.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter im September 2012 - Wettertrend vom 15. August

Es wird im letzten August-Drittel eine wechselhafte und zweigeteilte Südwestwetterlage immer wahrscheinlicher. Nimmt man an das die Südwestwetterlage kommt, könnten sich zwei Varianten für das Wetter Anfang September ergeben: weiterhin ein stabiles Azorenhoch, welches in Kombination mit Tief Island/England abwechselnd für Hochdruck und Tiefdruck und im Nordwesten für mäßig warme, im Süden und Osten durchaus für sommerliche Temperaturen sorgen kann. Die zweite Variante ist ein Trog über Mitteleuropa mit mäßig warmen Temperaturen und wechselhaftem Wetter, wie wir es bereits vom Juli her kennen. Das Langfristmodell zeigt für das Wetter im September noch keine sonderlichen Abweichungen gegenüber dem langjährigen Mittel. Einzig für den Mittelmeerraum wird mehr Niederschlag simuliert als normal, in Skandinavien dafür weniger, was für mehr Hochdruck im Norden spricht und im September nicht ungewöhnlich ist.

Wetter im September 2012 - Wettertrend vom 13. August

Im September ist der Sommer aus meteorologischer Sicht vorbei. Und dennoch kann das Wetter im September durchaus sommerlich sein und wird oft geprägt durch ausgedehnte Hochdrucksysteme über Mitteleuropa. Das liegt vor allem daran, dass die Temperaturunterschiede zwischen Festland und Wasser sich allmählich angleichen und sich das Wetter "beruhigt". Die ersten Wetterprognosen des Langfristmodells des DWD zeigen mit 42% einen zu warmen, 32% normalen und mit 26% iger Wahrscheinlichkeit einen zu kalten Verlauf der Herbstmonate. Das amerikanische Langfristmodell zeigt für das Wetter im September einen normalen bis leicht zu warmen Temperaturverlauf. Bei der Niederschlagsprognose zeigt sich ein leicht zu nasser Trend im Süden. Betrachtet man die aktuellen Simulationen der Wettermodelle, so gibt es einen wechselhafteren und kühleren Trend für das letzte August-Drittel, welcher - aufgrund der wahrscheinlichen Großwetterlage - sich auch noch auf die ersten September Tage auswirken kann.

Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +9,83 +0,85 -0,25 743 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Statistische Wetterwerte für September

  • Anfang des Monats häufig wechselhaftes, teils auch kühles Wetter
  • Vom 3. bis zum 10. September mit 74 % Wahrscheinlichkeit schönes Spätsommerwetter
  • Erste Nachtfröste ab der Monatsmitte möglich
  • Altweibersommer häufig vom 22. bis 29. (Wahrscheinlichkeit 86 Prozent)
  • Sehr häufig hoher Luftdruck zur Monatsmitte
  • Tageslänge liegt zum Beginn bei 13 Stunden und 49 Minuten und am Ende bei 11 Stunden und 42 Minuten
  • Tag und Nachtgleiche ist am 22.

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns