Wetter Oktober 2020 aktuelle Wettervorhersage vom 18.10.2020 - Der Wetterwechsel in das andere Extrem

Die letzte Oktober Dekade wird ungewöhnlich warm
Die letzte Oktober Dekade wird ungewöhnlich warm

Die kühlen Tage enden mit Beginn der neuen Woche und eine kräftige Südströmung sorgt für einen markanten Temperatursprung, der mancherorts für ein spätsommerliches Temperaturniveau sorgen kann.

Sobald sich der nächtliche Nebel aufgelöst hat, beginnt der Sonntag etwa südlich der der Linie von Münster und Berlin sonnig. Im Tagesverlauf ziehen von Norden dichte Wolken auf und trüben den Sonnenschein zunehmend ein. Hin und wieder ist mit etwas Niederschlag zu rechnen - meist in Form von Sprühregen - verbreitet bleibt es trocken. Der Wind kommt schwach aus westlichen Richtungen und kann über dem Nordosten phasenweise böig auffrischen. Die Temperaturen erreichen +8 bis +12 Grad und können über dem Westen örtlich auf bis +14 Grad ansteigen.

Ein Wechselspiel zum Wochenauftakt

Starke Bewölkung dominiert das Himmelsbild am 19. Oktober (Mo.). Im Tagesverlauf aber bekommt die Wolkendecke immer wieder Lücken und so ist zeitweiliger Sonnenschein möglich. Die Niederschlagsneigung ist als gering einzustufen, doch ist der eine oder andere Regentropfen nicht auszuschließen. Der Wind kommt schwach aus südlichen Richtungen und die Temperaturen pendeln sich auf +11 bis +14 Grad ein.

Anzeige

Der Oktober wird spürbar wärmer

Ein Sturmtief über England entsendet seine Wolkenpakete am 20. Oktober (Di.) nach Deutschland. Sonnige Momente sind am ehesten noch über Baden-Württemberg und Bayern zu erwarten, sonst verdichtet sich die Wolkendecke zusehends. Zum Nachmittag setzt über dem Westen und Nordwesten Niederschlag ein, der bis zum Abend nördlich der Linie vom Saarland und Sachsen für Regen sorgen kann. Der Wind frischt gelegentlich auf, kommt sonst aber schwach aus südlichen Richtungen. Der Wind führt mit +14 bis +18 Grad - und entlang der Alpen von bis zu +20 Grad - sehr warme Luftmassen nach Deutschland. Etwas kühler bleibt es mit +11 bis +16 Grad über der Nordhälfte.

Teils spätsommerlich warmes Oktober-Wetter

Das Sturmtief zieht am 21. Oktober (Mi.) über die Nordsee und sorgt über Teile von Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen und zum Nachmittag auch über Schleswig-Holstein für einen auflebenden und über den Küstenregionen stürmischen Wind. Weiter nach Süden schwächt sich der aus südlichen Richtungen kommende Wind ab. Kurze sonnige Phasen sind über Baden-Württemberg und Bayern zu erwarten, während weiter nach Norden die Wolken sich verdichten und die Sonne so gut wie gar nicht zum Vorschein kommen lassen wird. Mit Niederschlag ist nördlich der Linie vom Saarland und Berlin zu rechnen, der über Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Teile von Thüringen und Brandenburg ergiebiger ausfallen kann. Weiter nach Süden bleibt es trocken. Mit Hilfe der südlichen Winde erreichen die Temperaturen über der Nordhälfte +10 bis +15 Grad und über der Südhälfte sind +16 bis +20 Grad möglich. Örtlich können auch bis +22 Grad nicht ausgeschlossen werden, was dann schon spätsommerlich warm ist.

Unbeständig und warm

Im Zeitraum vom 22. und 23. Oktober (Do. und Fr.) liegt Deutschland weiterhin auf einer warmen Vorderseitenanströmung eines Tiefdrucksystems. Die Temperaturen erreichen verbreitet +13 bis +16 Grad und können im über Süddeutschland mancherorts auf bis +22 Grad ansteigen. Das ist für die letzte Oktober-Dekade definitiv zu warm. Der Wind frischt phasenweise stark böig auf und stürmische Windböen sind über Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern nicht auszuschließen. Über den Küstenregionen sind am Donnerstag schwere Sturmböen möglich. Der Wind treibt immer wieder Wolkenfelder über Deutschland hinweg, die durchaus für kräftige und ergiebige Niederschläge sorgen können - kurze Gewitter sind nicht ausgeschlossen. Zwischen den Schauern kommt aber auch hin und wieder die Sonne zum Vorschein.

Ob sich die Wärme bis in den November hinein halten kann, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter November 2020. Heute Abend schauen wir uns gegen 20:00 Uhr einmal an, wie es mit dem Winter 2020/2021 doch noch was werden kann.

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +10,38 +0,87 -0,28 647 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Statistische Wetterwerte für Oktober

  • Zum Beginn häufiger die ersten Kaltlufteinbrüche bei Skandinavien
  • Das fördert die Wetteraktivität auf dem Atlantik und die ersten Herbststürme sind möglich
  • Mit einer Wahrscheinlichkeit von 73 Prozent ist im Zeitraum vom 7. bis 19. mit verstärktem Hochdruckeinfluss zu rechnen, was dem goldenen Oktober zuzuschreiben ist
  • Zähe Nebelphasen mit den ersten Nachtfrösten sind ab der zweiten Monatshälfte wahrscheinlich
  • Zum Oktoberende sind erste Schneefälle nicht ungewöhnlich
  • Im Monatsverlauf nimmt die Sonnenscheindauer um 2 Stunden ab.
  • Die Uhrzeit wird am 31. Oktober auf die Normalzeit zurückgestellt

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns