Skip to main content

Wetter Oktober 2020 - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann
Goldenes Oktoberwetter zum Wochenende

Stürmische Winde sind heute über dem Norden zu erwarten, doch darüber hinaus zeigt sich der November von seiner ruhigen Seite mit einem abwechslungsreichen Wettercharakter.

Regnerisch beginnt heute der Tag über dem Norden, während über weite Teile von Baden-Württemberg und Bayern mit einem sonnigen Start zu rechnen ist. Bis zum Nachmittag zieht das Niederschlagsgebiet nach Norden ab und nachfolgend trocknet es ab. Nördlich der Linie von Münster und Dresden bleibt es stark bewölkt, nach Süden scheint häufig die Sonne (Wolkenradar). Der Wind kommt über dem Süden schwach aus südlichen Richtungen und frischt nach Norden stark bis mäßig auf. Über den Küstenregionen sind zum Nachmittag stürmische Windböen möglich, die zum Abend über der Nordsee zu schweren Sturmböen führen können (Windprognose). Der Wind führt außergewöhnlich milde Luftmassen nach Deutschland, was die Tageswerte auf +15 bis +20 Grad und örtlich bis +22 Grad ansteigen lassen kann. Unter Föhneinfluss wären bis +24 Grad zu diskutieren.

Warmes Oktober-Wetter

Der Sturm schwächt sich am 22. Oktober (Do.) ab, kann aber über dem Norden noch für kräftige Windböen sorgen. Kommt über dem Norden bei wechselnder Bewölkung häufiger die Sonne zum Vorschein, so verdichtet sich die Wolkendecke nach Süden. Mit Niederschlag ist auch zu rechnen, der am Vormittag von Westen aufzieht und bis zum Abend entlang eines breiten Streifens vom Saarland bis Mecklenburg-Vorpommern für etwas Nass von oben sorgen kann. Über dem Nordwesten und Südosten bleibt es trocken. Die Temperaturen erreichen +15 bis +20 Grad und sind für die letzte Oktober-Dekade zu warm.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen
| M. Hoffmann
Deutschland gelangt in dieser Woche voll auf die Vorderseitenströmung eines Sturmtiefs zwischen England und Skandinavien. Außergewöhnliche Temperaturen, sowie etwas Niederschlag und regionale Starkwindereignisse sind zu erwarten. Sonnenschein gibt es heute südlich der Linie vom Saarland und Mecklenburg-Vorpommern. Sonst zieht von Nordwesten starke Bewölkung auf und t...
| M. Hoffmann
Ein Sturmtief sorgt zieht im Wochenverlauf von England in Richtung Skandinavien und beeinflusst phasenweise das Wetter über Deutschland. Markant aber ist der für Oktober markante Temperatursprung. Nach frühmorgendlicher Nebelauflösung kommt heute im Tagesverlauf über dem Süden, Westen und Osten häufiger die Sonne zum Vorschein. Stärker bewölkt bleibt es über der Mitte ...
| M. Hoffmann
Die kühlen Tage enden mit Beginn der neuen Woche und eine kräftige Südströmung sorgt für einen markanten Temperatursprung, der mancherorts für ein spätsommerliches Temperaturniveau sorgen kann. Sobald sich der nächtliche Nebel aufgelöst hat, beginnt der Sonntag etwa südlich der der Linie von Münster und Berlin sonnig. Im Tagesverlauf ziehen von Norden dichte Wolken au...
| M. Hoffmann
Der herbstliche Wettercharakter ändert sich über das Wochenende und zum Start in die neue Wochen gelangen mit Hilfe eines Sturmtiefs sehr warme Luftmassen nach Deutschland. Sonnenschein ist heute über dem Norden und zum Nachmittag über Teile vom Saarland, Rheinland-Pfalz, Bayern und Baden-Württemberg zu erwarten, sonst zeigt sich der Himmel meist stark, bzw. hochnebel...
| M. Hoffmann
Herbstlich zeigt sich das Wetter mit teils tief hängenden Wolken und gelegentlichem Sprühregen und auch die Temperaturen spielen mit. Doch das ändert sich mit einem markanten Temperatursprung in der kommenden Woche. Über der Südhälfte ist heute ein grauer und trüber Oktober-Tag zu erwarten. Tiefhängende Wolken und gelegentlicher Niederschlag runden bei +7 bis +11 Grad ...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)