Wetter Oktober 2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Oktober 2019 aktuelle Wetterprognose vom 15.10.2019 - Unwetterartige Wetterereignisse möglich

  • M. Hoffmann

Kräftige und örtlich auch unwetterartige Niederschläge sind heute über dem Westen und morgen über dem Nordosten möglich. Darüber hinaus zeigt sich der Oktober weniger spektakulär.

Der Tag beginnt verbreitet sonnig, bevor sich zu den Nachmittagsstunden von Westen Wolkenfelder nach Osten ausdehnen können. Nachfolgend setzt über dem Westen kräftiger Niederschlag ein, der sich in der ersten Nachthälfte etwa westlich einer Linie von Hamburg und dem Bayerischen Wald ausdehnen kann. Zu den Abendstunden intensiviert sich der Niederschlag weiter und kann über Teile von Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen zu unwetterartigen Wetterereignissen führen - örtliche Gewitter nicht ausgeschlossen (Gewitterradar). Der Wind frischt mit dem Niederschlag stark böig auf. Stürmische Windböen sind möglich. Die Temperaturen erreichen warme +17 bis +23 Grad und örtlich sind bis +25 Grad möglich.

Den kräftigen Niederschlägen folgt unbeständiges Oktober-Wetter nach
Den kräftigen Niederschlägen folgt unbeständiges Oktober-Wetter nach

Kräftiger Niederschlag über dem Nordosten, Sonne über dem Süden

Die kleinräumige Störung zieht in der Nacht auf den 16. Oktober (Mi.) nach Nordosten ab und sorgt im Schwerpunkt über Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, sowie dem nördlichen Brandenburg für kräftigen Niederschlag. Etwa südlich der Linie vom Saarland und Berlin lockert die Bewölkung auf und häufig kommt die Sonne zum Vorschein. Niederschlag ist über diesen Regionen nicht zu erwarten. Der Wind pfeift über dem Norden und Nordosten recht ordentlich und schwächt sich nach Süden ab. Die Temperaturen erreichen +14 bis +18 Grad und sind bei Niederschlag mit +10 bis +15 Grad etwas kühler.

Leicht unbeständiges Oktober-Wetter

Im Zeitraum vom 17. bis 19. Oktober (Do., Fr. und Sa.) liegt Deutschland im Einflussbereich einer Vorderseitenanströmung eines Tiefdruckgebietes über England. Aus südwestlichen Richtungen gelangen mit +14 bis +18 Grad gemäßigt warme Luftmassen nach Deutschland. Immer wieder ziehen Wolkenfelder vorüber und sorgen für zeitweilige Schauer - viel an Niederschlag ist nicht zu erwarten. Zwischendurch hat es auch immer wieder Zeit für etwas Sonnenschein. Der Wind frischt jeweils zu den Nachmittagsstunden über dem Nordwesten stark böig auf, sonst kommt der Wind meist schwach aus südwestlichen Richtungen.

Zum Samstagabend verdichten sich die Wolkenfelder über dem Westen und nachfolgend intensivieren sich die Niederschläge. Örtliche Gewitter sind nicht auszuschließen.

Über dem Süden regnerisches Oktober-Wetter

Die Niederschläge der Nacht verlagern sich am 20. Oktober (So.) über den Süden von Deutschland. Insbesondere über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern ist mit länger andauernden und ergiebigen Niederschlägen zu rechnen. Weiter nach Norden lässt die Niederschlagsneigung nach und zum Nachmittag kommt westlich der Linie von Hamburg und dem Saarland häufiger die Sonne zum Vorschein, sonst bleibt es meist stark bis wechselnd bewölkt. Der Wind kommt schwach aus südlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen bei Dauerregen +9 bis +14 Grad, sonst sind +13 bis +17 Grad zu erwarten.

Auf den Punkt gebracht

Das Oktober-Wetter dümpelt so vor sich hin. Zwar sind am heutigen Dienstag über der Westhälfte und am Mittwoch über dem Nordosten kräftigere - teils unwetterartige - Niederschläge möglich, doch über weite Strecken verläuft das Wetter bis zum Wochenende in ruhigen und leicht unbeständigen Bahnen. Die Temperaturen pendeln sich im Wochenverlauf auf +14 bis +18 Grad ein und können mit länger andauernden Niederschlägen darunter liegen.

Wie sich das Wetter darüber hinaus entwickeln kann, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Herbst und Winter 2019/2020.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +8,81 +2,45 +1,71 367 l/m² - zu trocken

Wetterfakten Oktober

Statistische Wetterwerte für Oktober

  • Zum Beginn häufiger die ersten Kaltlufteinbrüche bei Skandinavien
  • Das fördert die Wetteraktivität auf dem Atlantik und die ersten Herbststürme sind möglich
  • Mit einer Wahrscheinlichkeit von 73 Prozent ist im Zeitraum vom 7. bis 19. Oktober mit verstärktem Hochdruckeinfluss zu rechnen, was dem goldenen Oktober zuzuschreiben ist
  • Zähe Nebelphasen mit den ersten Nachtfrösten sind ab der zweiten Monatshälfte wahrscheinlich
  • Zum Oktoberende (25.-31. Oktober) sind erste Schneefälle nicht ungewöhnlich
  • Im Monatsverlauf nimmt die Sonnenscheindauer um 2 Stunden ab.
  • Die Uhrzeit wird am 25. Oktober 2020 auf die Normalzeit zurückgestellt

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns