Wetter Oktober 2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Oktober 2019 aktuelle Wetterprognose vom 05.10.2019 - Der Oktober bleibt unbeständig

  • M. Hoffmann

Unbeständig und kalt zeigt sich der Oktober in den kommenden Tagen. Erst zum Start in die neue Woche zeigt sich die Sonne häufiger, doch von einem stabilen Wettercharakter ist der Oktober noch weit entfernt.

Ein Tiefdruckgebiet verlagert sich heute nach Osten und sorgt etwa südlich der Linie von Stuttgart und Berlin für zeitweilige Niederschläge, welche nach Süden länger andauernd und ergiebiger ausfallen können. Weiter nach Norden lockert die Bewölkung auf und die Sonne kommt häufiger zum Vorschein. Der Wind kommt böig aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +8 bis +14 Grad und mit etwas Sonnenschein sind über dem Westen bis +16 Grad möglich.

Der Oktober bleibt vorerst ungemütlich
Der Oktober bleibt vorerst ungemütlich

Zweigeteiltes Oktober-Wetter

Südlich der Linie von Münster und Dresden bleibt es am 6. Oktober (So.) stark bewölkt und mit zeitweiligen Niederschlägen ist zu rechnen, die über dem Süden länger andauernd und über dem Südwesten ergiebiger ausfallen können. Weiter nach Norden lockert der Himmel auf und über Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg sind längere sonnige Abschnitte möglich. Der Wind kommt frisch aus östlichen Richtungen und die Temperaturen bleiben mit Werten von +8 bis +14 Grad für die Jahreszeit zu kühl.

Anzeige

Kurzzeitig goldenes Oktober-Wetter

Ein Zwischenhoch sorgt zum Start in die neue Woche am 7. Oktober (Mo.) verbreitet für aufgelockerte Bewölkung und eine längere Sonnenscheindauer. Lediglich über Teile von Baden-Württemberg und Bayern können sich Wolkenfelder halten und den Sonnenschein eintrüben. Niederschläge sind so gut wie keine zu erwarten und mit einem schwachen Wind aus unterschiedlichen Richtungen erreichen die Temperaturen +7 bis +14 Grad und über dem Westen örtlich bis +16 Grad.

Sonniger Start über dem Süden

Der 8. Oktober (Di.) startet über Baden-Württemberg und Bayern verbreitet sonnig und trocken. Doch im Tagesverlauf verdichtet sich auch hier - wie bereits im Rest von Deutschland die Bewölkung. Begleitet wird der Aufzug der Wolkenfelder von Niederschlägen, die sich bis zum Abend nördlich von Baden-Württemberg und Bayern ausdehnen können. Der Wind dreht auf südlichen Richtungen und führt mit +12 bis +17 Grad über dem Süden etwas wärmere Luftmassen nach Deutschland. Nördlich von Baden-Württemberg und Bayern bleibt es mit Werten um die +10 Grad relativ frisch.

Unbeständiges Oktober-Wetter

Das Tiefdruckgebiet zieht nach Osten weiter und sorgt am 9. und 10. Oktober (Mi. und Do.) für weitere Niederschläge, die am Mittwoch südlich der Linie von Stuttgart und Berlin kräftiger ausfallen und zum Donnerstag in eine allgemeine Schauerform übergehen können. Der Wind dreht auf westliche Richtungen und frischt phasenweise böig auf, führt aber mit +11 bis +16 Grad und über dem Süden bis +18 Grad etwas wärmere Luftmassen nach Deutschland. Sonnige Momente sind am Donnerstag wahrscheinlicher, als noch am Mittwoch.

Auf den Punkt gebracht

Der Wettercharakter im Oktober 2019 bleibt abwechslungsreich. Immer wieder ist mit Niederschlägen zu rechnen, die zum Start in die neue Woche mal nachlassen und bei wechselnder Bewölkung häufiger die Sonne zum Vorschein kommen kann. Zur Wochenmitte aber nimmt die Niederschlagsneigung erneut zu. Die Temperaturen sind zum Beginn für die Jahreszeit zu kalt und nähern sich zur Wochenmitte dem Jahreszeit-typischen Wert.

Wie sich das Wetter darüber hinaus entwickeln kann, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Herbst und Winter 2019/2020.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2019 +10,9 -1,2 -2,1 80 l/m² - zu nass
Juni 2019 +19,8 +4,4 +4,0 55 l/m² - zu trocken
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +6,07 +3,38 +2,6 237 l/m² - normal

Wetterfakten Oktober

Spätsommer Anfang September, Altweibersommer Ende September und zum Oktoberstart, welcher nicht selten in den goldenen Oktober übergeht. So ist eine Wettersingularität schon ausgemacht. Nicht selten herrscht eine Hochdruckdominanz vor.

  • Zum Oktoberbeginn jedoch häufiger die ersten Kaltlufteinbrüche bei Skandinavien
  • Das fördert die Wetteraktivität auf dem Atlantik und die ersten Herbststürme sind möglich
  • Mit einer Wahrscheinlichkeit von 73 Prozent ist im Zeitraum vom 7. bis 19. Oktober mit verstärktem Hochdruckeinfluss zu rechnen, was dem goldenen Oktober zuzuschreiben ist
  • Längere Nebelphasen mit den ersten Nachtfrösten sind dann wahrscheinlich
  • Zum Oktoberende (25.-31. Oktober) sind erste Schneefälle nicht ungewöhnlich

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns