Skip to main content

Wetter Oktober 2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann

Die Temperaturen steigen im Verlauf der Woche kräftig an und können zum Wochenende spätsommerlich warme Werte erreichen. Doch nicht überall zeigt sich der goldene Oktober.

Südlich der Linie von Stuttgart und Nürnberg ist heute mit länger andauerndem Niederschlag zu rechnen, der sich zum Nachmittag über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern nochmals intensivieren kann. Weiter nach Norden geht der Dauerniederschlag in eine Schauerform über. Begleitet werden die Niederschläge von einem aus südwestlichen Richtungen kommenden Wind, der phasenweise böig auffrischen und über dem Nordwesten für stürmische Windböen sorgen kann. Etwas Sonnenschein ist zum Nachmittag über den östlichen Landesteilen möglich, von langer Dauer wird der jedoch nicht sein. Die Temperaturen erreichen bei Dauerregen kaum die +10 Grad Marke, sonst sind +11 bis +16 Grad möglich.

Von Süden mehren sich die sonnigen Lücken und die Temperaturen steigen kräftig an
Von Süden mehren sich die sonnigen Lücken und die Temperaturen steigen kräftig an

Unbeständiges Oktober-Wetter

Schauer ziehen am 10. Oktober (Do.) bei wechselnder Bewölkung über Deutschland hinweg. Zwischendurch kommt auch die Sonne häufiger zum Vorschein, was über dem Norden in der ersten Tageshälfte häufiger als über dem Süden der Fall sein kann. Der Wind kommt kräftig aus westlichen Richtungen und kann über exponierten Lagen, wie auch über den Küstenregionen von Nord- und Ostsee in Böen stürmisch in Erscheinung treten. Ab den Nachmittagsstunden schwächt sich über dem Süden die Schauerneigung weiter ab und die sonnigen Phasen nehmen weiter zu. Die Temperaturen erreichen +11 bis +16 Grad.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen
| M. Hoffmann
Zunächst noch regnerisches Oktober-Wetter, doch ab der zweiten Wochenhälfte setzt sich von Süden mehr und mehr die Sonne durch und lässt die Temperaturen kräftig ansteigen. Der Tag beginnt über dem Süden von Baden-Württemberg und Bayern noch sonnig, bevor auch hier - wie über dem restlichen Deutschland - starke Bewölkung aufzieht. Bereits zum Vormittag setzt über dem Weste...
| M. Hoffmann
Durchwachsenes und unbeständiges Herbstwetter dominiert die Wetterentwicklung noch bis zur Wochenmitte. Im weiteren Verlauf beginnt sich der Wettercharakter von Süden her zu verändern. Über Baden-Württemberg und Bayern trüben heute Wolkenfelder den Sonnenschein phasenweise ein und hier und da ist auch noch mit geringfügigem Niederschlag zu rechnen. Weiter nach Norden lock...
| M. Hoffmann
Als durchweg herbstlich sind die Temperaturen der kommenden Woche zu bewerten Beginnt die neue Woche noch recht freundlich, so wird der Rest der Woche von Tiefdrucksystemen dominiert. Südlich der Linie von Münster und dem Bayerischen Wald ist heute mit länger andauerndem und nach Süden hin mit ergiebigem Regen zu rechnen. Weiter nach Norden lässt die Niederschlagsneigung ...
| M. Hoffmann
Unbeständig und kalt zeigt sich der Oktober in den kommenden Tagen. Erst zum Start in die neue Woche zeigt sich die Sonne häufiger, doch von einem stabilen Wettercharakter ist der Oktober noch weit entfernt. Ein Tiefdruckgebiet verlagert sich heute nach Osten und sorgt etwa südlich der Linie von Stuttgart und Berlin für zeitweilige Niederschläge, welche nach Süden länger ...
| M. Hoffmann
Kalt werden die kommenden Tage und bei Aufklaren ist auch mit Nachtfrost zu rechnen. Und so beginnt der Oktober deutlich kälter als es das vieljährige Mittel vorgibt. Von Westen verdichtet sich heute rasch die Bewölkung und nachfolgend setzt Regen ein, der bereits zum Nachmittag die östlichen und südlichen Landesteile erreicht haben kann. Begleitet wird der regnerische O...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)