Wetter Oktober 2018 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Oktober 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 11.10.2018: Der Sommer im Herbst geht vorerst weiter

  • M. Hoffmann

Deutschland liegt in den kommenden Tagen zwischen zwei Wettersystemen - ein Hoch über dem Osten und Tiefdruck über dem Westen. Mit einer südlichen Grundströmung können außergewöhnliche Luftmassen nach Deutschland geführt werden.

Nebelfelder lösen sich rasch auf und verbreitet kommt die Sonne zum Vorschein. Ab den Nachmittagsstunden verdichtet sich von Westen die Bewölkung und ganz vereinzelt ist mit ein paar Regenspritzern zu rechnen. Östlich der Linie von Bremen und München scheint die Sonne von einem blauen Himmel. Der Wind kommt schwach aus südlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +18 bis +24 Grad und können über dem Osten auf bis +27 Grad ansteigen.

Wolkiger Westen

Ein Tiefdrucksystem zwischen Island und England nähert sich am 12. Oktober Deutschland, kann sich aber letzten Endes nicht durchsetzen. So sind westlich der Linie von Hamburg und Stuttgart ein paar Wolkenfelder zu beobachten, sonst beliebt es sonnig und trocken, Der Wind frischt über dem Nordwesten etwas auf und kommt allgemein schwach aus südlichen Richtungen. Die Temperaturen erreichen mit +20 bis +25 Grad und örtlich bis +27 Grad erneut spätsommerliche bis sommerliche Werte.

Ein paar Wolkenfelder trüben die Oktobersonne über dem Westen etwas ein
Ein paar Wolkenfelder trüben die Oktobersonne über dem Westen etwas ein

Sonniges und warmes Oktoberwochenende

Das Tiefdrucksystem löst sich schnell auf und das Hochdruckgebiet nimmt am 13. und 14. Oktober wieder mehr Einfluss auf das Wettergeschehen über Deutschland. So ist verbreitet mit einem sonnigen und trockenen Wettercharakter zu rechnen. Erst zum Sonntagnachmittag können sich über dem äußersten Westen die Wolken verdichten und zum Abend für etwas Niederschlag sorgen. Das betrifft zum aktuellen Stand voraussichtlich die Regionen westlich der Linie von Bremen und Köln. Die Temperaturen erreichen mit +20 bis +27 Grad für einen Oktober viel zu warme Werte.

Tiefdrucksystem mit Blockade

Das Tiefdruckgebiet vom Sonntag möchte gerne weiter nach Osten ziehen, wird aber von dem Hochdrucksystem über dem östlichen Europa daran gehindert. Dieser Prozess findet direkt über Deutschland statt. Verschieben sich die Systeme zueinander, so kann es in der Wettervorhersage noch zu Veränderungen kommen.
Zum aktuellen Stand aber ist im Zeitraum vom 15. und 16. Oktober etwa westlich der Linie von Hamburg und Stuttgart mit Wolkenfeldern zu rechnen, aus denen auch der eine oder andere Regentropfen niedergehen kann. Viel an Niederschlag ist weiterhin nicht zu erwarten. Weiter östlich der Linie bleibt es sonnig und trocken. Die Temperaturen bleiben mit +20 bis +25 Grad auf einem für die Jahreszeit zu hohem Niveau.

Kommt der Herbst mit Regen, Wind und kühlen Temperaturen, oder bleibt der goldene Oktober weiterhin erhalten? Mehr dazu gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Herbst und Winter 2018/19.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2019 +9,6 +2,2 +1,3 30 l/m² - zu trocken
Mai 2019 +10,9 -1,2 -2,1 80 l/m² - zu nass
Juni 2019 +19,8 +4,4 +4,0 55 l/m² - zu trocken
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +4,63 +3,5 +2,73 220 l/m² - zu nass

Wetterfakten Oktober

Spätsommer Anfang September, Altweibersommer Ende September und zum Oktoberstart, welcher nicht selten in den goldenen Oktober übergeht. So ist eine Wettersingularität schon ausgemacht. Nicht selten herrscht eine Hochdruckdominanz vor.

  • Zum Oktoberbeginn jedoch häufiger die ersten Kaltlufteinbrüche bei Skandinavien
  • Das fördert die Wetteraktivität auf dem Atlantik und die ersten Herbststürme sind möglich
  • Mit einer Wahrscheinlichkeit von 73 Prozent ist im Zeitraum vom 7. bis 19. Oktober mit verstärktem Hochdruckeinfluss zu rechnen, was dem goldenen Oktober zuzuschreiben ist
  • Längere Nebelphasen mit den ersten Nachtfrösten sind dann wahrscheinlich
  • Zum Oktoberende (25.-31. Oktober) sind erste Schneefälle nicht ungewöhnlich

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist ihre Leidenschaft und die schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns