Der goldene Oktober hält mit spätsommerlich warmen Temperaturen vor allem über dem Süden Einzug. Über dem Norden können die Werte kurzzeitig etwas zurückgehen.

Der heutige Freitag beginnt verbreitet mit viel Sonnenschein, bevor zum Nachmittag über den Küstenregionen ein paar Wolkenfelder vorüberziehen können. Über dem Süden sind es vereinzelt ein paar Quellwolken, welche den Sonnenschein kurzzeitig etwas eintrüben können. Niederschläge aber sind keine zu erwarten. Der Wind kommt schwach - über dem Norden auch mäßig - aus südlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen mit +18 bis +23 Grad für den Oktober zu warme Werte.

Eingetrübtes Spätsommerwetter im Oktober

Deutschland gelangt am 6. Oktober in den Einflussbereich einer schwachen Tiefdruckstörung, was die Anzahl der Wolken gegenüber dem Vortag zunehmen lässt. Viel Sonnenschein ist aber nach wie vor entlang eines breiten Streifens vom Saarland und Berlin möglich. Niederschläge sind zum späten Nachmittag und in der ersten Nachthälfte in Form von lokalen Schauern und Gewittern zu erwarten. Der Wind kommt weiterhin schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen mit +20 bis +25 Grad spätsommerlich warme Werte.

Das Wetter im Oktober bleibt weitgehend von Hochdrucksystemen dominiert. Störungen sind vorübergehender Natur.
Das Wetter im Oktober bleibt weitgehend von Hochdrucksystemen dominiert. Störungen sind vorübergehender Natur.

loading...
  Aktuelle Wetterkarten
  Regenradar

Regenradar

Regenradar Deutschland
Regenradar mit erweiterten Funktionen
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Leicht unbeständiges Wetter

Das Tiefdruckband macht sich in der Nacht auf den 7. Oktober über Deutschland mit zunächst starker Bewölkung und zeitweiligen Schauern bemerkbar - vereinzelt sind auch ein paar Gewitter nicht auszuschließen. Tagsüber kommt es bei einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken zu gelegentlichen Schauern, deren Schwerpunkt über dem Süden liegen kann. Viel an Niederschlag ist weiterhin nicht zu erwarten. Mit einem auf nördliche Richtungen drehenden Wind gehen die Temperaturen über dem Norden auf +13 bis +16 Grad zurück und können etwa südlich der Linie von Köln und Dresden weiterhin spätsommerlich warme +18 bis +24 Grad erreichen.

Der Goldene Oktober kommt

Das Tiefdrucksystem verliert am 8. Oktober seinen Einfluss auf das Wetter über Deutschland und ein Hochdrucksystem dehnt sich bis zum 10. Oktober aus. In Folge daraus wechseln sich am Montag noch Sonne und Wolken ab, doch von Dienstag bis Mittwoch dominiert zunehmender Sonnenschein das Wettergeschehen. Niederschläge sind nicht zu erwarten. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus südliche bis südöstlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen am Montag +15 bis +20 Grad (etwas kühler über dem Norden) und am Mittwoch sind spätsommerlich warme +19 bis +24 Grad zu erwarten. Altweibersommer, oder goldener Oktober - man kann es sich aussuchen.

Herbstwetter sieht definitiv anders aus und die Temperaturen sind gegenüber dem langjährigen Mittelwert etwa um 2 bis 5 Grad zu warm einzustufen. Wie lange das so bleibt, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Herbst und Winter 2018/19.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen