Bei meist starker Bewölkung gibt es heute östlich der Linie Hamburg - München zeitweilig leichte Niederschläge, welche nach Westen nachlassen, so dass es dort weitgehend trocken bleiben und zum Tagesbeginn auch noch die Sonne zum Vorschein kommen kann. Die Temperaturen sind mit +7/+13 Grad als frisch zu bezeichnen.

Am Freitag ändert sich nicht viel. So kommt es bei weiterhin starker Bewölkung weiterhin zu leichten Niederschlägen, welche im Tagesverlauf auch den Westen und Südwesten erreichen können. Etwas Sonnenschein ist zum Nachmittag rund um die östlichen Mittelgebirge zu erwarten und die Temperaturen bleiben mit verbreitet +10/+14 Grad auf einem kühlen Niveau.

Am Samstag sorgt der Wind aus nördlichen Richtungen für weitere Wolkenfelder und zeitweilige Niederschläge, welche nach Süden nachlassen können, so dass dort vereinzelt auch die Sonne zum Vorschein kommen kann. Die Temperaturen verändern sich gegenüber Freitag mit +9/+14 Grad kaum.

Der Wind dreht am Sonntag von Nord auf Ost und sorgt bei wechselnder bis starker Bewölkung für zeitweilige - meist leichte - Niederschläge, welche ihren Schwerpunkt entlang der Alpen haben können. Mit +9/+14 Grad bleibt es für die Jahreszeit zu kühl.

Zum Start in die neue Woche kann sich von Montag bis Dienstag vermehrt hoher Luftdruck durchsetzen, so dass die Niederschlagsneigung nachlässt und die sonnigen Momente zunehmen können. Der Wind kommt weiterhin aus östlichen Richtungen und kann zum Dienstag unangenehm auffrischen. Die Temperaturen verändern sich mit +8/+13 Grad über dem Osten und +9/+14 Grad über dem Westen nur geringfügig. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uh einer neuen Wetterprognose zum Wetter Herbst - Winter 2016/17.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!