Zum Tagesbeginn scheint noch vielfach die Sonne, bevor zu den Vormittagsstunden die Bewölkung von Osten zunimmt und zum Abend auch den Westen erreichen kann. Mit der zunehmenden Bewölkung setzt zum Nachmittag etwa östlich der Linie Rostock - Leipzig - München leichter Niederschlag ein, sonst kann es weitgehend trocken bleiben. Die Temperaturen steigen mit Sonnenschein auf +10/+15 Grad, sonst sind +8/+12 Grad zu erwarten.

Am Donnerstag bleibt es vielfach stark und über dem Westen zeitweilig auch wechselnd bewölkt und mit leichten Niederschlägen ist etwa östlich der Linie Hamburg - München zu rechnen. Die Temperaturen erreichen meist Werte, welche zwischen +8/+12 Grad, mit etwas Sonnenschein auch bis +14 Grad liegen können.

Starke Bewölkung ist auch am Freitag über dem Norden mit etwas Niederschlag vorherrschend, während es nach Süden - nach teils zäher Nebelauflösung - zeitweilig auflockern kann. Die Temperaturen steigen etwas an und erreichen meist +9/+13 Grad und mit etwas Sonnenschein sind auch bis +15 Grad möglich.

Am Samstag ändert sich nicht viel, so ist bei wechselnder, vielfach auch starker Bewölkung immer wieder mit leichten Regenfällen zu rechnen, welche ihren Schwerpunkt über dem Norden haben können. Die Temperaturen bleiben mit +11/+14 Grad in dem für die Jahreszeit zu kalten Bereich.

Am Sonntag und Montag dreht der Wind von nordöstlichen auf östliche Richtungen. Sonst bleibt alles wie gehabt: bei wechselnder, vielfach auch starker Bewölkung kommt es tagsüber immer wieder zu meist leichten Niederschlägen, welche ihren Schwerpunkt über den Gebieten nördlich der Mittelgebirge haben können. Die Temperaturen verändern sich mit +9/+13 Grad gegenüber den Vortagen kaum.

Betrachtet man die simulierten Niederschlagssummen bis einschließlich Montagabend, so sind entlang der Ostseeküste mit 20-40 l/m² die meisten Niederschläge zu erwarten, sonst sind über dem Osten noch 4-12 l/m² und über dem Südwesten und Westen 2-8 l/m² zu erwarten. Generell ist in den Nächten in den südlichen Regionen bei Aufklaren mit leichtem Boden- und Nachtfrost (Luftfrost) zu rechnen. Ob es darüber hinaus so wechselhaft und kalt bleibt, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Herbst - Winter 2016/17.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!