Bis Ende September setzt sich weitgehend der "Altweibersommer" durch, so dass es bei einer geringen Niederschlagsneigung weitgehend trocken und mit Temperaturen bis zum kommenden Freitag von +19/+24 Grad, örtlich bis +26 Grad auch warm bleiben kann (s. Wettervorhersage September).

Betrachtet man die dazugehörige Großwetterlage, so liegt Ende September / Anfang Oktober ein kräftiger Tiefdruckwirbel über dem nördlichen Skandinavien und die dazugehörige Tiefdruckrinne verläuft zwischen Neufundland, Island und Skandinavien. Zeitgleich liegt ein Hochdrucksystem quer über Mitteleuropa und erstreckt sich von den Azoren über Spanien, Frankreich, Deutschland bis über das östliche Europa. Deutschland liegt dabei zwischen den Fronten der Tiefdruckausläufer aus dem Norden und dem hohen Luftdruck vom Süden und das daraus resultierende Zirkulationsmuster ist weitgehend südwestlich orientiert.

Betrachtet man die aktuellen Simulationen des europäischen und auch amerikanischen Wettermodells, so wird sich an der Grundkonstellation in den ersten Oktober-Tagen nur wenig verändern. So berechnen beide Wettermodelle das vergebliche "anrennen" der Tiefdrucksysteme gegen das blockierende Hochdrucksystem - teils schon mit beeindruckend kräftigen Tiefdrucksystemen. Ob Deutschland, Österreich und die Schweiz weiterhin zwischen den Fronten liegen werden, oder ob eines der Systeme die Dominanz über die Wetterentwicklung übernimmt, ist zum heutigen Stand noch nicht geklärt. Als weitgehend wahrscheinlich gilt jedoch die ein warmer Start in den Oktober, da das Zirkulationsmuster - bedingt durch die Konstellation der Wettersysteme - aus südlichen bis südwestlichen Richtungen kommen kann.

Was für ein Wettercharakter wäre denn in den ersten Oktober-Tagen am wahrscheinlichsten? Für den Zeitraum vom 1./4. Oktober ist nach beiden Wettermodellen ein wechselhafter Wettercharakter mit gelegentlichen Schauern am wahrscheinlichsten. Die Temperaturen können jedoch mit Werten zwischen +17/+23 Grad, örtlich bis +25 Grad in dem für die Jahreszeit zu warmen Bereich liegen.

Die Kontrollläufe stützen eine schwache bis mäßige Niederschlagswahrscheinlichkeit im Zeitraum 1./4. Oktober mehrheitlich. Das Temperaturspektrum liegt am 1. Oktober zwischen +15/+25 Grad (Mittelwert: +17 Grad über dem Norden, +19 Grad über dem Westen und Osten und +21 Grad über dem Süden) und am 4. Oktober zwischen +10/+26 Grad (Mittelwert: +17/+19 Grad). Wie sich das Wetter darüber hinaus im ersten Oktober-Drittel entwickeln kann, klären wir gegen 17:00 Uhr in einem neuen Wettertrend Herbst - Winter 2016/17.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!