Das Regenband der vergangen Nacht liegt aktuell entlang einer Linie Bremen - Dresden und sorgt für weitere Niederschläge, welche im Tagesverlauf nach Nordosten abziehen können (Regenradar). Zwischendurch lockert die Bewölkung etwas auf und die Sonne kann zeitweilig zum Vorschein kommen, bevor zu den Nachmittagsstunden von Südwesten her erneut die Bewölkung zunehmen kann und Nachfolgend kommt es zu teils kräftigen Schauern, welche örtlich auch von Gewittern begleitet sein können (Gewitterradar). Bevor der Niederschlag einsetzt können die Temperaturen mit einer südlichen Strömung auf +16/+23 Grad - über dem Südwesten örtlich auch bis +25 Grad - ansteigen und kühlen sich mit dem Niederschlag auf +14/+18 Grad ab. Am Mittwoch bleibt es überwiegend stark bewölkt und mit zeitweiligen Niederschlägen ist zu rechnen, welche entlang eines breiten Streifens zwischen Hamburg und Berchtesgaden auch länger andauernd sein können. Die Temperaturen steigen zumeist auf +13/+17 Grad und können über den östlichen Landesteilen nochmals bis auf +19 Grad ansteigen. Am Donnerstag überwiegt zumeist die starke Bewölkung und es sind weitere - zumeist gelegentliche - Schauer zu erwarten, welche ihren Schwerpunkt über den östlichen Gebieten haben können. Erst zum Nachmittag kann über dem Süden die Wolkendecke etwas auflockern, so dass kurze sonnige Momente möglich sind. Der Wind dreht auf westliche Richtungen und die Temperaturen steigen allgemein auf +9/+14 Grad, bzw. mit etwas Sonnenschein sind auch bis +17 Grad möglich. Blickt man auf die Niederschlagsprognose bis einschließlich Donnerstag, so erkennt man den Schwerpunkt der Niederschläge mit 10-30 l/m², örtlich bis 50 l/m² entlang einer Linie zwischen Lübeck und Berchtesgaden, während westlich davon zumeist 4-20 l/m² und östlich davon 0-2 l/m² in Aussicht gestellt werden. Am Freitag dreht der Wind auf nördliche Richtungen und treibt weitere - zumeist geringfügige - Schauer über die nördlichen Landesteile, während es etwa südlich der Mittelgebirge weitgehend trocken bleiben kann. Die Temperaturen kühlen sich mit dem Wind noch etwas ab und können über dem Norden Werte zwischen +8/+13 Grad und über dem Süden +10/+15 Grad erreichen. Am Samstag und Sonntag frischt der Wind böig auf und dreht auf östliche Richtungen, so dass bei wechselnder Bewölkung es weitgehend trocken bleiben kann. Allerdings kann der Wind noch etwas kühlere Luftmassen nach Deutschland führen, so dass die Tagestemperaturen - je nach Sonnenscheindauer - Werte zwischen +7/+12 Grad, bzw. +10/+15 Grad erreichen können. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Herbst Winter 2015/16.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!

Bild des Tages

wetter-oktober-blaetter-baeume.jpg

Bild des Tages