Wetter Oktober 2015 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Oktober 2015 - Wettervorhersage vom 25. Oktober

Das Niederschlagsband der Nacht zieht im Tagesverlauf nach Osten ab und sorgt aktuell über dem Südosten noch für etwas Niederschlag, welcher bis zum Nachmittag weiter nachlassen sollte. Sonst bleibt es bei einem Mix aus Sonne und Wolken weitgehend trocken und die Temperaturen steigen auf +9/+14 Grad und örtlich sind mit längerer Sonnenscheindauer auch bis +16 Grad zu erwarten. Von Montag bis einschließlich Mittwoch baut sich über Deutschland neuerlicher Hochdruck auf, welcher die Tiefdrucksysteme vom Atlantik her kommend blockieren kann. In Folge daraus dreht die Grundströmung auf südliche bis südöstliche Richtungen und ermöglicht einen Zustrom warmer Luftmassen nach Deutschland. So bleibt es nach Auflösung teils zäher Nebelfelder weitgehend trocken und die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - auf +15/+20 Grad, bzw. +9/+13 Grad, wobei die Wahrscheinlichkeit für länger anhaltende Nebel-, bzw. Hochnebelfelder über der Mitte und dem Norden höher als über dem Süden einzustufen ist. Am Mittwoch kann im Tagesverlauf die Bewölkung von Westen her zunehmen und ab den späten Nachmittagsstunden über dem Westen und Südwesten für etwas Niederschlag sorgen, welcher sich in der ersten Nachthälfte auf Donnerstag zunächst intensivieren und sich bis zu den Vormittagsstunden südlich der Mittelgebirge unter Abschwächung weiter ausweiten kann. Am Donnerstag bleibt es tagsüber über dem Norden weitgehend trocken, während über dem Süden bei starker bis wechselnder Bewölkung die letzten Niederschläge nach Osten, bzw. Südosten abziehen. Die Temperaturen erreichen - je nach Sonnenscheindauer - zwischen +13/+18 Grad über dem Westen und Südwesten, sonst sind zumeist Werte zwischen +10/+15 Grad zu erwarten. Am Freitag und Samstag zieht sich der Tiefdruckausläufer vor Mitteleuropa etwas zurück und hoher Luftdruck kann das Wetter in Deutschland mit warmen und trockenen Wetter dominieren. Wie warm? Simuliert werden zum heutigen Stand Temperaturwerte, welche im Bereich zwischen +14/+19 Grad liegen können. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter November.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

Wetter Oktober 2015 - Wettervorhersage vom 24. Oktober

Heute kommt nach teils zäher Nebelauflösung etwa südlich einer Linie Köln - Usedom häufiger die Sonne zum Vorschein, wobei teils hohe Wolkenfelder den Sonnenschein etwas eintrüben können, während es nördlich der Linie bei überwiegend starker, teils auch wechselnder Bewölkung weitgehend trocken bleiben kann. Die Temperaturen steigen über dem Süden auf +13/+18 Grad, örtlich bis +21 Grad und über der Mitte auf +12/+17 Grad, während es über dem Norden und Nordwesten mit +8/+13 Grad etwas kühler bleiben kann. Am späten Samstagabend und in der Nacht auf Sonntag nimmt von Nordwesten die Bewölkung zu und nachfolgend beginnt es zu regnen. Dieses Niederschlagsband erreicht bereits zu den Vormittagsstunden den äußersten Osten und zieht im weiteren Verlauf nach Osten hin ab, so dass tagsüber bei wechselnder bis starker Bewölkung kaum mehr mit Niederschlägen zu rechnen ist. Die Temperaturen können mit Werten zwischen +10/+15 Grad und über dem Süden bis +18 Grad etwas zurückgehen. Von Montag bis Mittwoch setzt sich zunehmend hoher Luftdruck durch, so dass nach teils zäher Nebelauflösung häufig die Sonne zum Vorschein kommen und es weitgehend trocken bleiben kann. Die Temperaturen steigen von Montag mit +10/+14 Grad über dem Nordosten und +15/+19 Grad über dem Südwesten bis zum Mittwoch auf +11/+15 Grad über dem Nordosten und +15/+21 Grad über dem Südwesten an. Von Donnerstag bis Samstag ändert sich nicht viel - hoher Luftdruck kann weiterhin das Wettergeschehen über Deutschland dominieren, wenngleich es über den südlichen Regionen mit einer geringen Niederschlagserwartung etwas unbeständiger werden kann. Die Temperaturen bleiben mit Werten zwischen +10/+15 Grad im weitgehend milden bis warmen Bereich. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter November.

Wetter Oktober 2015 - Wettervorhersage vom 23. Oktober

In den kommenden Stunden macht sich vermehrt hoher Luftdruck über Deutschland bemerkbar. So beginnt der Freitag noch vielfach stark bewölkt und der eine oder andere Regentropfen ist über dem südlichen Regionen nicht auszuschließen, während es über den Regionen etwa nördlich der Mittelgebirge schon häufiger die Sonne zum Vorschein kommen kann. Zum Nachmittag lockert auch über dem Süden die Wolkendecke auf, so dass auch dort die sonnigen Momente zahlreicher werden können. Die Temperaturen steigen über dem Norden auf +10/+15 Grad und über dem Süden können - je nach Sonnenscheindauer - +8/+14 Grad erreicht werden. Am Samstag ist es über dem Nordwesten und Norden zeitweilig stark bis wechselnd bewölkt und es bleibt überwiegend trocken, während etwa südlich einer Linie Köln - Usedom die Sonne - unter Eintrübung von hohen Wolkenfeldern - fast den ganzen Tag scheinen kann. Die Temperaturen steigen nördlich der Linie Köln - Usedom auf +7/+13 Grad, während südlich davon +10/+16 Grad und über den südlichen Gebieten bis +20 Grad erreicht werden können. In der Nacht auf Sonntag überquert ein schwaches Niederschlagsgebiet Deutschland von West nach Ost und erreicht bereits zu den Vormittagsstunden den Osten von Deutschland. Bis zum Nachmittag ziehen die Niederschläge nach Osten ab und es kommt nachfolgend bei einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken nur noch gelegentlich und örtlich begrenzt zu etwas Niederschlag. Die Temperaturen gehen etwas zurück und erreichen verbreitet Werte zwischen +9/+13 Grad, örtlich auch bis +15 Grad. Zum Start in die neue Woche setzt sich bis zum Mittwoch voraussichtlich erneut hoher Luftdruck über Deutschland durch, so dass nach teils zäher Nebelauflösung häufig die Sonne zum Vorschein kommt und die Temperaturen mit Wind aus südlichen bis östlichen Richtungen auf +14/+19 Grad, örtlich bis +21 Grad ansteigen können, während in Nebelgebieten es mit +7/+13 Grad etwas kühler bleiben kann. In der zweiten Wochenhälfte kann sich - zum heutigen Stand - bis zum Samstag der Hochdruckeinfluss etwas abschwächen, so dass von Westen her Tiefdruckausläufer mit etwas Niederschlag auf Deutschland übergreifen können. Die Grundströmung kommt jedoch weiterhin aus östlichen bis südöstlichen Richtungen, was die Temperaturen - je nach Nebelauflösung, Niederschlags-, bzw. Sonnenscheindauer - auf +9/+15 Grad, örtlich auch bis +19 Grad ansteigen lassen kann. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Wetter November.

Wetter Oktober 2015 - Wettervorhersage vom 22. Oktober

Ein Tiefdruckausläufer überquert heute Deutschland von West nach Ost und sorgt für gelegentlichen Niederschlag - viel ist jedoch nicht zu erwarten. Bevor das Wolkenband den Osten erreicht sind kurzweilig auch sonnige Auflockerungen bei Temperaturen +7/+11 Grad über dem Süden und +11/+14 Grad über dem Norden nicht ausgeschlossen. Ab den späten Nachmittagsstunden kann über der Küste der Wind stark bis mäßig auffrischen und in der Nacht auf Freitag Windgeschwindigkeiten zwischen 30-80 km/h erreichen, sonst bleibt der Wind überwiegend schwach bis mäßig. Am Freitag zieht das Wolkenband nach Osten ab und nachfolgend macht sich von Westen her hoher Luftdruck bemerkbar, welcher von Süden für eine Zunahme der Sonnenstunden sorgen kann. Es bleibt weitgehend trocken und die Temperaturen steigen auf +9/+14 Grad, örtlich bis +16 Grad. Am Samstag lösen sich die Wolken-, bzw. Nebelfelder über dem Süden weiter auf, können jedoch über dem Norden noch länger präsent sein. Das ändert aber nichts an dem trockenem Wetter, bei dem mit einer südlichen Strömung über dem Süden weiter warme Luftmassen herangeführt werden können. So steigen die Temperaturen etwa über den Gebieten südlich der Mittelgebirge auf +11/+16 Grad, bzw. auf +15/+20 Grad, während nördlich davon es je nach Sonnenscheindauer mit +6/+11 Grad, bzw. +8/+14 Grad etwas frischer bleiben kann. Am Sonntag, bzw. schon in der Nacht auf Sonntag verdichten sich die Wolken von Nordwesten und Westen erneut und sorgen nachfolgend für etwas Regen, welcher bereits zu dem Vormittagsstunden den Osten erreicht haben kann. Sind die Niederschläge abgezogen, kommt bei einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken nur noch vereinzelt zu etwas Niederschlag. Die Temperaturen gehen etwas zurück und erreichen verbreitet Werte zwischen +8/+13 Grad und mit etwas Sonnenschein sind auch bis +14 Grad möglich. Am Montag und auch am Dienstag setzt sich von Süden her wieder hoher Luftdruck durch, so dass nach teils zäher Nebelauflösung verbreitet die Sonne zum Vorschein kommen kann und mit Wind aus südlichen Richtungen die Temperaturen auf außergewöhnlich warme +15/+22 Grad ansteigen können (bei länger andauerndem Nebel zumeist +10 Grad). Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Herbst Winter 2015/16.

Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +6,9 +2,3 +1,0 254,7 l/m² - zu trocken
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Statistische Wetterwerte für Oktober

  • Zum Beginn häufiger die ersten Kaltlufteinbrüche bei Skandinavien
  • Das fördert die Wetteraktivität auf dem Atlantik und die ersten Herbststürme sind möglich
  • Mit einer Wahrscheinlichkeit von 73 Prozent ist im Zeitraum vom 7. bis 19. mit verstärktem Hochdruckeinfluss zu rechnen, was dem goldenen Oktober zuzuschreiben ist
  • Zähe Nebelphasen mit den ersten Nachtfrösten sind ab der zweiten Monatshälfte wahrscheinlich
  • Zum Oktoberende sind erste Schneefälle nicht ungewöhnlich
  • Im Monatsverlauf nimmt die Sonnenscheindauer um 2 Stunden ab.
  • Die Uhrzeit wird am 31. Oktober auf die Normalzeit zurückgestellt

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns