Wetter Oktober 2015 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Oktober 2015 - Wettervorhersage vom 5. Oktober

Am heutigen Montag kann bei wechselnder Bewölkung vielfach die Sonne zum Vorschein kommen und es bleibt noch weitgehend trocken. Ab den Vormittagsstunden kann von Westen her die Bewölkung zunehmen und nachfolgend setzt von Südwesten her Niederschlag ein, welcher sich in der Nacht auf Dienstag etwa bis zu einer Linie Hamburg - Dresden ausweiten kann. Die Temperaturen steigen allgemein auf +16/+20 Grad und können mit entsprechender Sonnenscheindauer mit +20/+23 Grad auch darüber liegen. Am Dienstag zieht das eine Niederschlagsband - unter weiterer Abschwächung - nach Nordosten ab und zum Nachmittag folgt aus westlichen Richtungen bereits das nächste Niederschlagsband nach. Zwischendurch mehren sich die sonnigen Lücken, so dass mit einem an der Küste durchaus strammen Wind aus südlichen Richtungen die Temperaturen auf +17/+23 Grad ansteigen können. Am Mittwoch, bzw. schon in der Nacht auf Mittwoch intensivieren sich die Niederschläge über Deutschland und können teils kräftiger und länger andauernd ausfallen. Im Tagesverlauf ziehen die Niederschläge am Mittwoch weiter nach Osten und sorgen dort für länger andauernde Niederschläge, während über dem Westen nur noch vereinzelt Regenfälle zu erwarten sind (Niederschlagsprognose). Der Wind dreht auf westliche Richtungen und führt mit +14/+18 Grad über dem Westen etwas frischere Luftmassen nach Deutschland, während über dem Osten die Temperaturen nochmals auf +17/+23 Grad ansteigen können. Am Donnerstag und Freitag zeigt sich bei einer Winddrehung auf nördliche Richtungen über dem Nordosten und Osten eine insgesamt höhere Wahrscheinlichkeit für gelegentliche Niederschläge als über den westlichen Landesteilen, wo sich ab und an auch die Sonne durchsetzen kann. Die Temperaturen können weiter zurückgehen und über dem Nordosten Werte zwischen +8/+13 Grad erreichen, sonst sind +13/+18 Grad zu erwarten. Am Freitag und Samstag kann die Niederschlagsneigung weiter nachlassen und der auffrischende Wind dreht von Nord auf östliche Richtungen. Insbesondere über den nördlichen und östlichen Landesteilen ermöglich der Wind die Zufuhr kühlerer Luftmassen, so dass dort Tagestemperaturen von +8/+14 Grad möglich sind, während über dem Süden und Westen +14/+18 Grad erreicht werden können. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Herbst Winter 2015/16.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

Wetter Oktober 2015 - Wettervorhersage vom 4. Oktober

Über den Gebieten etwa südlich der Mainlinie ist heute mit Niederschlägen zu rechnen, welche örtlich kräftiger und länger andauernd ausfallen können (Regenradar), während es nördlich der Mainlinie bei wechselnder, vielfach auch aufgelockerter Bewölkung sonnig und trocken bleiben kann. Die Temperaturen steigen über dem Süden zumeist auf Werte zwischen +10/+15 Grad und können im Norden +16/+19 Grad und über dem Osten auch bis +21 Grad erreichen. Am Montag scheint bei wechselnder Bewölkung zunächst noch die Sonne, bevor bereits zu den Vormittagsstunden die Bewölkung von Südwesten erneut zunehmen und am späten Nachmittag teils kräftige Niederschläge nach Deutschland führen kann. Die Temperaturen erreichen - je nach Bewölkungszustand, bzw. Sonnenscheindauer - Werte zwischen +13/+16 Grad, bzw. +15/+19 Grad. In der Nacht auf Dienstag können sich die Niederschläge etwa bis zu einer Linie Köln - Dresden ausweiten und im weiteren Tagesverlauf den Nordosten erreichen. Nachfolgend kommt es wiederholt zu Schauern von unterschiedlichster Intensität und Dauer, welche ihren Schwerpunkt voraussichtlich über den südlichen Landesteilen haben können. Die Temperaturen können am Dienstag über dem Süden auf +17/+22 Grad und über dem Norden auf +13/+17 Grad ansteigen. Betrachtet man die simulierte Niederschlagsprognose bis einschließlich Dienstag, so erkennt man den Schwerpunkt der Niederschläge mit 10-30 l/m² etwa südlich der Mainlinie, wobei unter "günstigen" Bedingungen auch bis 40-60 l/m² niedergehen können, während nördlich davon mit 0,5-7 l/m² deutlich weniger Niederschläge simuliert werden. Von Mittwoch bis Freitag kommt es immer wieder zu gelegentlichen Niederschlägen, welche in ihrer Anzahl und auch Intensität weiter nachlassen können. Der Wind dreht von südliche auf nördliche Richtungen und führt kühlere Luftmassen nach Deutschland, so dass die Temperaturen von Mittwoch mit +14/+18 Grad bis zum Freitag auf +10/+15 Grad zurück gehen können. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Herbst Winter 2015/16.

Wetter Oktober 2015 - Wettervorhersage vom 3. Oktober

Ganz so sonnig wie in den letzten Tagen wird es heute wohl nicht bleiben, da von Süden her hohe Wolkenfelder den Sonnenschein etwas eintrüben können. Es bleibt jedoch vielfach trocken und der auf südliche Richtungen drehende Wind lässt die Temperaturen auf +16/+20 Grad, örtlich auch bis +22 Grad ansteigen und ab den späteren Nachmittagsstunden ist entlang des Alpenrandes der eine oder andere Schauer nicht auszuschließen. In der Nacht auf Sonntag können sich von Süden her die Wolken weiter verdichten und auch noch im Verlauf des Sonntagvormittages über den Gebieten etwa südlich der Mittelgebirge für teils kräftige Niederschläge sorgen, welche sich im weiteren Tagesverlauf rasch auflösen und bis zum späten Nachmittag nach Osten abgezogen sein können. Nördlich der Mainlinie bleibt es hingegen vielfach sonnig und trocken. Die Temperaturen steigen - je nach Bewölkungszustand, bzw. Niederschlagssituation - auf +12/+17 Grad, bzw. auf +16/+21 Grad. Der Montag kann bei meist wechselnder Bewölkung noch verbreitet trocken und vielerorts auch sonnig beginnen, bevor sich im Verlauf des Nachmittags die Wolken von Westen her verdichten und nachfolgend teils kräftigere Niederschläge mit sich führen können, während es über den östlichen Gebieten noch weitgehend trocken bleiben kann. Die Temperaturen verbleiben zumeist im Bereich zwischen +16/+21 Grad und können je nach Bewölkungszustand, bzw. Sonnenscheindauer etwas darunter, bzw. auch darüber liegen. Am Dienstag, bzw. schon in der Nacht auf Dienstag dreht der Wind voraussichtlich auf südliche Richtungen und treibt vorderseitig warme aber auch feuchte Luftmassen nach Deutschland, so dass mit einer zunehmenden Niederschlagsneigung zu rechnen ist - teils können die Niederschläge bei Tagestemperaturen zwischen +16/+23 Grad auch ergiebig und länger andauernd sein. Am Mittwoch und Donnerstag folgt das "klassische" Rückseitenwetter mit auflebenden und auf westliche Richtungen drehenden Wind, so dass bei einem Mix aus Sonne und vielfach wechselnder Bewölkung mit gelegentlichen Schauern zu rechnen ist. Die Temperaturen gehen allgemein weiter zurück und können bis zum Donnerstag noch Werte zwischen +13/+18 Grad erreichen. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Herbst Winter 2015/16.

Wetter Oktober 2015 - Wettervorhersage vom 2. Oktober

Heute scheint nach örtlicher Nebelauflösung vielfach die Sonne und der bisweilen stramme Wind aus östlichen Richtungen schwächt sich weiter ab. Die Temperaturen steigen zumeist auf +15/+18 Grad und können örtlich bis +19/+20 Grad erreichen. Am Samstag scheint zunächst noch verbreitet die Sonne, bevor zum Nachmittag über den südlichen Landesteilen die Bewölkung von Südwesten her zunehmen kann und nachfolgend der eine oder andere Schauer nicht auszuschließen ist, sonst bleibt es weitgehend trocken. Die Temperaturen steigen mit auf südliche Richtungen drehenden Wind weiter an und können verbreitet Werte zwischen +17/+21 Grad erreichen, während über dem Süden auch bis +22/+24 Grad möglich sind. Am Sonntag, bzw. schon in der Nacht auf Sonntag nimmt die Bewölkung von Süden her weiter zu, so dass in der Nacht und am Sonntag tagsüber etwa südlich der Mainlinie eine erhöhte Schauer- und Gewitterneigung zu erwarten ist, während es nördlich der Mainlinie weitgehend trocken bleiben kann. Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - über dem Süden auf +11/+16 Grad und über dem Norden auf +17/+23 Grad. Am Montag nähert sich im Tagesverlauf ein Tiefdruckausläufer Deutschland von Westen her, so dass zunächst noch mit Sonnenschein zu rechnen ist, welcher sich tagsüber von Westen her eintrüben kann - es kann aber bei Temperaturen zwischen +16/+22 Grad noch weitgehend trocken bleiben. Erst am späten Abend, bzw. in der Nacht auf Dienstag erreichen die ersten Niederschlagsfelder Deutschland und können bis zum Nachmittag nach Osten hin abziehen. Nachfolgend lockert die Bewölkung kurzweilig auf, so dass bei einem Mix aus Sonne und Wolken nur mit gelegentlichen Schauern zu rechnen ist, bevor zum späten Nachmittag das nächste Niederschlagsband den Westen erreicht. Die Temperaturen steigen nochmals an und erreichen verbreitet Werte um die +20 Grad herum. In der Nacht auf Mittwoch intensivieren sich die Niederschläge weiter und können sich bis zum Vormittag über die östlichen Landesteile ausweiten. Nachfolgend kommt es bei vielfach wechselnder Bewölkung und Temperaturen zwischen +14/+18 Grad zu wiederholten Schauern. Es bleibt im Detail zum heutigen Stand noch abzuwarten, wie sich die Niederschläge am Dienstag und auch am Mittwoch entwickeln werden, da die Simulationen der Wettermodelle hierzu noch nicht eindeutig genug sind. Es zeigt sich jedoch eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass das bisweilen beständige Wetter im Verlauf der kommenden Woche zunehmend unbeständiger wird. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Herbst Winter 2015/16.

Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2022 +20,22 +3,7 +2,3 48,5 l/m² - extrem trocken
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +11,57 +2,6 +1,3 398 l/m² - extrem zu trocken

Statistische Wetterwerte für Oktober

  • Zum Beginn häufiger die ersten Kaltlufteinbrüche bei Skandinavien
  • Das fördert die Wetteraktivität auf dem Atlantik und die ersten Herbststürme sind möglich
  • Mit einer Wahrscheinlichkeit von 73 Prozent ist im Zeitraum vom 7. bis 19. mit verstärktem Hochdruckeinfluss zu rechnen, was dem goldenen Oktober zuzuschreiben ist
  • Zähe Nebelphasen mit den ersten Nachtfrösten sind ab der zweiten Monatshälfte wahrscheinlich
  • Zum Oktoberende sind erste Schneefälle nicht ungewöhnlich
  • Im Monatsverlauf nimmt die Sonnenscheindauer um 2 Stunden ab.
  • Die Uhrzeit wird am 31. Oktober auf die Normalzeit zurückgestellt

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns