Wetter Oktober 2013 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter im Oktober 2013 - Wettervorhersage vom 19. Oktober

  • M. Hoffmann
Der heutige Samstag präsentiert sich verbreitet sonnig und weitgehend trocken, erst ab den späten Nachmittagsstunden verdichtet sich die Bewölkung von Westen und in der Nacht auf Sonntag kommt es nachfolgend zu etwas Niederschlag. Die Temperaturen steigen mit viel Sonnenschein westlich der Linie Köln - Bayrischer Wald auf +17/+23 Grad, sonst auf +11/+16 Grad. Am Sonntag und Montag ist es überwiegend stark bis wechselnd bewölkt und es kommt Zeit- und Phasenweise zu Schauern mit Gewittern, die in der Nordhälfte auch länger andauernd sein können - die Temperaturen bleiben mit +16/+22 Grad außergewöhnlich warm. Die Niederschlagssummen zeigen mit 8-15 l/m² im Nordwesten bis Montagabend den Schwerpunkt der Niederschläge - sonst sind es verbreitet 1-5 l/m², entlang der Mittelgebirge auch bis 8 l/m². Der Dienstag bleibt zum heutigen Stand trocken und mit Temperaturen zwischen +17/+24 Grad weiterhin warm. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 12:30 Uhr mit einer neuen Wetterprognose zum Herbst/Winter.

Anzeige

 

Empfehlen Sie uns weiter

 

Wetter im Oktober 2013 - Wettervorhersage vom 18. Oktober

  • M. Hoffmann
Wie man auf dem Wolkenradar sehr schön erkennen kann, teilt das Wetter heute Deutschland in zwei Hälften. Im Nordosten bleibt es bei +9/+13 Grad überwiegend stark bewölkt mit etwas Nieselregen, während mit jedem Kilometer in Richtung Südwesten die Wolken auflockern und die Sonne bei Temperaturen zwischen +14/+18 Grad für längere Zeit zum Vorschein kommen kann. Der Samstag beginnt nach Nebelauflösung zunächst freundlich und mit viel Sonnenschein, bevor zum Nachmittag sich von Westen die Bewölkung erneut verdichtet - es bleibt aber bis zu den Abendstunden weitgehend trocken. Die Temperaturen steigen im Süden auf +15/+21 Grad, während die warme Luft mit +10/+15 Grad den Norden und Osten noch nicht erreicht hat. Am Sonntag wird das Wetter von Westen zunehmend wechselhafter mit zahlreichen Schauern, die örtlich auch mit Gewittern einhergehen können und zum Abend den Osten erreichen werden. Die Temperaturen steigen nun auch im Nordosten an, so dass einheitliche +16/+22 Grad erwartet werden. Die kommende Woche startet wechselhaft, es bleibt aber bei der lebhaften Südwestströmung mit Temperaturen zwischen +17/+23 Grad außergewöhnlich warm. Als relativ trocken ist zum heutigen Stand der Dienstag, bevor zum Mittwoch die nächste Störung Deutschland erfasst. Mehr dazu gegen 12:30 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Herbst/Winter

Wetter im Oktober 2013 - Wettervorhersage vom 17. Oktober

  • M. Hoffmann
Heute regnet es nördlich der Mittelgebirge gelegentlich, in Richtung Küste auch länger andauernd. Im Süden macht sich hingegen zunehmend der sich von Südwesten aufbauende Hochdruck mit sonnigen Anteilen bemerkbar (Regenradar | Wolkenradar). Die Temperaturen steigen im Süden auf +14/+17, sonst verbreitet auf +10/+15 Grad. Am Freitag ist es in der Mitte und im Nordosten zunächst noch stark bewölkt und abgesehen von örtlich leichten Nieselregen bleibt es weitgehend trocken. Sonst setzt sich von Südwesten mit +15/+18 Grad die Sonne durch, während im Nordosten nur +10/+13 Grad erwartet werden. Der Samstag zeigt sich zum heutigen Stand weitgehend trocken und besonders im Süden mit +18/+23 Grad außergewöhnlich warm, im Nordosten bleibt es mit +10/+14 Grad kühler. Bereits in der Nacht auf Sonntag nimmt die Schauer und Gewitteraktivität im Süden und Westen zu und greift im Tagesverlauf auf ganz Deutschland über. Mit einer sehr strammen Südwestströmung erreichen die warmen Luftmassen am Sonntag mit +15/+20 Grad auch den Nordosten, im Süden sind erneut +18/+23 Grad möglich. Das außergewöhnlich warme Wetter bleibt mit +16/+23 Grad zum Start in die neue Woche erhalten, ganz trocken bleibt es jedoch nicht. Mehr dazu gegen 12:30 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Herbst/Winter.

Wetter im Oktober 2013 - Wettervorhersage vom 16. Oktober

  • M. Hoffmann
Langsam aber stetig bessert sich das Wetter in den kommenden Tagen. So ist es heute zunächst noch verbreitet stark bewölkt und die letzten Niederschläge ziehen in Richtung Osten ab. Von Westen nehmen die sonnigen Lücken bis zu den Nachmittagsstunden zu, bevor sich ab den späteren Nachmittagsstunden die Bewölkung von Westen erneut verdichtet - geringfügiger Regen ist aber erst in der Nacht auf Donnerstag zu erwarten. Die Temperaturen stiegen heute - je nach Sonnenscheindauer - auf +10/+15 Grad. Am Donnerstag bleibt es nördlich der Mittelgebirge wechselhaft, windig und mit jedem Kilometer in Richtung Küste auch regnerischer, während im Süden die sonnigen Anteile zunehmen werden. Die Temperaturen bleiben mit +10/+15 nahezu unverändert. Von Freitag bis einschließlich Sonntag bleibt der Wettercharakter mit zahlreichen Schauern wechselhaft, wobei länger andauernde Niederschläge erst zum Sonntagabend zu erwarten sind. Die Temperaturen steigen mit einer kräftigen Südwestströmung zunächst im Süden und Westen auf +17/+23 Grad, bevor die warme Luft am Sonntag mit +14/+19 Grad den Nordosten erreichen wird. Die simulierten Niederschlagssummen halten sich mit 0,5-12 l/m² in Grenzen, wobei der Niederschlagsschwerpunkt entlang der Alpen und der Küsten zu finden ist. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 12:30 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Herbst/Winter.

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2019 +3,9 +3,5 +2,9 30 l/m² - zu trocken
März 2019 +6,6 +3,1 +2,3 75 l/m² - zu nass
April 2019 +9,6 +2,2 +1,3 30 l/m² - zu trocken
Mai 2019 +10,9 -1,2 -2,1 80 l/m² - zu nass
Juni 2019 +19,8 +4,4 +4,0 55 l/m² - zu trocken
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +3,3 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken

Wetterfakten Oktober

Spätsommer Anfang September, Altweibersommer Ende September und zum Oktoberstart, welcher nicht selten in den goldenen Oktober übergeht. So ist eine Wettersingularität schon ausgemacht. Nicht selten herrscht eine Hochdruckdominanz vor.

  • Zum Oktoberbeginn jedoch häufiger die ersten Kaltlufteinbrüche bei Skandinavien
  • Das fördert die Wetteraktivität auf dem Atlantik und die ersten Herbststürme sind möglich
  • Mit einer Wahrscheinlichkeit von 73 Prozent ist im Zeitraum vom 7. bis 19. Oktober mit verstärktem Hochdruckeinfluss zu rechnen, was dem goldenen Oktober zuzuschreiben ist
  • Längere Nebelphasen mit den ersten Nachtfrösten sind dann wahrscheinlich
  • Zum Oktoberende (25.-31. Oktober) sind erste Schneefälle nicht ungewöhnlich

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Für unseren redaktionellen Teil suchen wir im Schwerpunkt Wetternachrichten Verstärkung! Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns