Ein Hoch und ein Tief stehen sich in den kommenden Tagen gegenüber und Deutschland mittendrin. Mit einer südlichen Grundströmung führt das zu außergewöhnlichen Temperaturen.

Verbreitet ist es heute stark bewölkt und über dem Westen ist etwas Regen zu erwarten. Am Nachmittag ergeben sich über Baden-Württemberg und dem westlichen Bayern Auflockerungen, was die Sonne auch für längere Zeit zum Vorschein kommen lassen kann. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +9 bis +13 Grad und über dem Osten sind bis +18 Grad möglich.

Anzeige

Wolken über dem Osten, Sonne über dem Westen

Ein Wolkenband liegt am 2. November über dem Osten und sorgt etwa östlich der Linie von Stuttgart und Berlin für starke Bewölkung. Weiter nach Westen lockert die Wolkendecke auf, was zu einer Sonnenscheindauer führen kann. Zwischendurch sind über Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein auch Schauer möglich, sonst ist die Niederschlagswahrscheinlichkeit als gering einzustufen. Die Temperaturen erreichen +10 bis +15 Grad und der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen, kann aber über den Küstenregionen von Nord- und Ostsee böig auffrischen.

Der November 2018 startet mit einem Wechselspiel aus Sonne, Wolken und mit etwas Niederschlag über dem Westen
Der November 2018 startet mit einem Wechselspiel aus Sonne, Wolken und mit etwas Niederschlag über dem Westen

loading...
  Aktuelle Wetterkarten
  Regenradar

Regenradar

Regenradar Deutschland
Regenradar mit erweiterten Funktionen
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Hochdruckdominiertes Novemberwochenende

Ein Hochdrucksystem positioniert sich im Zeitraum vom 3. und 4. November über Deutschland. So ist am Samstag über Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen, Berlin und Brandenburg häufig mit Sonnenschein zu rechnen. Sonst ziehen immer wieder Wolkenfelder vorüber, welche über Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein auch dichter sein können. Niederschlag ist aber keiner zu erwarten. Die Temperaturen erreichen +9 bis +13 Grad.

In der Nacht auf Sonntag bilden sich örtliche Nebelfelder aus und lösen sich tagsüber nur langsam auf. Ist das aber der Fall, so scheint verbreitet die Sonne von einem fast wolkenlosen Himmel. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen über dem Norden +9 bis +13 Grad und über dem Süden +13 bis +17 Grad.

Sonne und Wolken im Wechsel

Im Zeitraum vom 5. bis 7. November nähert sich ein Tiefdrucksystem Mitteleuropa. So nimmt die Anzahl der Wolken wieder zu, was zu einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken führen kann. Niederschläge sind am Montag und Dienstag keine zu erwarten. Zum Mittwoch aber erreicht ein Niederschlagsband den Westen und sorgt dort für ein paar Regentropfen. Der Wind kommt die meiste Zeit schwach aus unterschiedlichen Richtungen und frischt zum Mittwoch über dem Westen etwas auf. Die Temperaturen pendeln sich mit +14 bis +18 Grad auf ein für die Jahreszeit zu warmes Niveau ein.

Wann der November seinem Ruf als nasskalter Herbstmonat gerecht werden kann, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Winter 2018/19.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen