Starke Bewölkung mit einer geringfügigen Neigung für etwas Niederschlag ist heute über dem Nordosten zu erwarten, während in Richtung Süden nach teils zäher Nebel- und Hochnebelauflösung häufiger die Sonne zum Vorschein kommen kann. Entsprechend unterschiedlich verteilen sich die Temperaturen - so können etwa westlich der Linie Hamburg - Bodensee +10/+15 Grad und östlich der Linie +8/+13 Grad erreicht werden.

Am Dienstag greift ein Tiefdruckausläufer auf Norddeutschland über und sorgt im Tagesverlauf bei meist starker Bewölkung für zeitweiligen Niederschlag. Der Regen kommt bis zum Abend weiter nach Süden voran und erreicht zu den späten Abendstunden voraussichtlich die Mittelgebirge. Über dem Süden ändert sich derweil nicht viel. Nach teils zäher Nebel-, bzw. Hochnebelauflösung kommt nochmals verbreitet die Sonne zum Vorschein. Die Temperaturen erreichen über dem Norden mit Niederschlag +8/+13 Grad, sonst sind verbreitet +10/+15 Grad zu erwarten.

Das Niederschlagsband erreicht unter weiterer Abschwächung am Mittwoch den Alpenrand, so dass auch über dem Süden mit dem einen oder anderen Regentropfen gerechnet werden kann. Über dem Norden bleibt es meist stark bewölkt und etwa nördlich der Mittelgebirge ist mit zeitweiligen - meist leichten - Niederschlägen zu rechnen. Die Temperaturen gehen mit einem auffrischenden Wind aus westlichen Richtungen auf +6/+11 Grad zurück und die Schneefallgrenze kann von Nord nach Süd auf 900-1.800 Meter absinken.

Am Donnertag kann es bei wechselnder bis starker Bewölkung zu zeitweiligen Schauern kommen, welche bei Tagestemperaturen zwischen +6/+11 Grad oberhalb etwa 900-1.400 Meter in Schneefall übergehen können. Je nach Intensität der Schauer wären auch in Höhenlagen zwischen 700-900 Meter noch Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer nicht auszuschließen.

Die Neigung zu Schauern lässt am Freitag nach und konzentriert sich auf die Küstenregionen Norddeutschlands, während es nach Süden hin weitgehend trocken bleiben kann. Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - auf +7/+12 Grad. Ob es darüber hinaus milder oder gar kälter werden kann, klären wir in unserer nächsten Wetterprognose gegen 13:00 Uhr zum Wetter Herbst Winter 2016/17.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!