Das Hochdrucksystem über dem Süden von Deutschland weitet heute seinen Einfluss etwas weiter nach Norden aus, so dass die Niederschläge über dem Norden im Tagesverlauf nachlassen können. Der Wind kommt über dem Norden frisch bis mäßig und über dem Süden schwach aus westlichen Richtungen und lässt die Temperaturen auf +10/+15 Grad, örtlich bis +17 Grad ansteigen. In der Nacht auf Donnerstag ziehen schwache Niederschlagsfelder von West nach Ost, welche tagsüber etwa nördlich der Mittelgebirge noch für geringfügigen Niederschlag sorgen können, bevor zum Nachmittag von Süden her die Bewölkung wieder auflockern und mit jedem Kilometer in Richtung Süden die sonnigen Anteile zunehmen können. Bei nachlassendem Wind steigen die Temperaturen auf +10/+15 Grad und können mit längerer Sonnenscheindauer auf bis +17 Grad ansteigen. Am Freitag kann bereits am Vormittag die Bewölkung und der Wind über dem Nordwesten zunehmen, während in Richtung Südosten noch verbreitet die Sonne zum Vorschein kommen kann. Mit den Wolken setzt auch leichter Niederschlag ein, welcher bis zu den Abendstunden etwa eine Linie zwischen Stuttgart - Dresden erreicht haben kann. Die Temperaturen können über dem Norden mit +9/+13 Grad etwas zurückgehen, bleiben jedoch über dem Süden mit +13/+18 Grad für die Jahreszeit zu warm. In der Nacht auf Samstag kann der Wind weiter an Intensität zunehmen und kommt stark bis mäßig - an der Küste und über exponierten Lagen in Böen teils auch stürmisch aus westlichen, später nordwestlichen Richtungen. Tagsüber treibt der Wind weitere Niederschlagsfelder über die Nordhälfte von Deutschland, während es über dem Süden bei wechselnder Bewölkung weitgehend trocken bleiben kann. Die Temperaturen gehen allgemein etwas zurück und erreichen verbreitet Werte zwischen +6/+12 Grad. Ab den späten Abendstunden und in der Nacht auf Sonntag kann sich der Wind voraussichtlich weiter intensivieren und kommt stark bis mäßig aus nordwestlichen Richtungen - entlang der Küste von Nord- und Ostsee und über exponierten Lagen sind auch stürmische Böen bis 90 km/h nicht auszuschließen. Mit dem Wind folgen weitere Niederschlagsfelder nach welche überwiegend nördlich der Mainlinie für teils länger andauernden Niederschlag sorgen können - in Richtung Süden bleibt es voraussichtlich trocken. Die Temperaturen können mit Werten zwischen +8/+14 Grad gegenüber Samstag wieder etwas ansteigen. Zum Start in die neue Woche könnte sich ein neuerliches Zwischenhoch über Deutschland ausbilden, so dass mit einem weiterhin kräftigen Wind aus westlichen Richtungen die Niederschläge nachlassen und örtlich des Öfteren die Sonne zum Vorschein kommen kann. Die Temperaturen bleiben mit Werten zwischen +9/+15 Grad und über dem Süden örtlich bis +19 Grad im zu warmen Bereich. Ob sich daran etwas ändern kann, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Herbst Winter 2015/16.

Anzeige