Wetter November 2015 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter November 2015 - Wettervorhersage vom 1. November

Nebel, bzw. hochnebelartige Bewölkung ist heute im Schwerpunkt über dem Südwesten und Norden, sowie Nordosten zu erwarten, sonst kommt durchaus des Öfteren die Sonne zum Vorschein, was die Temperaturen rasch auf +13/+17 Grad ansteigen lassen kann, während in Nebelgebieten mit +6/+12 Grad etwas kühlere Werte zu erwarten sind. Am Montag ändert sich nur wenig. So kommt nach teils zäher Nebelauflösung häufig die Sonne zum Vorschein und die Temperaturen können mit Wind aus südlichen Richtungen noch etwas ansteigen und Werte zwischen +13/+19 Grad und bei länger andauerndem Nebel +5/+11 Grad erreichen. Der Dienstag beginnt zunächst wie der Montag mit regionalen Nebelfeldern, welche sich tagsüber nur zögerlich auflösen. Gelingt das, scheint die Sonne zunächst noch von einem strahlend blauen Himmel und die Temperaturen können auf +13/+19 Grad ansteigen und bei Nebel sind +5/+12 Grad zu erwarten. Im Tagesverlauf nähert sich von Westen her ein Tiefdruckausläufer und trübt den Sonnenschein über dem Südwesten und Westen ein, es bleibt jedoch weitgehend trocken. Am Mittwoch, bzw. in der Nacht auf Mittwoch kann es im Westen und Südwesten örtlich etwas tröpfeln, sonst bleibt es weiterhin trocken. Dem Tiefdruckausläufer gelingt es zum heutigen Stand nicht, sich sonderlich weit nach Osten durchzusetzen und schwächt sich nachfolgend ab, während das Hochdrucksystem wieder stärker werden kann. So bleibt es auch am Donnerstag bei einem Mix aus Sonne, Wolken und Nebel voraussichtlich trocken und die Temperaturen können mit einer kräftigen Südwestströmung am Mittwoch auf +13/+19 Grad und am Donnerstag auf +14/+19 Grad, örtlich auch bis +20 Grad ansteigen (bei Nebel +5/+11 Grad). Am Freitag ändert sich daran relativ wenig, wenngleich über dem Nordwesten und Norden mit stärkerer Bewölkung der eine oder andere Regentropfen nicht auszuschließen ist und auch die Temperaturen verändern sich mit Wind aus südwestlichen Richtungen kaum. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Herbst Winter 2105/16 und gegen 17:00 Uhr in erfolgt der erste Teil von Drei zur Witterungsabschätzung der Winterprognose 2015/16.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter November 2015 - Wettervorhersage vom 31. Oktober

Mit einem kräftigen Hochdrucksystem kommt das Wetter in den kommenden Tagen bis zum Dienstag zur Ruhe. Dabei verlagert das Hochdrucksystem seinen Schwerpunkt langsam vom östlichen Europa bis über das Mittelmeer und weitet kurzzeitig seinen Hochdruckgradienten nach Deutschland aus, so dass auch der sonst schwache Wind fast "einschläft". Deutschland liegt überwiegend auf der westlichen Seite des Hochdrucksystems, so dass aus südlichen Richtungen relativ warme Luftmassen nach Deutschland über die Alpen geführt werden können, aber auch in der Schweiz und Österreich bleibt es für die Jahreszeit oftmals zu warm - insbesondere in höheren Lagen ab 500-700 Meter können die Temperaturen mit entsprechender Sonnenscheindauer auf +13/+18 Grad ansteigen. In Lagen darunter wird es darauf ankommen, wie sich die teils zähen Nebel- und Hochnebelfelder der Nacht tagsüber auflösen können. Dort wo das der Fall ist, scheint die Sonne von einem strahlend blauen Himmel, was die bunte Vielfalt des Herbstes richtig in Szene setzen kann und auch in den Bergen ist eine tolle Fernsicht zu genießen. Bleibt es hingegen neblig-trüb oder hochnebelartig bewölkt - was häufiger in Fluss- oder Seenähe der Fall sein kann - sind +7/+13 Grad zu erwarten. In den Nächten können die Temperaturen auf +7/+1 Grad, örtlich auch etwas darunter absinken. Am Mittwoch und Donnerstag schwächt sich das Hoch etwas ab und Ausläufer der atlantischen Frontalzone könnten unter entsprechend günstigen Voraussetzungen den Westen und Südwesten von Deutschland mit Wolkenfeldern und einer geringen Niederschlagsneigung beeinflussen, während es in Richtung Osten weitgehend trocken bleiben kann. Bei den Temperaturen verändert sich wenig - etwas kühler in Nebelgebieten und wenn die Sonne zum Vorschein kommt, bleibt es für die Jahreszeit zu warm. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Herbst Winter 2015/16.

Wetter November 2015 - Wettervorhersage vom 30. Oktober

Ein kräftiges Hochdrucksystem liegt aktuell über dem östlichen Europa und beeinflusst mit seinen westlichen Gradienten auch das Wetter über Deutschland. Gleichzeitig bringen sich Tiefdrucksysteme auf dem Atlantik in "Stellung" um das Hochdrucksystem weiter nach Osten zu abzudrängen. Das gelingt (noch) nicht, so dass die Tiefdrucksysteme vor Mitteleuropa blockiert werden und nach Süden in Richtung Azoren einen sog. Abtropfprozess einleiten. So kommt es über Mitteleuropa zu einer Wellenbewegung, bei der Deutschland im Verbund beider Systeme auf der warmen Trogvorderseite und im Einflussbereich des Hochdrucksystems liegt. So kommt es in den kommenden Tagen bis zum 5. November insbesondere in den Nächten der Flusstäler und in Seenähe zur Ausbildung zäher Nebelfelder, welche sich auch tagsüber kaum mehr, bzw. sehr zögerlich auflösen können. Am ehesten ist das noch in Lagen oberhalb etwa 500-700 Meter der Fall und dort wo die Sonne zum Vorschein kommt ist die bunte Vielfalt der Bäume bei einem blauen Himmel richtig gut zu genießen und es empfiehlt sich bei einem Spaziergang die Kamera für ein paar Fotos einzupacken. Dort wo es länger neblig-trüb bleibt steigen die Temperaturen auf +5/+10 Grad, während mit länger andauerndem Sonnenschein die Temperaturen auf +14/+19 Grad ansteigen. In höheren Lagen sind bis 1.500 Meter bei guter Fernsicht Temperaturen von +7/+13 Grad zu erwarten. Es bleibt - mal abgesehen von örtlicher Nebelnässe - überwiegend trocken und in den Nächten können die Temperaturen können die Temperaturen mit +0/+5 Grad sich dem Gefrierpunkt nähern. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Herbst Winter 2015/16.

Wetter November 2015 - Wettervorhersage vom 29. Oktober

Ein Wolkenband liegt heute quer über Deutschland und sorgt über dem Süden zum Beginn des Tages noch für etwas Niederschlag, sonst bleibt es weitgehend trocken. Die Temperaturen steigen über dem Westen auf +8/+14 Grad, sonst sind - je nach Sonnenschein - Werte zwischen +6/+12 Grad zu erwarten. In den darauf folgenden Tagen positioniert sich ein Hochdrucksystem über dem östlichen Europa und führt auf seiner westlichen Gradientenseite warme Luftmassen aus südlichen Richtungen über die Alpen nach Deutschland. Im November ist mit fortschreitender Jahreszeit und abnehmenden Sonnenstand hoher Luftdruck nicht immer mit Sonnenschein und blauem Himmel gleichzusetzen. Denn insbesondere in den Nächten können sich über Flusstälern oder in Seenähe teils zähe Nebelfelder ausbilden, welche sich tagsüber nur zögerlich, örtlich auch gar nicht auflösen können. Entsprechend unterschiedlich verteilen sich die Temperaturen in den kommenden Tagen. Kommt die Sonne zum Vorschein (was häufig in höheren Lagen oberhalb etwa 500-700 Meter der Fall sein kann), so steigen die Temperaturen auf +13/+18 Grad, örtlich auch bis +20 Grad, während in Nebelgebieten die Temperaturen auf "frische" +5/+12 Grad ansteigen können und geringfügiger Niederschlag in Form von Nebelnässe nicht auszuschließen ist. Das Hochdrucksystem verlagert sich bis zum 5. November etwas nach Süden, so dass die stabile Wetterlage bis dahin anhaltend sein kann. Geht es nach den Kontrollläufen, so zeigt sich hier eine hohe Wahrscheinlichkeit für eine anhaltende Hochdruckwetterlage in den ersten November-Tagen bei einer Niederschlagsneigung, welche gegen Null tendiert. Im Temperaturspektrum zeigt sich eine Temperaturtendenz, welche gegenüber dem Jahreszeit-typischen Wert um etwa +3/+8 Grad erhöht sein kann - im Detail wird es darauf ankommen, wo die Sonne zum Vorschein kommen kann und wo nicht. Der Mittelwert liegt am 1. November über dem Süden und Westen bei +15 Grad und über dem Osten und Norden bei +12 Grad und am 5. November bei +12/+13 Grad über dem Westen und Süden und +10 Grad über dem Norden und Osten. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Herbst Winter 2015/16.

Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +10,38 +0,87 -0,28 647 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten November

Trübe Wetterstimmung im November - herrscht Hochdruck, schafft es die Sonne selten, den Nebel aufzulösen. Bei Tiefdruck gibt es bei nasskalten Temperaturen zumeist Erkältungswetter. Und dennoch hat das Wetter im November statistische Auffälligkeiten:

  • Mit hoher Wahrscheinlichkeit gibt es zwischen dem 1. und 7. November Hochdruck
  • Zwischen dem 8. und 11. November hat sich schon des Öfteren der Winter gezeigt
  • Im zweiten Novemberdrittel beruhigt sich das Wetter zunehmend und Nebelwetter macht sich breit/div>
  • Das letzte Novemberdrittel ist häufig von Tiefdruck, kräftigen Winden und relativ milden Temperaturen geprägt

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns