Skip to main content

Wetter im November 2011 - Wettervorhersage vom 28. Oktober

| M. Hoffmann
Für Anfang November wird es mit Temperaturen zwischen 15 und 17 Grad richtig warm, teilweise werden bei Föhn auch bis 20 Grad erreicht. Der Grund hierfür ist ein kräftiges Tiefdrucksystem bei England, welches mit einer südlichen Strömung warme Luft nach Deutschland führt. Nach Nebelauflösung ist der Himmel meist wechselnd bewölkt. Zum Wochenstart kann es vor allem nördlich der Mittelgebirge ein paar Regenschauer geben, welche sich von der Regenmenge her aber in Grenzen halten. Zum 4. November 2011 hin kippt diese Wetterlage allmählich und es wird zunehmend wechselhafter und die Temperaturen gehen Tag für Tag etwas zurück und werden zum 7. November Werte um 6 bis 10 Grad erreicht haben. Betrachtet man die - zum heutigen Stand - entstehende Großwetterlage, so werden die Tage nach dem 7. November äußerst spannend. Beide Wettermodelle rechnen mit einem Mittelmeertief und einem Hochdruckgebiet bei Skandinavien. Daraus kann rasch "blockierende Nordlage" (Blockadehoch Atlantik, Tiefdruck über dem östlichen Europa) entstehen, welche den ersten Kälteschub bringen kann. Auch die Kontrollläufe rechnen mittlerweile mit einem abwechslungsreichen Zeitraum ab dem 5. November.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)