Wetter: Der Mai beginnt über dem Süden mit kräftigen Schauern und Gewittern

Der Mai beginnt über dem Süden mit Schauer und Gewitter

Labil geschichtete Luftmassen gelangen nach Deutschland und sorgen über dem Süden für teils kräftige Schauer und Gewitter. Weiter nach Norden setzt sich die Trockenheit fort und wird zunehmend zu einem Problem.

Schauer und Gewitter. Die sonnigen Momente minimieren sich heute weiter und beschränken sich auf den Nordosten und Westen. Sonst herrscht verbreitet starke Bewölkung vor. Bleibt es über dem Norden trocken, so setzt südlich der Linie von Köln und Dresden Niederschlag ein, der in Form von Schauern und Gewittern für Abwechslung sorgen kann. Über Baden-Württemberg und Bayern können die Schauer kräftiger ausfallen (Gewitterradar). Der Wind kommt schwach aus nördlichen Richtungen und frischt in Schauernähe böig auf. Die Temperaturen erreichen über Teile von Brandenburg, Berlin, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen +14 bis +18 Grad, sonst gehen die Werte auf +10 bis +15 Grad zurück.

Schauerwetter über dem Süden

Sonnige Momente sind am 1. Mai (So.) meist von kurzer Dauer und werden gehäuft entlang eines breiten Streifens zwischen Baden-Württemberg und Brandenburg vorkommen. Zwischendurch sind südlich der Linie von Köln und Dresden immer wieder Schauer möglich und sich über Baden-Württemberg und Bayern intensivieren und mit Gewittern einhergehen können. Der Wind kommt schwach aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen pendeln sich auf +10 bis +15 Grad ein und können über den östlichen Landesteilen bis +18 Grad erreichen.

Ein Mix aus Sonne, Wolken und Schauern

Die Wolkenlücken werden am 2. und 3. Mai (Mo. und Di.) zahlreicher, doch phasenweise können die Wolken dichter werden, für gelegentliche Schauer sorgen, deren Schwerpunkt am Montag mehr über dem östlichen Bayern liegt und sich zum Dienstag über Baden-Württemberg ausdehnen kann. Weiter nach Norden bleibt es weitgehend trocken, wobei am Dienstag über Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern der eine oder andere Regentropfen nicht ausgeschlossen werden kann. Bei schwachen Windbewegungen aus nördlichen Richtungen erreichen die Temperaturen mit +14 bis +18 Grad frühlingshaft milde Werte.

Gewitter über Süddeutschland

Der 4. Mai (Mi.) beginnt verbreitet sonnig. Im Tagesverlauf mehren sich die Wolken und ziehen sich über Baden-Württemberg und Bayern zu einer Wolkendecke zusammen. Nachfolgend kommt es südlich der Donau zu kräftigen Schauern, die regional von Gewittern begleitet werden können. Nördlich von Baden-Württemberg und Bayern bleibt es bei wechselnder Bewölkung trocken. Die Temperaturen steigen bei schwachen Windbewegungen aus unterschiedlichen Richtungen auf +14 bis +18 Grad an.

Frühlingswetter

Die Schauer und Gewitter ziehen sich am 5. Mai (Do.) über die Alpen nach Süden zurück. Über Deutschland kommt es zu einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken und mit Regen ist nicht zu rechnen. Der Wind kommt schwach aus nordöstlichen Richtungen und kann phasenweise böig auffrischen. Die Temperaturen erreichen +14 bis +18 Grad und über dem Westen und Südwesten können bis +20 Grad möglich sein.

Nächste Aktualisierung

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +5,0 +2,4 +1,1 208,7 l/m² - zu trocken
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten im Mai

  • Das Wetter ist bekannt dafür, dass es wechselhaft ist und mit zunehmend warmen Temperaturen für Wachstumswetter sorgen kann.
  • Ruhiges Wetter zum Beginn des Monats
  • Sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter im Zeitraum zwischen dem 8. und 18. Mai (Eisheilige)
  • Warmes Hochdruckwetter zumeist zwischen dem 18. und 28. Mai
  • Erste Sommertage sind in der letzten Dekade häufiger

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns