Wetter Mai 2022: Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetterbericht: Turbulentes Maiwetter - Hitze, Schwüle und Unwetter

Schauer und Gewitter - örtlich unwetterartig

Das Wetter der Woche verläuft turbulent und abwechslungsreich. Zudem beginnt und endet die Woche mit einem großen Knall, der unwetterartige Wetterereignisse in Form von Starkregen, Blitz- und Hagelschlag, sowie stürmischen Windböen zur Folge haben kann. Das Auftreten regionaler Tornados kann nicht ausgeschlossen werden.

Wetterwarnung

Schwere Gewitter. Die Bewölkung zieht sich heute rasch von West nach Ost zu und bereits zu den Vormittagsstunden setzen über dem Westen die ersten Schauer und Gewitter ein. Bis zum Nachmittag dehnen sich die Schauer und Gewitter bis zu einer Linie südlich von Bremen und Dresden aus. Mitunter können die Gewitter kräftiger ausfallen und das regionale Potential unwetterartiger Wetterereignisse ansteigen lassen. Mit Starkregen, Blitz- und Hagelschlag und stürmischen Winden kann gerechnet werden. (Warnlagenbericht || Gewitterradar || Unwetterwarnung). Weiter nach Osten bleibt es bis zum Abend trocken, bevor in der Nacht die Gewitterlinie übergreift und im Schwerpunkt entlang einer Linie von Hamburg und Dresden für schwere Unwetter sorgen kann. Die Temperaturen erreichen über dem Westen +18 bis +24 Grad und steigen über dem Norden und Osten auf +24 bis +28 Grad und örtlich bis +30 Grad an.

Leicht unbeständiges Mai-Wetter

Bei starker bis wechselnder Bewölkung kommt es am 17. Mai (Di.) über Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Berlin und Brandenburg noch zu gelegentlichen Schauern und örtlichen Gewittern, die im Tagesverlauf nach Südosten abziehen. Nachfolgend setzt sich vermehrt der Sonnenschein durch und es bleibt trocken. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +17 bis +23 Grad und über dem Westen und Südwesten sind bis +25 Grad möglich.

Weiterlesen: Wetterbericht: Turbulentes Maiwetter - Hitze, Schwüle und Unwetter

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

Wettervorhersage: Sommer, Hochsommer und Unwetter

Sommerlich mit unwetterartigen Wetterereignissen

Die neue Woche starte mit unwetterartigen Schauern und Gewittern, bevor sich zur Wochenmitte erneut der Hochsommer durchsetzen kann, doch von Dauer ist auch diese Entwicklung nicht.

Sommerwetter. Verbreitet scheint heute die Sonne von einem wolkenlosen Himmel auf Deutschland herab. Zum Nachmittag können sich westlich einer Linie von Münster und Rheinland-Pfalz, sowie über den Mittelgebirgen Quellwolken ausbilden, doch ist nicht mit Niederschlag zu rechnen. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +20 bis +25 Grad und über dem Westen und Südwesten bis +28 Grad. Frischer bleibt es mit +17 bis +22 Grad über den Küstenregionen von Nord- und Ostsee.

Wetterwarnung

Kräftige Schauer und Gewitter

Sonnig beginnt das Wetter am 16. Mai (Mo.), bevor am Vormittag von Westen Wolken aufziehen und sich bis in die Abendstunden nach Osten ausdehnen. Zum Nachmittag setzen über dem Westen die ersten Schauer und Gewitter ein, die sich bis zum Abend entlang einer Linie von Münster und Dresden ausdehnen und dort auch intensivieren können (Niederschlagsprognose). Weiter nach Osten bleibt es trocken. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und kann in Gewitternähe stark böig auffrischen. Regional können die Gewitter unwetterartig ausfallen. Die Temperaturen erreichen über dem Osten +25 bis +30 Grad und über dem Westen +20 bis +25 Grad.

Weiterlesen: Wettervorhersage: Sommer, Hochsommer und Unwetter

Wetter: Zwischen Sommer und Hochsommer mit Unwettern zum Wochenstart

Ein sommerlicher Wettercharakter

Ein Hochdrucksystem dehnt sich über Deutschland aus, doch gelingt es Störimpulsen, mit Schauern und Gewittern Akzente zu setzen, die am Montag regional für unwetterartige Wetterereignisse sorgen können.

Sommerliches Wochenende. Der Wind kommt heute über dem Nordosten noch kräftig aus nordwestlichen Richtungen, schwächt sich aber zum Sonntag - wie über dem restlichen Deutschland - ab und kommt aus unterschiedlichen Richtungen. Die Wolken lösen sich auf und vermehrt kommt die Sonne zum Vorschein. Mit Regen ist nicht mehr zu rechnen. Die Temperaturen erreichen am Samstag +17 bis +23 Grad und steigen zum Sonntag mit +20 bis +25 Grad und örtlich bis +28 Grad in den sommerlich warmen Bereich an.

Wetterwarnung

Von Westen ziehen kräftige Schauer und Gewitter auf

Der 16. Mai (Mo.) beginnt mit viel Sonnenschein. Am Vormittag ziehen von Westen Wolken auf, die zum Nachmittag hochquellen und südlich einer Linie von Münster und Berchtesgaden für kräftige Schauer und Gewitter sorgen können. Das Potential von unwetterartigen Wetterereignissen steigt nach Osten hin an. Östlich der Linie von Hamburg und Regensburg bleibt es bis zum Abend weitgehend sonnig und trocken. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und kann in Schauernähe stark böig auffrischen. Die Temperaturen erreichen mit +24 bis +28 Grad und örtlich bis +30 Grad sommerliche bis hochsommerliche Werte. Mit den Schauern und Gewittern gehen die Temperaturen über dem Westen auf +17 bis +23 Grad zurück.

Weiterlesen: Wetter: Zwischen Sommer und Hochsommer mit Unwettern zum Wochenstart

Wetterbericht: Sommerlich mit unwetterartigen Schauern und Gewittern

Schauer und Gewitter - örtlich unwetterartig - spielen zum Beginn der neuen Maiwoche eine Rolle

Labil geschichtete Luftmassen sorgen in den kommenden Tagen immer wieder für etwas Abwechslung, bevor das Potential unwetterartiger Wetterereignisse in der neuen Woche ansteigen kann.

Südlich der Linie vom Schwarzwald und Regensburg gibt es bei einem schwül-warmen Luftmassengemisch immer wieder Schauer und Gewitter (Gewitterradar) zu erwarten, die regional kräftiger und örtlich unwetterartig ausfallen können. In einem breiten Streifen zwischen dem Saarland und dem nördlichen Bayern lockert die Bewölkung auf und die Sonne zeigt sich für längere Zeit. Nördlich der Linie von Köln und Dresden nimmt die Bewölkung zu und über Teile von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ist mit ein paar Regenspritzern zu rechnen. Der Wind kommt über der Nordhälfte stark böig und an der Küsten auch stürmisch aus westlichen Richtungen. Weiter nach Süden schwächt sich der Wind ab. Die Temperaturen erreichen über dem Norden +16 bis +21 Grad und über dem Süden +17 bis +23 Grad.

Der Sommer kommt zum Wochenende nach Deutschland zurück

Ein Hochdrucksystem baut sich am 14. und 15. Mai (Sa. und So.) über Deutschland auf und sorgt bei aufgelockerter Bewölkung für vermehrten Sonnenschein. Zum Nachmittag können regional Quellwolken hochschießen, doch mit Niederschlag ist nicht zu rechnen. Der Wind kommt am Samstag über dem Nordosten noch böig aus nordwestlichen Richtungen, schwächt sich sonst aber aus unterschiedlichen Richtungen kommend ab. Die Temperaturen erreichen am Samstag +17 bis +23 Grad und über dem Süden bis +25 Grad und am Sonntag sind +20 bis +25 Grad und über dem Westen und Südwesten bis +28 Grad möglich.

Weiterlesen: Wetterbericht: Sommerlich mit unwetterartigen Schauern und Gewittern


Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2022 +20,22 +3,7 +2,3 48,5 l/m² - extrem trocken
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +11,57 +2,6 +1,3 398 l/m² - extrem zu trocken
  • Das Wetter ist bekannt dafür, dass es wechselhaft ist und mit zunehmend warmen Temperaturen für Wachstumswetter sorgen kann.
  • Ruhiges Wetter zum Beginn des Monats
  • Sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter im Zeitraum zwischen dem 8. und 18. Mai (Eisheilige)
  • Warmes Hochdruckwetter zumeist zwischen dem 18. und 28. Mai
  • Erste Sommertage sind in der letzten Dekade häufiger

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns