Wetter Mai 2022: Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Deutschland: Der Sommer kommt

Der Sommer kommt nach Deutschland

Das Wetter dümpelt in den kommenden Tagen so vor sich hin, doch fast unmerklich dreht die Grundströmung auf südliche bis südwestliche Richtungen und lässt die Temperaturen spürbar ansteigen. Zur Wochenmitte können verbreitet sommerliche Temperaturen möglich sein.

Stark bewölkt zeigt sich heute der Himmel nördlich einer Linie von Köln und Berlin, sowie südlich einer Linie vom Bodensee und Nürnberg. Hin und wieder ist über diesen Regionen mit dem einen oder anderen Regentropfen zu rechnen, jedoch ist nicht viel an Niederschlag zu erwarten - regionale Gewitter sind nicht ausgeschlossen (Gewitterradar). Zwischen den beiden Linien scheint verbreitet die Sonne und es bleibt trocken (Wolkenradar). Der Wind kommt schwach aus überwiegend nördlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +16 bis +20 Grad und örtlich bis +22 Grad.

Viel Sonnenschein über dem Norden

Die Wolkendecke löst sich am 8. Mai (So.) über dem Norden auf, was nördlich der Linie von Köln und Berlin für nahezu ungehemmten Sonnenschein führen kann. Weiter nach Süden nimmt die Bewölkung zu und entlang der Mittelgebirge, sowie über dem Alpenraum sind gelegentlichen Schauer möglich. Sonst bleibt es trocken. Der schwache Wind aus nördlichen Richtungen lässt die Temperaturen auf +16 bis +21 Grad und örtlich bis +23 Grad ansteigen.

Weiterlesen: Wetter Deutschland: Der Sommer kommt

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

Die Wetterprognose Mai 2022: Sommerlich warmes Wetter

Der Sommer setzt sich in der neuen Maiwoche über Deutschland durch

In den kommenden Tagen erfährt die Großwetterlage eine strukturelle Veränderung. Die Sonnenscheindauer nimmt zu und zum Beginn der neuen Woche streben die Temperaturen in den sommerlich warmen Bereich.

Südlich der Linie von Baden-Württemberg und Sachsen tummeln sich heute viele Wolken und sonnige Momente sind nur von kurzer Dauer. Südlich einer Linie vom Schwarzwald und Regensburg können regionale Schauer und Gewitter (Gewitterradar) nicht ausgeschlossen werden. Weiter nach Norden nehmen bei wechselnder Bewölkung die sonnigen Momente zu und es bleibt bei Temperaturen von +14 bis +18 Grad trocken. Örtlich können bis +20 Grad erreicht werden. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen.

Über dem Norden leichter Regen möglich

Bereits in der Nacht auf den 7. Mai (Sa.) verdichtet sich die Bewölkung von Norden und nachfolgend setzt leichter Regen ein, der sich im Laufe des Tages - unter Abschwächung - nördlich einer Linie vom Saarland und Berlin ausdehnen kann. Viel an Niederschlag ist nicht zu erwarten (Niederschlagsprognose). Über den Gebieten südlich der Donau zeigt sich der Himmel ebenfalls stark bewölkt und mit einigen Schauern und örtlichen Gewittern kann gerechnet werden. In einem breiten Streifen entlang einer Linie vom nördlichen Baden-Württemberg bis nach Sachsen bleibt es bei wechselnder Bewölkung trocken. Die Temperaturen erreichen bei schwachen Windbewegungen aus unterschiedlichen Richtungen +14 bis +18 Grad und können mit einer längeren Sonnenscheindauer die +20 Grad-Marke anvisieren.

Weiterlesen: Die Wetterprognose Mai 2022: Sommerlich warmes Wetter

Wettervorhersage Deutschland: Leicht unbeständiges Frühlingswetter

Das Wetter im Mai bleibt vorerst leicht unbeständig

Gradientenschwach bleibt das Wetter über Deutschland auch in den kommenden Tagen. Hin und wieder kann mit einem Schauer oder Gewitter gerechnet werden, viel an Niederschlag kommt dabei nicht zusammen.

Wolken. Südlich der Linie vom Saarland und Berlin zeigt sich der Himmel am heutigen 5. Mai (Do.) stark bewölkt und südlich der Linie vom Schwarzwald und Dresden ist mit zeitweiligen Schauern zu rechnen, die mancherorts kräftiger ausfallen und mit Gewittern (Gewitterradar) einhergehen können. Die Zellen bewegen sich zudem kaum von der Stelle, was über den betroffenen Regionen für erhebliche Regensummen sorgen kann. Regionale Überflutungen sind nicht auszuschließen. Weiter nach Norden bleibt es trocken und der Sonnenschein nimmt bei wechselnder Bewölkung zu. Die Temperaturen erreichen bei schwachen Windbewegungen aus nördlichen Richtungen +14 bis +18 Grad.

Sonne und Wolken im Wechsel

Südlich der Donau sind am 6. Mai (Fr.) noch Schauer und Gewitter möglich. Weiter nach Norden lockert die Bewölkung auf und ein verbreitet trockener und sonniger Maitag ist zu erwarten. Die Temperaturen erreichen +15 bis +20 Grad und der Wind kommt unmotiviert aus unterschiedlichen Richtungen.

Weiterlesen: Wettervorhersage Deutschland: Leicht unbeständiges Frühlingswetter

Wettervorhersage: Frühlingswetter mit zeitweiligen Schauern und Gewittern

Schauer und Gewitter sind in den kommenden Maitagen immer wieder möglich

Feuchtwarme und labil geschichtete Luftmassen sorgen bis zum Wochenende immer wieder für Schauer und Gewitter, die regional kräftiger ausfallen können.

Nach einem teils sonnigen Start in den 4. Mai (Mi.) zieht sich von Süden die Bewölkung zu- und nachfolgend setzen Schauer und Gewitter ein (Gewitterradar), die zum Nachmittag kräftiger ausfallen und sich südlich einer Linie vom Saarland und Sachsen ausdehnen können. Weiter nach Norden bleibt es trocken und die sonnigen Momente nehmen zu. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen, kann aber in Gewitternähe böig auffrischen. Die Temperaturen erreichen +14 bis +18 Grad und über Teile von Brandenburg, Berlin, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt können bis +20 Grad möglich sein.

Leicht unbeständiges Maiwetter

Östlich einer Linie vom Schwarzwald und Berlin zeigt sich der Himmel am 5. Mai (Do.) stark bewölkt und südlich einer Linie vom Bodensee und Nürnberg ist immer wieder mit Schauern und örtlichen Gewittern zu rechnen. Weiter nach Westen lockert die Bewölkung auf und zum Nachmittag sind über Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Hessen ein paar Schauer möglich, sonst bleibt es weitgehend trocken. Die Temperaturen erreichen bei schwachen Windbewegungen +14 bis +18 Grad und mit einer längeren Sonnenscheindauer können bis +20 Grad erreicht werden. In Schauernähe kann es auf bis +12 Grad abkühlen.

Weiterlesen: Wettervorhersage: Frühlingswetter mit zeitweiligen Schauern und Gewittern


Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +5,0 +2,4 +1,1 208,7 l/m² - zu trocken
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten im Mai

  • Das Wetter ist bekannt dafür, dass es wechselhaft ist und mit zunehmend warmen Temperaturen für Wachstumswetter sorgen kann.
  • Ruhiges Wetter zum Beginn des Monats
  • Sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter im Zeitraum zwischen dem 8. und 18. Mai (Eisheilige)
  • Warmes Hochdruckwetter zumeist zwischen dem 18. und 28. Mai
  • Erste Sommertage sind in der letzten Dekade häufiger

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns