Wettervorhersage vom 08.05.2021 - Sommer und Eisheilige liegen eng beieinander

Turbulentes Maiwetter
Turbulentes Maiwetter

Der Mai kommt nicht zur Ruhe und treibt es zu den Eisheiligen auf die Spitze. Kühles und nasses Wetter mit kühlen und frühlingshaft milden Phasen wechseln sich ab und mancherorts kann es richtig nass werden.

Starke Bewölkung zieht heute westlich einer Linie vom Schwarzwald und Rostock auf und trübt den Sonnenschein weitgehend ein. Anders die Situation weiter nach Osten, wo sich die Sonne auch für längere Zeit blicken lassen kann. Mit Niederschlag ist zunächst nicht zu rechnen, bevor zu den späten Nachmittagsstunden über dem Nordwesten Schauer nicht auszuschließen sind. Der Wind kommt schwach aus südwestlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +12 bis +16 Grad und über dem Südwesten sind bis +20 Grad möglich.

Sommerwetter

Bei starker bis wechselnder Bewölkung kommt die Sonne am 9. Mai (So. - Muttertag) häufiger zum Vorschein und Niederschlag ist vorerst nicht zu erwarten. Der zieht in Form von Schauern und Gewittern erst zum späten Abend über dem äußersten Westen auf. Der Wind kommt mäßig aus südlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen sommerlich warme +20 bis +25 Grad und örtlich bis +28 Grad. Ganz vereinzelt können über den Ballungsgebieten über dem Westen und Südwesten bis +30 Grad erreicht oder überschritten werden (Temperaturprognose).

Anzeige

Über dem Westen Schauer und Gewitter

Stark bewölkt zeigt sich der Himmel am 10. Mai (Mo.), wobei über dem Osten noch sonnige Momente möglich sind. Verläuft der Tag weitgehend trocken, so ziehen am Nachmittag von Südwesten Schauer und Gewitter auf, die sich bis in die erste Nachthälfte westlich einer Linie von Rostock und Stuttgart ausdehnen können. Mitunter können die Gewitter unwetterartig ausfallen. Der Wind kommt mäßig aus unterschiedlichen Richtungen und kann in Schauer- und Gewitternähe stark böig bis stürmisch auffrischen. Die Temperaturen gehen über dem Westen auf +16 bis +22 Grad zurück und können sonst mit verbreitet +22 bis +26 Grad und örtlich bis +28 Grad sommerlich warme Werte erreichen.

Viele Wolken mit Schauer und Gewitter

Bei überwiegend starker Bewölkung dehnt sich am 11. Mai (Di.) die Neigung zu - teils kräftigen - Schauern und Gewittern nach Norden und Osten aus. Der Wind kommt böig aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen gehen auf +12 bis +16 Grad zurück und können über dem Westen bis +18 Grad erreichen. Ganz über dem Osten sind nochmals bis +28 Grad möglich.

Anzeige

Über dem Südosten viel Regen

Am 12. Mai (Mi.) verlagert sich ein Tiefdrucksystem über Deutschland. Bei starker Bewölkung ist mit wiederholtem Niederschlag zu rechnen, der nach Südosten kräftiger und länger andauernd ausfallen kann. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen und kann über Baden-Württemberg und Bayern stark bis mäßig auffrischen. Westlich der Linie von Münster und Stuttgart sind sonnige Momente möglich und die Temperaturen erreichen +14 bis +18 Grad. Sonst sind +10 bis +10 Grad und bei Dauerregen kaum mehr als +10 Grad zu erwarten.

Sommerlicher Norden, regnerischer Süden

Das Tief vom Vortag bewegt sich am 13. Mai (Do.) kaum von der Stelle und sorgt für wiederholte Schauer, die mancherorts länger andauernd sein können. Sonnenschein ist im Schwerpunkt über dem Nordosten und Südwesten jeweils nur für kurze Momente zu erwarten. Dort erreichen die Temperaturen sommerliche +15 bis +20 Grad, sonst pendeln sich die Werte auf +10 bis +15 Grad ein.

Turbulentes Maiwetter. Ob das Wetter bis Pfingsten so turbulent bleibt, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Pfingsten 2021.

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +9,79 +0,75 -0,48 610 l/m² - zu nass
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten im Mai

Statistische Wetterwerte für Mai

  • Das Wetter ist bekannt dafür, dass es wechselhaft ist und mit zunehmend warmen Temperaturen für Wachstumswetter sorgen kann.
  • Ruhiges Wetter zum Beginn des Monats
  • Sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter im Zeitraum zwischen dem 8. und 18. Mai (Eisheilige)
  • Warmes Hochdruckwetter zumeist zwischen dem 18. und 28. Mai
  • Erste Sommertage sind in der letzten Dekade häufiger

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns