Wettervorhersage vom 04.05.2021 - Unwetterartige Starkwindereignisse mit nachfolgend sommerlichen Aussichten

Turbulentes und zu Unwetter neigendes Maiwetter
Turbulentes und zu Unwetter neigendes Maiwetter

Heftige Sturmböen und orkanartige Winde lassen das Unwetterpotential über dem Norden und über exponierten Lagen ansteigen, bevor sich zum Wochenende der Sommer über Teile von Deutschland bemerkbar machen kann.

Wetterwarnung

Stürmisches Wetter. Ein kräftiger Wind fegt heute aus westlichen bis südwestlichen Richtungen kommend über Deutschland hinweg und kann auch über tieferen Lagen für stürmische Windböen sorgen. Über exponierten Lagen und den Küstenregionen sind schwere Sturmböen und örtlich auch orkanartige Winde zu erwarten (Windprognose). Der Wind führt viele Wolken nach Deutschland, aus denen zeitweiliger Niederschlag niedergehen kann. Viel ist nicht zu erwarten. Zum Nachmittag sind über Teile von Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Thüringen sonnige Auflockerungen möglich (Wolkenradar). Die Temperaturen erreichen nördlich der Linie vom Schwarzwald und Dresden +8 bis +12 Grad und örtlich bis +14 Grad. Weiter nach Süden sind bis +19 Grad möglich.

Wetterwarnung

Sturm und Schauer

Das Sturmtief verlagert sich am 5. Mai (Mi.) über Skandinavien und beeinflusst mit stürmischen Winden und örtlich mit schweren Sturmböen das Wetter über dem Norden von Deutschland. Weiter über dem Landesinneren schwächt sich der Wind zwar ab, kann aber über den exponierten Lagen noch für stürmische Windböen sorgen. Bei starker bis wechselnder Bewölkung kommt südlich einer Linie von Münster und Berlin häufiger die Sonne zum Vorschein. Zwischendurch sind immer wieder Schauer möglich, die mancherorts kräftiger ausfallen können. Kurze Gewitter sind nicht auszuschließen. Die Temperaturen erreichen +7 bis +13 Grad.

Anzeige

Viele Wolken, etwas Regen

Starke Bewölkung dominiert das Himmelsbild am 6. und 7. Mai (Do. und Fr.) südlich einer Linie von Münster und Berlin. Weiter nach Norden kommt es bei einem Wechselspiel aus Sonne, Wolken zu gelegentlichen Schauern, während weiter nach Süden die Schauer zahlreicher und örtlich kräftiger ausfallen können. Am Freitag ist über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern länger andauernder Niederschlag nicht auszuschließen. Der Wind kommt stark bis mäßig aus westlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +10 bis +15 Grad. Regnet es länger, so sinken die Werte auf +5 bis +10 Grad ab.

Anzeige

Von Südwesten rasch wärmer

Viele Wolken tummeln sich am 8. Mai (Sa.) über Deutschland und können nördlich der Linie vom Köln und Berlin für etwas Niederschlag verantwortlich sein, der über Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen kräftiger ausfallen kann. Der Wind dreht auf südliche Richtungen und frischt stark böig auf. Die Temperaturen erreichen bei Regen +8 bis +14 Grad, sonst bis +16 Grad. Etwa südlich der Linie von Köln und Nürnberg sind +15 bis +20 Grad und über dem Südwesten bis +25 Grad möglich.

Über dem Süden ein sommerlich warmer Gruß

Nördlich der Linie von Baden-Württemberg und Bayern ziehen am 9. Mai (So. - Muttertag) dichte Wolkenfelder vorüber und trüben den Sonnenschein verbreitet ein. Gelegentlich geht ein Schauer nieder, der über dem Norden und Nordwesten kräftiger ausfallen kann. Gewitter sind generell nicht auszuschließen. Weiter nach Süden scheint über Baden-Württemberg und Bayern häufiger die Sonne und ein trockener Maitag ist zu erwarten. Der Wind kommt böig aus südwestlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +17 bis +23 Grad und über dem Süden bis +28 Grad möglich.

Ein kräftiger Sturm sorgt über Deutschland für turbulentes Mai-Wetter. Nachfolgend beruhigt sich das Wetter, doch dreht der Wind auf südliche Richtungen und schickt einen sommerlichen Gruß über den Süden von Deutschland. Ob der sommerliche Temperaturcharakter zu den Eisheiligen einen Dämpfer verpasst bekommt und wie die Wetterentwicklung bis Pfingsten 2021 verlaufen kann, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Pfingsten 2021.

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +10,38 +0,87 -0,28 647 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten im Mai

Statistische Wetterwerte für Mai

  • Das Wetter ist bekannt dafür, dass es wechselhaft ist und mit zunehmend warmen Temperaturen für Wachstumswetter sorgen kann.
  • Ruhiges Wetter zum Beginn des Monats
  • Sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter im Zeitraum zwischen dem 8. und 18. Mai (Eisheilige)
  • Warmes Hochdruckwetter zumeist zwischen dem 18. und 28. Mai
  • Erste Sommertage sind in der letzten Dekade häufiger

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns