Wetter Mai 2020 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetterprognose vom 19. Mai 2020: Sommerliches Wetter mit einem Dämpfer zum Wochenende

Ein verbreitet sommerlicher Vatertag ist zu erwarten, doch so warm bleibt es nicht. Am Wochenende greift ein atlantischer Tiefdruckausläufer auf Deutschland über und sorgt für Abwechslung.

Mit starker Bewölkung beginnt der Tag etwa nördlich der Linie von Köln und Berlin, die im Tagesverlauf mehr und mehr auflockert, doch zum Nachmittag für den einen oder anderen Schauer sorgen kann. Weiter nach Süden bleibt es zunächst sonnig und trocken, bevor auch hier zum Nachmittag lokale Schauer und örtliche Gewitter für etwas Abwechslung sorgen können - insbesondere in Richtung Alpenrand sind vermehrte Schauer möglich. Der Wind kommt schwach aus nördlichen Richtungen und lässt die Temperaturen über der Nordhälfte auf +17 bis +22 Grad und über der Südhälfte auf bis +25 Grad ansteigen.

Schauerwetter

Ein Wolkenband erstreckt sich am 20. Mai (Mi.) von Bremen bis über den Bayerischen Wald und sorgt für wiederholte Schauer und lokale Gewitter die in ihrer Intensität unterschiedlich ausfallen können. Weitgehend sonnig und trocken bleibt es wohl über dem Südwesten und Nordosten. Der Wind kommt schwach aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +17 bis +23 Grad und über dem Westen sind örtlich bis +25 Grad möglich.

Weiterlesen: Wetterprognose vom 19. Mai 2020: Sommerliches Wetter mit einem Dämpfer zum Wochenende

Anzeige

 

 

Wettervorhersage vom 18. Mai 2020 - Sommerlich warm bei ansteigender Schauer- und Gewitterneigung

Im Verlauf der Woche steigt die Schauer- und Gewitterneigung an
Im Verlauf der Woche steigt die Schauer- und Gewitterneigung an

Die Temperaturen steigen im Wochenverlauf kräftig an und kratzen über dem Süden an der hochsommerlichen Marke, doch zeitgleich nimmt die Neigung zu Schauern und Gewittern zu.

Nördlich der Linie von Nordrhein-Westfalen und Sachsen ziehen heute dichte Wolkenfelder vorüber, die über den Küstenregionen von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zum Nachmittag für ein paar Schauer verantwortlich sein können. Weiter nach Süden bleibt es sonnig und trocken. Der Wind kommt über der Südhälfte schwach aus unterschiedlichen Richtungen und frischt über der Nordhälfte aus westlichen Richtungen kommend auf. Die Temperaturen erreichen ganz über dem Norden +12 bis +17 Grad und weiter nach Süden sind +18 bis +24 Grad zu erwarten.

Schauerwetter

Bei wechselnder Bewölkung schießen zum Nachmittag Quellwolken nach oben und sorgen verbreitet für gelegentliche Schauer und örtliche Gewitter - viel an Niederschlag wird nicht zu erwarten sein. Zudem bleibt es südlich der Linie von Köln und Dresden die meiste Zeit über Sonnig. Bei schwachen Windbewegungen aus nördlichen Richtungen erreichen die Temperaturen über dem Norden +14 bis +18 Grad und etwa südlich der Linie von Köln und Dresden sind +19 bis +24 Grad und örtlich bis +25 Grad möglich.

Weiterlesen: Wettervorhersage vom 18. Mai 2020 - Sommerlich warm bei ansteigender Schauer- und Gewitterneigung

Wetterprognose vom 17. Mai 2020: Der Sommer versucht sich über Deutschland durchzusetzen

Sommerliche Wetteraussichten
Sommerliche Wetteraussichten

Der Sommer versucht sich über Deutschland zu etablieren, doch so richtig mag das nicht gelingen. Die Temperaturen aber erreichen den frühsommerlichen bis sommerlich warmen Bereich.

Südlich der Linie von Köln und Berlin scheint heute verbreitet die Sonne und mit Niederschlag ist nicht zu rechnen. Weiter nach Norden nimmt die Bewölkung zu und über Teile von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ist mit dem einen oder anderen Schauer zu rechnen - viel an Niederschlag ist nicht zu erwarten. Zwischendurch kommt die Sonne für längere Zeit zum Vorschein. Der Wind kommt aus westlichen bis nordwestlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +15 bis +20 Grad und über dem Süden örtlich bis +23 Grad.

Regen über dem Norden

Der äußerste Norden von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern wird am 18. Mai (Mo.) von einem Tiefdruckausläufer gestreift und mit gelegentlichem Niederschlag ist zu rechnen. Die starke Bewölkung dehnt sich etwa bis zu einer Linie nördlich vom Saarland und Berlin aus, während es weiter südlich den ganzen Tag über sonnig und trocken bleibt. Vereinzelte Schauer sind am Alpenrand nicht auszuschließen.

Weiterlesen: Wetterprognose vom 17. Mai 2020: Der Sommer versucht sich über Deutschland durchzusetzen

Wettervorhersage vom 16. Mai 2020: Der Mai 2020 mit sommerlichen Ambitionen

Frühsommerliche Temperaturen
Frühsommerliche Temperaturen

Ein Hochdrucksystem dehnt sich über Deutschland aus und sorgt für nachlassende Niederschläge und eine ansteigende Anzahl an Sonnenstunden.

Etwa südlich der Linie von Köln und Berlin scheint heute verbreitet die Sonne von einem fast wolkenlosem Himmel. Lediglich über dem südlichen Bayern hängen noch Reste eines Tiefs über den Alpen fest. Nördlich der Linie verdichten sich die Wolken und zwischendurch ist mit dem einen oder anderen Regenspritzer zu rechnen. Der Wind kommt über der Südhälfte schwach aus unterschiedlichen und frischt über dem Norden aus westlichen Richtungen kommend böig auf. Die Temperaturen erreichen über dem Norden +12 bis +16 Grad und über dem Süden +15 bis +20 Grad.

Ein perfekter Frühlingstag

Verbreitet scheint am 17. Mai (So.) die Sonne auf Deutschland herab, wobei über dem Norden bei wechselnder Bewölkung die Sonne zeitweilig eingetrübt wird. Hier und da ist auch mit einem kurzen Schauer zu rechnen - viel an Niederschlag ist nicht zu erwarten und verbreitet bleibt es trocken. Der Wind kommt schwach aus nordwestlichen Richtungen und frischt über den Küstenregionen von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zeitweise auf. Die Temperaturen erreichen nördlich der Linie von Münster und Dresden +15 bis +19 Grad und weiter nach Süden sind bis +23 Grad zu erwarten.

Weiterlesen: Wettervorhersage vom 16. Mai 2020: Der Mai 2020 mit sommerlichen Ambitionen

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,3 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +11,76 +2,28 +1,53 554 l/m² - zu trocken

Wetterfakten im Mai

Statistische Wetterwerte für Mai

  • Das Wetter ist bekannt dafür, dass es wechselhaft ist und mit zunehmend warmen Temperaturen für Wachstumswetter sorgen kann.
  • Ruhiges Wetter zum Beginn des Monats
  • Sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter im Zeitraum zwischen dem 8. und 18. Mai (Eisheilige)
  • Warmes Hochdruckwetter zumeist zwischen dem 18. und 28. Mai
  • Erste Sommertage sind in der letzten Dekade häufiger

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns

Stadtwetter (beta)