Wetter Mai 2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Mai 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 29.04.2019 - Die Eisheiligen lassen grüßen

  • M. Hoffmann

Mit einem stabilen Wettercharakter ist in den kommenden Tagen nicht zu rechnen. Immer wieder kommt es zu Schauern. Anfang Mai steigen die Temperaturen zunächst in den frühlingshaft milden Bereich an, bevor nachfolgend ein markanter Temperaturrückgang erfolgt. Graupelschauer werden wieder ein Thema.

Der Mai beginnt standesgemäß, bevor die Eisheiligen die Schneefallgrenze wieder absinken lassen
Der Mai beginnt standesgemäß, bevor die Eisheiligen die Schneefallgrenze wieder absinken lassen

Starke Bewölkung dominiert das Wettergeschehen südlich einer Linie von Bremen und Berlin. Weiter nach Norden kommt häufiger die Sonne zum Vorschein und es bleibt trocken. Sonst ist im Tagesverlauf immer wieder mit Niederschlag zu rechnen, dessen Schwerpunkt über Sachsen und Bayern liegen kann. Der Wind dreht auf nördliche Richtungen und frischt zeitweilig böig auf. Die Temperaturen erreichen über dem Norden +15 bis +20 Grad und über dem Westen bis +18 Grad, sonst sind kühle +8 bis +13 Grad zu erwarten.

Ein Frühlingstag

Die Wolken lockern am Dienstag mehr und mehr auf und die Neigung zu Schauern verlagert sich über Baden-Württemberg und Bayern. Mit Hilfe der zunehmenden Sonnenscheindauer steigen die Temperaturen auf +15 bis +20 Grad an - trotz des schwachen Windes aus nördlichen Richtungen. Ab den späten Nachmittagsstunden sind über Mecklenburg-Vorpommern vereinzelte Schauer nicht auszuschließen.

Wetter am 1. Mai: Unbeständiger Osten

Der Wind kommt am 1. Mai aus nördlichen Richtungen und führt etwa östlich der Linie von Hamburg und München Wolkenfelder von Nord nach Süd. Zeitweilige Schauer und örtliche Gewitter sind bei Temperaturen von +13 bis +18 Grad zu erwarten. Weiter nach Westen lockert die Bewölkung auf und mit einer zunehmenden Sonnenscheindauer ist zu rechnen. Die Temperaturwerte erreichen warme +17 bis +22 Grad.

Aufziehende Schauer

Verbreitet scheint am 2. Mai die Sonne von einem zunächst blauen Himmel, bevor zum Nachmittag von Westen Quellwolken aufziehen und für regionale Schauer und örtliche Gewitter sorgen können. Der Wind dreht auf westliche Richtungen und frischt über den Küstenregionen von Nord- und Ostsee stark böig auf. Die Temperaturen sind mit +16 bis +22 Grad frühlingshaft warm.

Anzeige

Markanter Temperaturrückgang: Unbeständiges und kühles Mai-Wetter

Am 3. Mai zieht ein Tiefdrucksystem über Deutschland hinweg. Bei starker Bewölkung ist mit zeitweiligen Niederschlägen zu rechnen, welche am Nachmittag über dem Norden in eine Schauerform übergehen und über dem Süden länger andauernd ausfallen können. Der Wind kommt mäßig stark aus nordwestlichen Richtungen und kann über dem Norden in Böen stürmisch auffrischen.

Am 4. Mai verlagert das Tiefdrucksystem seine Position über den die Osthälfte und sorgt bei meist starker bis wechselnder Bewölkung für wiederholte Niederschläge - teils schauerartig verstärkt. Der Wind kommt stark bis mäßig aus nördlichen Richtungen und kann über exponierten Lagen stürmisch auftreten. Die Temperaturen sinken auf kühle +7 bis +12 Grad ab. Unter bestimmten Voraussetzungen sind Graupelschauer bis auf tiefere Lagen nicht auszuschließen und in der Nacht auf den 5. Mai ist Nachtfrost möglich. Die Eisheiligen lassen grüßen.

Zusammenfassung:

Der Mai 2019 startet durchwachsen. Sind die Temperaturwerte anfangs noch mild, so gehen diese bis zum 4. Mai auf deutlich zu kühle Werte zurück und Graupelschauer, sowie Nachtfrost sind möglich. Der Böig auffrischende Wind komplettiert den zunehmend ungemütlichen Wettercharakter.

Wie lange die Eisheiligen das Wetter über Deutschland dominieren werden, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer 2019.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +8,81 +2,45 +1,71 367 l/m² - zu trocken

Wetterfakten im Mai

Statistische Wetterwerte für Mai

  • Das Wetter ist bekannt dafür, dass es wechselhaft ist und mit zunehmend warmen Temperaturen für Wachstumswetter sorgen kann.
  • Ruhiges Wetter zum Beginn des Monats
  • Sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter im Zeitraum zwischen dem 8. und 18. Mai (Eisheilige)
  • Warmes Hochdruckwetter zumeist zwischen dem 18. und 28. Mai
  • Erste Sommertage sind in der letzten Dekade häufiger

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns