Wetter Mai 2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Mai 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 28.04.2019 - Aus warm wird kalt - vorgezogene Eisheilige

Ein instabiler Wettercharakter dominiert Anfang Mai das Wetter über Deutschland. Bei einer mäßig hohen Schauerneigung erreichen die Temperaturen zunächst noch frühlingshaft milde Werte, sinken im weiteren Verlauf aber spürbar ab.

Schauerwetter im Mai
Schauerwetter im Mai

Die Sonne kommt heute zwischen einem breiten Streifen von Köln nach Dresden verlaufend häufiger zum Vorschein. Weiter nach Norden und Süden zeigt sich der Himmel häufiger stark bewölkt. Im Tagesverlauf ist über ganz Deutschland mit zeitweiligen Schauern zu rechnen, welche örtlich auch kräftiger ausfallen können. Bei einem schwachen - in Schauernähe böigen - Wind aus unterschiedlichen Richtungen erreichen die Temperaturen über dem Norden +13 bis +17 Grad und über dem Süden +8 bis +13 Grad.

Schauerwetter

Am 29. April ist es verbreitet stark bewölkt und sonnige Momente sind nur von kurzer Dauer. Entlang eines Streifens von Bremen über Berlin nach Dresden verlaufend ist mit zeitweiligen Niederschlägen zu rechnen - örtlich auch länger andauernd. Weiter nach Süden gehen die Niederschläge mehr und mehr in Schauer über und ein aus nördlichen Richtungen kommender Wind komplettiert den unbeständigen Wettercharakter. Die Temperaturen erreichen verbreitet +14 bis +18 Grad und können über den Regionen mit Niederschlag mit +8 bis +13 Grad kühler ausfallen.

Schauriger Süden

Im Schwerpunkt von Baden-Württemberg und Bayern ist am Dienstag verbreitet mit starker Bewölkung und zeitweiligen Schauern zu rechnen. Weiter nach Norden lockert die Bewölkung auf und häufig kommt die Sonne zum Vorschein. Der Wind kommt schwach aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen verbreitet +14 bis +18 Grad und über dem südlichen Baden-Württemberg und Bayern sind +8 bis +13 Grad zu erwarten.

Das Wetter am 1. Mai

Der Wind aus nördlichen Richtungen treibt am 1. Mai immer wieder Wolken und Schauer über Deutschland hinweg. Mit Hilfe des Sonnenscheins steigen die Temperaturen rasch auf +15 bis +20 Grad an und können mit dem Niederschlag auf +12 bis +17 Grad absinken.

Anzeige

Schauer und Gewitter über dem Süden

Bei wechselnder Bewölkung kommt es am 2. Mai südlich der Linie von Köln und Dresden zu zeitweiligen Schauern, welcher weiter nach Norden an Intensität und Anzahl verlieren. Der Wind aus nördlichen Richtungen frischt in Küstennähe böig auf und schwächt sich über dem Landesinneren ab. Die Temperaturen erreichen mit +15 bis +20 Grad frühlingshaft milde Werte.

Viel Regen und Wind: Durchwachsenes Mai-Wetter

Im Zeitraum vom 3. und 4. Mai hängt noch vieles von den Details ab, sodass in den kommenden Stunden noch mit Veränderungen zu rechnen ist. Zum aktuellen Stand greift am Freitag ein Tiefdrucksystem auf Skandinavien über und sorgt über Deutschland für kräftigen Niederschlag, der zum Nachmittag die östlichen Regionen erreichen kann. Der Wind frischt stark böig auf und kann über exponierten Lagen auch stürmisch aus westlichen Richtungen kommen. Über den Küstenregionen sind schwere Sturmböen nicht auszuschließen.

Am Samstag bleibt der Wind stark böig bis stürmisch und treibt über dem Norden und Osten wiederholt Wolken- und Niederschlagsfelder hinweg. Nach Süden lockert die Bewölkung auf und neben Sonnenschein sind kurze Schauer zu erwarten. Erreichen die Temperaturen am Freitag noch +14 bis +18 Grad, so gehen diese im Tagesverlauf rasch zurück und pendeln sich bis zum Samstag auf +7 bis +13 Grad ein.

Zusammenfassung:

Unbeständiger Start in den Mai 2019. Immer wieder ist bei wechselnder Bewölkung mit Schauern zu rechnen, deren Schwerpunkt über dem Süden liegen kann. Erreichen die Temperaturen am 1. Mai noch +15 bis +20 Grad, so gehen die Werte bis zum 4. Mai auf +7 bis +13 Grad zurück.

Ob die Eisheiligen oder der Frühling im weiteren Verlauf über Deutschland Einzug halten wird, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer 2019.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,3 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +11,76 +2,28 +1,53 554 l/m² - zu trocken

Wetterfakten im Mai

Statistische Wetterwerte für Mai

  • Das Wetter ist bekannt dafür, dass es wechselhaft ist und mit zunehmend warmen Temperaturen für Wachstumswetter sorgen kann.
  • Ruhiges Wetter zum Beginn des Monats
  • Sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter im Zeitraum zwischen dem 8. und 18. Mai (Eisheilige)
  • Warmes Hochdruckwetter zumeist zwischen dem 18. und 28. Mai
  • Erste Sommertage sind in der letzten Dekade häufiger

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns

Stadtwetter (beta)