Ein Hochdruckgebiet über Skandinavien bestimmt das Maiwetter über Deutschland mit früh sommerlich warmen Temperaturen. Zu Christi Himmelfahrt zeigt sich ein erhöhtes Unwetterpotential.

Am heutigen 6. Mai scheint verbreitet die Sonne von einem fast wolkenlosen Himmel und sorgt für ein trockenes Maiwetter. Ganz vereinzelt können am Nachmittag über den Alpen ein paar Schauer und Gewitter niedergehen, die Wahrscheinlichkeit hierfür ist aber gering. Der Wind aus östlichen Richtungen frischt zeitweilig unangenehm auf, die Temperaturen jedoch können auf früh sommerlich warme +17 bis +23 Grad und örtlich bis +25 Grad ansteigen.

Anzeige

Zum Start in die neue Maiwoche bleibt der sommerliche Wettercharakter erhalten

Die Wolken können am 7. und 8. Mai über dem Süden von Baden-Württemberg und Bayern regional zunehmen und vereinzelt für ein paar Schauer und Gewitter sorgen, sonst bleibt es bei einem fast wolkenlosen Himmel sonnig und trocken. Der stramme Wind aus östlichen Richtungen bleibt erhalten und die Temperaturen können erneut +19 bis +24 Grad und über dem Westen örtlich bis +27 Grad erreichen.

Ein früh sommerlicher Wettercharakter stellt sich im Mai ein, doch zu Christi Himmelfahrt droht ein Wetterwechsel
Ein früh sommerlicher Wettercharakter stellt sich im Mai ein, doch zu Christi Himmelfahrt droht ein Wetterwechsel

Wetter Christi Himmelfahrt 2018: Unwetterpotential steigt an

Am 9. Mai nimmt die Anzahl der Quellwolken aus südlichen Richtungen zu und kann zum Nachmittag verbreitet für lokale Schauer und Gewitter sorgen. Die Temperaturen steigen mit dem kräftigen Wind aus östlichen Richtungen auf +22 bis +27 Grad an und können über dem Westen örtlich bis an die +30 Grad Marke heran reichen. Diese Temperaturwerte sind für den Mai viel zu warm.

An Christi Himmelfahrt näher sich ein Tiefdrucksystem und überquert im Tagesverlauf Deutschland von West nach Ost. So ist bereits schon zu den Vormittagsstunden etwa westlich der Linie von Hamburg und Stuttgart mit kräftigen Schauern und Gewittern zu rechnen, welche sich zum Nachmittag und Abend auf die östlichen Landesteile ausdehnen können. Mitunter können die Schauer und Gewitter auch unwetterartig ausfallen - das Potential hierfür ist nach den aktuellen Berechnungen der Wettermodelle vorhanden. Bevor der Niederschlag einsetzt, können die Temperaturen auf +20 bis +26 Grad und örtlich bis +28 Grad ansteigen, sinken mit den Schauern und Gewittern aber relativ rasch auf +14 bis +18 Grad ab.

Temperaturrückgang zum kommenden Maiwochenende

Das Tiefdrucksystem zieht am 11. Mai nach Osten ab und nachfolgend lockert die Bewölkung häufiger auf und die Maisonne kann für längere Zeit zum Vorschein kommen. Der Wind kommt aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen pendeln sich auf +16 bis +21 Grad ein, wobei örtlich auch bis +23 Grad erreicht werden können.

Wie sich das Wetter bis Pfingsten weiter entwickeln kann, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Wetter Pfingsten 2018.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen