Wieder extremes Wetter Anfang Mai: Anfangs bestimmt noch ein Tiefdrucksystem das Wetter über dem Süden von Deutschland. In den kommenden Mai Tagen aber setzt sich zunehmend hoher Luftdruck mit viel Sonnenschein durch.

Am heutigen Donnerstag nehmen im Tagesverlauf die Wolkenlücken über dem Norden zu und zum Nachmittag kann häufiger die Maisonne zum Vorschein kommen. Weiter nach Osten und Süden bleibt es die meiste Zeit über stark bewölkt und gelegentlich kann dort mit etwas Niederschlag gerechnet werden. Vereinzelte Gewitter sind dabei nicht auszuschließen. Die Temperaturen erreichen bei einem böigen Wind aus nördlichen Richtungen +13 bis +17 Grad und über dem Süden sind örtlich bis +20 Grad möglich.

Anzeige

Unbeständiges Maiwetter über dem Süden

Der Süden von Bayern und Baden-Württemberg liegt am 4. Mai noch im Einflussbereich eines Tiefdrucksystems über der Mittelmeerregion, während sich über Norddeutschland ein Hochdrucksystem bemerkbar machen kann. So ist über dem Norden bei wechselnder Bewölkung häufiger mit Sonnenschein und einem trockenen Wettercharakter zu rechnen, während über dem Süden von Bayern und Baden-Württemberg zum Nachmittag örtliche Schauer und Gewitter möglich sind. Der Wind kommt mäßig aus nordöstlichen Richtungen und kann in Böen stark auffrischen. Die Temperaturen erreichen +14 bis +18 Grad und können über dem Süden örtlich bis +23 Grad erreichen.

Das früh sommerlich warme Frühlingswetter kehrt zurück
Das früh sommerlich warme Frühlingswetter kehrt zum kommenden Mai Wochenende zurück

Frühsommerlich warmes Maiwochenende

Das Hochdrucksystem setzt sich im Zeitraum vom 5. bis 6. Mai über Deutschland durch, kann aber am Samstag vereinzelte Schauer und Gewitter über dem Süden von Baden-Württemberg und Bayern nicht verhindern. Sonst zeigt sich häufig die Maisonne von einem fast strahlend blauen Himmel und es bleibt trocken. Die Temperaturen steigen vom Samstag mit +17 bis +23 Grad bis zum Sonntag auf frühsommerliche Werte zwischen +19 bis +24 Grad an und können örtlich auch bis +27 Grad erreichen. Der Wind kommt relativ frisch aus überwiegend östlichen Richtungen.

Warmer Start in die neue Mai Woche - zunehmende Schauer- und Gewitterneigung

Am 7. und 8. Mai verliert das Skandinavienhoch etwas an Einfluss, sodass feucht warme Luftmassen über den Süden von Deutschland geführt werden können. In Folge daraus steigen die Temperaturen bis zum Dienstag auf +22 bis +27 Grad und über dem Westen sind auch örtlich bis +30 Grad nicht auszuschließen, doch steigt von Süden her die Neigung zu Schauern und Gewittern an.

Vorhersage Mai: Zusammenfassung

  • Über dem Süden noch erhöhte Neigung zu Schauern.
  • Über das Mai Wochenende setzt sich über Deutschland hoher Luftdruck durch.
  • Die Temperaturen steigen bis zum 6. Mai auf +22 bis +27 Grad an.
  • Das hohe Temperaturniveau hält sich auch zum Start in die neue Mai Woche.
  • Zum 7. und 8. Mai werden die Luftmassen zunehmend feuchter, was die Neigung zu Schauern und Gewittern erhöht.
  • Für die Jahreszeit insgesamt zu warme Temperaturen.

Bahnt sich da ein Wetterwechsel an? Wie sich das auf die darauffolgenden Tage rund um Christi Himmelfahrt (10. Mai) und Muttertag (13. Mai) auswirken kann, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wettervorhersage Sommer 2018.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen